Mein Pferd hat rilen in seinen Hufen & einen nassen Kronenrand den ich sogar abziehen kann :(

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Tierarzt anrufen 66%
Huf- Orthopäden fragen 33%
nix tun & abwarten 0%
Bierhefe weg lassen 0%
anderes Zusatzfutter füttern 0%
Hufschmied fragen 0%

9 Antworten

Huf- Orthopäden fragen

Das wird so ziemlich der einzige sein, der Dir die Ursache abstellt. Der Tierarzt kann es befunden, der Schmied was neues probieren - aber den Huf so bearbeiten, dass kein Schundhorn produziert wird, kann nur der Huforthopäde.

Tierarzt anrufen

An der Bierhefe liegt es garantiert nicht - aber wenn du da die oberste Schicht runtergerubbelt hast dann sind da jetzt garantiert Bakterien oder Pilze drunter gekommen. Wenn der Huf durch viel Feuchtigkeit am Kronrand weich wird, darf man da nichts dran herummachen oder das wegrubbeln oder wegzupfen.

Also wirst du jetzt wohl einen TA brauchen um abzuklären wie stark die Hornschicht beschädigt ist.

Sind es horizontale Rillen oder von oben nach unten. Fütterungsrillen kannst du erst nach mehreren Monaten (bei Futteränderungen) sehen - da passiert nach ein paar Wochen noch gar nichts sichtbares.

Erst einmal vorweg würde ich dir raten einen Tierarzt/ Hufschmied drauf gucken zu lassen, da man das so aus der Ferne immer schlecht beurteilen kann. Ich persönlich glaube nicht, dass das von der Bierhefe kommt. ..Aber du sagtest, dass der das seit der Paddockzeit hat?! Es kann sein, dass der Huf durch das Wasser/ Matsch ziemlich aufgequollen ist...meiner hat dann auch den Kronenrand weißlich und halt recht weich, aber ich kann es nicht abziehen. ..Kannst du mal ein Foto schicken? Lg CGFJCGFJ

Was möchtest Du wissen?