Mein pferd lässt sich nicht trensen was tun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mein Pferd hat das auch früher immer gemacht. Dann habe ich es mit Leckerlis versucht ,es hat geklappt. Auserdem drücke mit einer Hand ein bisschen am Nasenrücken dagegen, aber nicht su stark. Du brauchst viel ruhe und darfst auf keinen Fall mit Gewalt das ganze versuchen ;) Viel Glück

Ich stimme den anderen zu, lass am besten gebissstück und zähne kontrollieren... wenn da alles ok ist, kannst du ja auch mal einen fachmann fragen, zB von einem nahegelegenen reiterhof. du kannst ja auch probieren es ohne gebiss aufzutrensen, also zB nur mit einem halfter und da als provisorischen zügel einen strick dran... wenn mit zähnen und gebiss alles ok ist dann halte sein kopf nach unten und lass es ihn nicht hochreißen... aber wiegesagt wende dich am besten mal an einen fachmann in deiner nähe Viel erfolg:)

Tinerbell 25.01.2013, 18:18

also mit den zähnen in alles in ordung der tierartz war vor 2 wochen erst da aber er mag es nich so wen man ihm was über den kopf zieht beim halfter macht der das auch aber nicht so extrem

0

hi, vielleicht wurde dein pferd früher häufig geschlagen und hat deshalb angst, er/sie ist kopfscheu ... versuche es ihn /sie ganz viel zu streicheln und zu loben wenn er/sie den kopf unten lässt ... du solltest schauen, ob es funktioniert, wenn du ihn ohne gebiss reitest, wenn es dann geht, wurde er/sie vielleicht früher mit einem zu scharfen gebiss geritten .. lg

du kannst deinem pferd beíbringen den kopf runter zu nehmen, wieso es den kopf hoch reist weis ich nich aber das macht eines unserer pferde auch ;) wir haben es ihm so beigebracht ein leckerli zu nehmen und es nach unten zu halten, dabei kopf zu sagen und dann nimmt das pferd den kopf runter, und nach einer weile macht es das dann aufs komando du kannst auch honig an das gebiss schmieren, dann mag es gern auf dem gebiss kauen und nimmt nich absichtlich den kopf hoch warscheinlich will es dich nur etwas austesten ;)

sowas nennt sich kopfscheu. er hat irgendeine schlechte Erfahrung mit Dingen gemacht, die um seinen Kopf sind. vielleicht war mal jemand so einfallsreich wie bei der Stute meiner Tante und wollte es mit einer Jacke um den Kopf in den Hänger prügeln... Kein Wunder, dass so ein Pferd sich nicht anfassen lassen will.

falls die Zähne in Ordnung sind, fällt mir als nächstes Problem ein:

er mag das Gebiss nicht. Nicht weil es ihm zu klein ist, sondern zu leicht oder zu schwer oder es zwickt auf der Zunge oder es ist zu dick oder zu dünn... Mein Dicker mag zB Olivenkopftrensen überhaupt nicht, die sind ihm außen zu dick, da reißt er dauernd das Maul auf. Am besten geht er mit doppelt gebrochenen Wassertrensen...

falls er das nur jetzt seit dem Winter macht, kanns auch sein dass ihm das eiskalte Gebiss mal irgendwo im Maul angeklebt ist, das tut auch sauweh und hinterlässt lange Eindruck...

Es kann aber auch sein, dass mit seinen Ohren was nicht stimmt, wenn er sich da allgemein nicht gern anfassen lässt. Hat der TA da mal reingeschaut? Pferde können genauso Milben in den Ohren haben wie Katzen...

Wenn mit Zähnen und Gebiss alles ok ist wie du schreibst, könnte ihm das Gebiss schlichtweg zu kalt sein. Gerade im Winter ist das oft sehr unangenehm, und schon ab Herbst bis in den Frühling ist so ein Gebiss nicht "kühl" sondern eher eiskalt!

Schon einmal die Zähne kontrollieren lassen? Auch geprüft ob das Gebiss von der Stärke her passt (nicht nur die "Länge" muss da passen!)? Dann gibt es natürlich noch andere Möglichkeiten wie beispielsweise unrhige Reiterhand (also Ziehen im Maul) bzw "Gebiss an die Zähne schlagen" etc. (muss jetzt ja nicht unbedingt von Dir kommen, wenn das Problem von Anfang an bestand könnten es auch frühere Erfahrungen sein). Das sollte man also erst alles klären bzw man sollte beobachten auf was das Tier genau heftig reagiert, denn es könnte natürlich auch sein, dass es einfach in diesem Moment nicht mitarbeiten will bzw nicht mit Dir "mitmachen" will (wie reagiert es denn bei anderen Leuten?).

Wenn sich das Problem trotzdem nicht lösen lässt hier mal eine Anregung: Probier es doch mal gebisslos! Dann kannst Du ja mal abwarten was passiert bzw wie das Tier reagiert.

Und ansonsten: viel Geduld und positive Zusprache (wenn man ungeduldig wird etc wird das auf Zeit nichts). Im Normalfall wird dann irgendwann jedes Pferd bereitwillig den Kopf senken zum Trensen etc.

TalithaAnn 25.01.2013, 17:46

Ach ja was mir gerade noch eingefallen ist: Wie sieht es denn mit Aufhalftern aus? Wie reagiert das Pferd da? Senkt es bereitwillig den Kopf oder verweigert es sich auch da?

0
Tinerbell 25.01.2013, 18:19
@TalithaAnn

ja also bei halfter macht er das auch aber nicht so extrem ich denke er mag das nicht wen man ihm was über den kopf zieht

0
TalithaAnn 25.01.2013, 20:57
@Tinerbell

Daran kann man im Normalfall allerdings gezielt arbeiten und eigentlich fängt man damit sofort an, wenn einem eine solche Unart in Bezug auf den Kopf auffällt. Das ist nämlich sehr wichtig, dass das Pferd sich dort anfassen lässt und nicht zurückweicht etc.

Also: Arbeite mit dem Tier daran, dass es sich ohne Probleme am Kopf berühren lässt und auch bereitwillig den Kopf senkt, wenn man es dazu auffordert.

0

Vertrauen schaffen und üben und ganz viel Zeit lassen, evtl. mit Leckerli nachhelfen.

Ruhe in die Sache bringen und das geht nur mit Geduld.

Was möchtest Du wissen?