Mein Pferd hat rilen in seinen Hufen & einen nassen Kronenrand den ich sogar abziehen kann :(

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Tierarzt anrufen 66%
Huf- Orthopäden fragen 33%
nix tun & abwarten 0%
Bierhefe weg lassen 0%
anderes Zusatzfutter füttern 0%
Hufschmied fragen 0%

9 Antworten

Huf- Orthopäden fragen

Das wird so ziemlich der einzige sein, der Dir die Ursache abstellt. Der Tierarzt kann es befunden, der Schmied was neues probieren - aber den Huf so bearbeiten, dass kein Schundhorn produziert wird, kann nur der Huforthopäde.

Tierarzt anrufen

An der Bierhefe liegt es garantiert nicht - aber wenn du da die oberste Schicht runtergerubbelt hast dann sind da jetzt garantiert Bakterien oder Pilze drunter gekommen. Wenn der Huf durch viel Feuchtigkeit am Kronrand weich wird, darf man da nichts dran herummachen oder das wegrubbeln oder wegzupfen.

Also wirst du jetzt wohl einen TA brauchen um abzuklären wie stark die Hornschicht beschädigt ist.

Sind es horizontale Rillen oder von oben nach unten. Fütterungsrillen kannst du erst nach mehreren Monaten (bei Futteränderungen) sehen - da passiert nach ein paar Wochen noch gar nichts sichtbares.

Erst einmal vorweg würde ich dir raten einen Tierarzt/ Hufschmied drauf gucken zu lassen, da man das so aus der Ferne immer schlecht beurteilen kann. Ich persönlich glaube nicht, dass das von der Bierhefe kommt. ..Aber du sagtest, dass der das seit der Paddockzeit hat?! Es kann sein, dass der Huf durch das Wasser/ Matsch ziemlich aufgequollen ist...meiner hat dann auch den Kronenrand weißlich und halt recht weich, aber ich kann es nicht abziehen. ..Kannst du mal ein Foto schicken? Lg CGFJCGFJ

Bierhefe oder Biotin bei spröden Hufen?

Hallo,

mein Pferd hat seit ein paar Wochen ziemlich trockene und spröde Hufe, sie haben an manchen Stellen kleine Risse und brechen auch hin und wieder gerne mal aus... Hufe werden regelmäßig bearbeitet! Ich habe sie, vorallem wenn es extrem heiß & trocken war, immer schön 'bewässert' - leider wird es trotzdem nicht besser. Ich glaube mein Trabi hat einfach nicht die besten Hufe...

Habe mich mal schlau gemacht und durch sämtliche Foren und Internetseiten gelesen was man denn da zufüttern könnte. Bin dann auf Biotin und Bierhefe gestoßen. Was meint ihr, was ist besser? Hat jemand Erfahrung damit oder füttert es selbst? Habt ihr Empfehlungen?

LG

...zur Frage

Pferd mit sehr flachen, breiten Hufen?

Hallo

meine nachfolgenden Fragen sind eher allgemein gedacht und vorallem an die Huf-Erfahrenen. Es gibt zwar ein Pferd was mich zu diesen Fragen bewegt, jedoch ist es weder meins noch habe ich oft Kontakt damit. Allerdings könnte sich das langfristig ändern... jedoch möchte ich mich auf dem Gebiet auch so einfach gern weiterbilden...

Also zum Fall: es geht um ein Pferd mit sehr breiten und flachen Vorderhufen. Durch diese Fehlstellung kam es auch schon zu Lahmheiten da die Sohle nicht ausreichend schützt und sehr dünn ist. Es bestand auch schon der Verdacht, dass das Hufbein durchbricht. Dieses war jedoch glücklicherweise nicht so.

Mir ist bewusst, dass man eine solche Fehlstellung nur mit einem guten Huforthopäden beheben kann, jedoch stellen sich mir dennoch einige Frage:

  1. Ist es realistisch, den Huf so weit zu korrigieren, dass man davon ausgehen kann, dass das Pferd lange bzw. viele Jahre lahmfrei laufen kann? Habt ihr Erfahrungen mit derart geformten Hufen? Derzeit hat das Pferd keine Schmerzen und kann normal gearbeitet werden. Der Huf hat sich auch schon leicht gebessert. Ich frage mich nur ob sich der Zustand verschlimmern kann über die Jahre.
  2. Kann so ein Pfer barhuf laufen oder sollte es das sogar? Oder ist das völlig unrealistisch?
  3. Wie erkennt ihr einen guten Huf"bearbeiter" (ist sage mal absichtlich weder Schmied noch Orthopäde noch sonst was)? Manche Fehlstellungen brauchen ja schließlich eine Weile bis man Verbesserungen sieht. Ich hätte bei so was immer Sorge nicht richtig "zu sehen" und nicht zu erkennen ob man auf dem richtigen Weg ist. Ich kann zwar sehen ob ein Pferd absolut grausige Hufe hat, aber so die Feinheiten erkenne ich nicht unbedingt.
...zur Frage

Vermieter zahlt Rechnung nicht! Nun kein warm Wasser. Was tun?

Hallo ihr lieben :) mein Vermieter hat wohl seid längeren keine Fernwärme mehr bezahlt und so stehen wir seid Anfang des Monats ohne warm Wasser und Heizung da. Die Heizung ist im mom nicht von Belangen aber ich habe nur eine Dusche, keine Badewanne.. Also ist es unmöglich für mich zu duschen. Meine Frage ist nun wie viel % ich von der Miete nun abziehen kann bis ich eine neue Wohnung gefunden habe. Ich danke schonmal für die Antworten :)

...zur Frage

Sehr trockene Hufen! (Pferd)

Hii...

Meine RB hat sehr trockene Hufen... außen dran ist es jetzt gut da ich es mit Huffett manchmal einschmiere. Aber an der Unterseite ist es immer so trocken da sind sogar Risse in der Hufe... Wenn ich Wasser drauf tu... ist es zwar besser aber nach 2 Std ist es wieder fast gleich.

was kann ich machen?

LG

...zur Frage

Schlechte Hufen bei meinem Pferd

Hallo, mein Pferd hat Strahlfäule... das behandel ich schon ziemlich lange aber es geht einfach nicht weg..Hat jemand tipps wie man das am besten behandelt oder irgendwelche mittel dagegen:) und dann habe ich noch was immer wenn ich mein Pferd nach dem Reiten abspritze um den schweiß aus demm fel zu bekommen und zu abkühlung werden seine hufen am hufkranz/Krone und der Hufballen immer ganz weich und so ein bisschen weißlich ist das normal?! oder hat mein Pferd einfach von grund auf empfindliche Hufe?! Danke im Vorraus:)

...zur Frage

Was machen bei trockenen, sehr riesigen Hufen?

Hallo! Was machen bei trockenen und riesigen Hufen? Wir gehen fast täglich ausreiten (auf Asphalt und Waldboden) und das Pferd hat seit ein paar Tagen (da ist es uns zumindest aufgefallen) total rissige Hufe benommen. An einer Stelle sind die sehr stark eingerissen, generell sind die Hufe zu kurz. Der Hufschmied war erst vor zwei Wochen da. Wir pausieren jetzt erstmal mit dem ausreiten, wollen jedoch bald wieder damit anfangen! Wir schrubben die Hufe täglich sauber, stellen sie ein paar Minuten ins Wasser und ölen die dann leicht ein. Das Pferd steht Tag und Nacht auf der Wiese, hat aber auch eine Box und einen kleine gephalsterten Platz zur Verfügung. Kann man noch etwas machen? Wir überlegen auch Hufschuhe zu basteln. Ich wäre für Ratschläge dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?