Mein Pferd legt ständig seine Ohren an?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Sisterlove,

es gibt Pferde, bei denen ist das "Ohren anlegen" einfach eine Angewohnheit, eine Marotte. Meist wissen die Pferde gar nicht, dass den Menschen das so dolle stört oder sie machen es aus Gewohnheit, weil sie wissen, dass sie dann Aufmerksamkeit bekommen. Normalerweise wurden diese Pferde NICHT geschlagen, sondern haben einfach noch nicht den richtigen "Draht" zum Menschen gefunden.

Gerade bei jungen Pferden kann man dieses Verhalten sehr gut positiv beeinflussen über "Klickertraining". Habe das mal in einem Vortrag von Nathalie Penquitt gehört, die hat auch ein Pferd, welches oft die Ohren anlegt. Bei aggressiven Pferden kann man das auch nutzen, indem man sich einfach hinter einen sicheren Zaun stellt und "klickt", wenn das Pferd "sanft guckt".

So lernen die Pferde nach und nach, wie sie dem Menschen gegenüber die "richtige" Stimmungslage zeigen, um belohnt zu werden.


Noch ein Tipp: Wenn dein Pferd nach dir schnappt, ist das normalerweise keine Aggression (sonst würde es richtig beißen), sondern auch ein "Aufmerksamkeit erhaschen wollen" oder "spielen". Man sollte dem Pferd dann nicht vor den Kopf stoßen und aggressiv reagieren (auf die Schnauze hauen).

Versuche doch einfach mal nach einem Schnapper einfach wegzugehen (Kontaktabbruch). Oft wird es dann besser und hört irgendwann ganz auf. Voraussetzung ist natürlich, dass das Pferd dich mit dem Schnapper nicht Vertreiben wollte, sondern Aufmerksamkeit gesucht hat...

Funktioniert das nicht, kann man nach dem Schnapper sich auch einfach überschwenglich freuen, die Nase des Pferdes zu sich hinnehmen und an den Seiten dolle reiben. Dabei jauchzt man "oh du tolles Pferd, oh du süßes Pferd, ich möchte dich auch ganz dolle lieb haben". Viel reiben, dolle reiben und vor allem so lange, bis es dass Pferd wirklich richtig unangenehm findet. 2-3 Mal sollte es schon versucht haben, sich der "Liebkosung zu" entziehen, bevor man aufhört...

Pferde können durchaus zwischen Aggression (Klaps) und Zuneigung (Freuen und Reiben) unterscheiden und werden damit nicht kopfscheu oder gnatzig. Da sie deinen "Freudeüberschwang" in Zukunft aber vermeiden wollen, werden sie das Schnappen einstellen.

VLG - Feivel


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

Das er die Ohren anlegt muss nicht immer heißen, dass er aggressiv o.ä ist. Es kann auch symbolisieren, dass wenn du z.B neben oder hinter ihm stehst, das er sich für dich interessiert oder er ist entspannt (dabei sind die Ohren nicht richtig nach hinten gelegt, sondern "hängen" mittig runter).

Um genauer herauszufinden, was das Pferd hat brauchen wir etwas mehr Details: 

In welchen Situationen macht er das? 

Wie wird mit ihm gearbeitet? 

Wie deutest du seine Körpersprache in diesem Moment? 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sisterlove100
09.01.2016, 20:59

1.Fast immer auch wenn ich vor ihm stehe

2.-Ich renne am Zaun entlang er rennt mir hinterher und kriegt dann einen Apfel als Belohnung      -Ich führe ihn                                      -Ich putze ihn                                      -Ich streichel ihn                                -Ich rede mir ihm                                -Ich kuschel ihn

3. Meistens wenn er die Ohren anlegt mach ich einfach weiter aber vorher streichel Ich ihn oder beruhige ihn mit Worten 

0

Du solltest dir einen Kompetenten Trainer suchen. Dein Pferd ist noch jung und deine Fragestellungen hört sich nicht danach an als hättest du die große Ahnung. Bei einem so jungen Kerl kann so ziemlich alles schief gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?