Mein Pferd Klebt an der Hallentür. - SEHR SCHLIMM! Was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Danke für die antworten !

Also , ich bin nie allein in der Halle. Ich führe sie und lob sie vorher immer. Wenn wir an der Hallen tür 'fest' kleben treib ich sie immer wegund lobe sie auch wenn es geschafft ist. Bodenarbeit mache ich 3 mal die woche mit ihr . In der Halle kann nichts schlimmes passiert sein da wir erst seid 3 wochen da sind. Ich habe schon überlegt das sie sich vllt erst dran gewöhnen muss. Es kann gut sein das es auch ein dominanz problem ist da wir das schon mal hatten. Ich bekam sie sehr unerzogen und habe alles mit Ruhe und geduld machen. Am alten stall hatte sie eine Zeit die gleichen faxen nur beim abwenden auf den rechten zirkel gemacht. Ich bin immer wieder drüber hinweg geritten und irgentwann war es weg. Ich versuchen wenn sie an der hallentür ist die zügel lang zu lassen und vorwerts zu treiben was gelingt jedoch dreht sie sich im kreis und will Patu nicht weg. Wenn es gelingt trabe ich an , entweder arbeitet sie mit oder sie dreht sich schlagartig und rennt wieder zur tür.

Ich werde mal die Tipps befolgen. Vielen dank :)

Fang lieber mal an mit bodenarbeit da passt das ganze verhältnis zwischen euch nicht du bist anscheinend nicht da der chef kannst ja mit horsemann ship usw anfangen

Die will einfach zurück zu ihren Kumpels auf die Weide oder in den Stall.

Reite zusammen mit jemandem in der Halle. Vielleicht sogar nebeneinander.

Mal reitest du innen, mal reitest du außen. Leichttraben, wenn ihr zu weit könnt.

Sehr loben, wenn sie in der Bahn, gegenüber der Hallentür ist.

Du kannst sie auch konditionieren: Reite zur gegenüberliegenden Seite. Dort anhalten, laaaaaaange Pause geben und ein Leckerli.

Das machst du jedes Mal, wenn du in der Halle bist. Bald wird sie sich schon darauf freuen, nach hinten laufen zu dürfen...

Mache ihr an der Tür keinen Stress. Das verstärkt das Problem nur. Denn: Sie will aus der Halle raus, in jedem Fall nicht von der Tür weg. Jetzt haust du ihr eine runter, boxt sie mit den Beinen usw, und sie muss anfangen sich zu wehren (steigen z.B.).

Bald wird sie schon gestresst auf die Tür zulaufen und ernsthaft Ärger bereiten.

Also: Wenn du das nächste Mal in die Halle willst, achte darauf, dass schon jemand da ist. Erkläre ihm dein Problem und bitte ihn, dir zu helfen mit Vorreiten oder nebeneinander Reiten. Wirst sehen, das Problem ist bald behoben.

Vieleicht hat sie ein schlechtes Erlbenis in den Rest der Halle gehabt?

Führ sie erstmal und dann reiten. Damit sie sich an die neuen Umstände gewöhnt!

Hy,

meiner Meinung nach ist es sehr schwer so eine Hilfestellung zu geben. Ich habe die Erfahrung gemacht, das es oft an der Vertrauensbasis liegt. Meinem Pony und mir hat die Bodenarbeit sehr geholfen. Vielleicht wäre ein Kurs oder Workshop für Euch genau das richtige... Schau doch mal hier - ich bin begeistert und hab dort schon einige Kurse mitgemacht.

www.cs-pferdetraining.com

Viel Glück für Euch!

LG

Was möchtest Du wissen?