mein patenkind

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gehe bewusst mit dem Verlust um, unterdrücke keine Tränen und lass deinen Gefühlen freien Lauf, das wäre der erste Schritt. Gehe oft zum Friedhof und führe mit ihr Gespräche, erzähle ihr, wie dein Alltag nun ist. Du darfst dich nicht davor verschließen, und mit der Zeit wirst du damit leben lernen. Du musst zuversichtlich sein, auch wenn es schwer fällt. Versuche Hoffnung für die Zukunft zu bekommen und sehe dein Patenkind von nun an als deinen kleinen Schutzengel, der dich auf deinem Lebensweg begleitet.

oha... Ich glaube du solltest zu jemanden gehen, der sich damit auskennt... Psychologe, Psychiater oder so... Hier wird dir keiner helfen können... Sorry!

besprich das mit deinem hausarzt der kann dir da wirklich helfen...aber bitte schnell bevor du in ein zu tiefes loch fallen tust..

Angeblicher telekom Mitarbeiter(konsequenzen)?

Also zum Anfang schon mal gesagt. Ich weiß wie blöd das von mir war aber jetzt stecke ich da eben drin, also bitte seid nicht all zu streng mit mir. Vorgestern bekamen wir einen Anruf von einem angeblichen Telekom Mitarbeiter, der erstmal mit meinem Vater gesprochen hat. Er hat uns ein gutes und auch realistisches Angebot gemacht. Eigentlich würden wir sowas niemals am Telefon machen, aber da vor einigen Wochen in unserer Straße neue Internet Leitungen verlegt wurden und wir schon einige Angebote bekommen haben habe ich auch nicht an der Wirklichkeit dieses Angebots gezweifelt. Als der Mann jedoch unseren IBAN Code gefordert hat wurde mein Papa stutzig und bat den Telekom Mitarbeiter in 10 Minuten nochmal anzurufen, da mein Papa erstmal mit mir darüber reden wollte, was ich denn davon halte. Nun gut , ich habe gesagt, dass wenn er anruft ich ran gehen würde um ihn zum Teufel zu schicken. Nach 10 Minuten kam der Anruf. Ich ging ran und der Mann stellte Ich nochmal vor. Mit Namen und Hotline Nummer alles war dabei. Hat sich sehr seriös angehört. Er hat mir alles ganz genau erklärt und ich habe alles nochmal schwarz Aug weiß gefordert. Er versprach alle nötigen Papiere im Laufe der Woche per Post zuzuschicken. Soweit so gut. Er hat gesagt er würde das Gespräch aufnehmen und willigte ein was eigentlich im Nachhinein auch mir sehr blöd erscheint, aber es ist eben passiert. Da ich noch keine 18 bin habe ich mich als meine Mutter ausgegeben am telefon, wovon meine Eltern nichts wussten. Ich habe also über ihren Kopf hinweg einen mündlichen Vertrag abgeschlossen ohne es selbst wirklich zu realisieren. Jetzt weiß ich allerdings nicht ob das alles so sauber war, da die Nummer die er mir gegeben hat nicht vergeben war, als ich später nochmal angerufen habe. Habe meinen Eltern natürlich danach alles erzählt und in Tränen ausgebrochen. Von meiner eigenen Dummheit überrascht. Den IBAN wusste ich auch, da ich regelmäßig Überweisungen ausfülle, also war auch das für mich kein Problem. Dieser Mitarbeiter wusste sehr viele unserer Daten, weswegen er mir auch so seriös vorkam. Jetzt habe ich angst, dass meine Eltern für etwas bezahlen müssen, was ich verbrochen habe. Ist dieser Vertrag überhaupt gültig wenn ich als 17. Jährige ihn für meinen Vater abschließe? Mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen ? Ist es eine Abzocke ? Oder war es bei jemandem vielleicht ähnlich ? Hilfe ich kann seit zwei Nächten nicht schlafen. Ich brauche Rat!! Meine Eltern scheinen mit der Sache irgendwie viel gelassener umzugehen, aber gibt es denn nicht Grund zur Sorge ?? :(

...zur Frage

Fragt man den potentiellen Paten bereits vor der Geburt ob er die Patenschaft übernehmen möchte?

Hallo! Wir werden in 4 Wochen Zuwachs bekommen und wir möchten, dass unser Kind zwei Paten hat. Fragt man die Leute, die man sich als Paten gut vorstellen kann, bereits vor der Geburt oder erst nach der Geburt ob sie die Patenschaft übernehmen möchten? Ich knüpfe hohe Erwartungen an eine Patenschaft und möchte, dass sich die evtl. Paten genau überlegen können, ob sie die Patenschaft übernehmen wollen. Ich habe selbst eine tolle Patentante, die immer für mich da war und noch immer ist, seit mehr als 30 Jahren. Auch in der harten Teenagerzeit half sie über Probleme hinweg, vermittelte, auch wenn sie hin und wieder den Eltern auf die Füße tratt. Ich weiß, eigetnlich sollte ein Pate die christliche Erziehung übernehmen, aber mir ist es viel wichtiger, dass ein Pate eine gute Beziehung zu seinem Patenkind aufbaut. Ich erwarte keine wöchentlichen Treffen, aber eben schon hin und wieder Telefonate und mal eine Aktion. Geschenke finde ich unnötig, lieber mal einen kleinen Ausflug, um eine enge Bindung zu forcieren. Lange Rede kurzer Sinn. Eigentlich will ich nur wissen, wann der richtige Zeitpunkt ist, den Paten zu fragen.... Danke!

...zur Frage

Meine Geburtstagsfeier würde vergessen, wie reagieren?

Hatte gestern zu einer Geburtstagsfeier eingeladen. Sollte nur ein kleiner Rahmen sein. Wollte nur meine Eltern und eine weitere Familie (mein Patenkind (16) seine beiden Schwestern (16 und 20) seine Eltern und seine Großmutter) einladen, weil ich da auch immer eingeladen bin. Und mit meinen Ja sowieso.
Hatte die andere Familie schonAnfang Juli eingeladen. Und da meine Eltern einen Garten haben wollte ich da feiern. Was ich auch gesagt habe. Hatte da extra noch letzte Woche die Großmutter meines Patenkindes angerufen und der Mutter meines Patenkindes  eine WhatsApp geschrieben.
Gestern um 18 Uhr sollte los gehen.
Meine Eltern waren da, die Großmutter meines Patenkindes war da.
Aber mein Patenkind samt Eltern und Schwestern sind nicht gekommen.
Ich hab versucht sie anzurufen, die Großmutter hat versucht, anzurufen.
Ich habe die Vermutung, dass sie auch kurz hingelaufen ist, weil sie plötzlich 10 Minuten verschwunden war.
Ende vom Lied war, dass wir dann um 19 Uhr zu viert anstatt zu neunt das Essen angefangen hatten.
Hab bis jetzt noch nichts gehört von Ihnen, es kamen gestern nicht mal Glückwünsche.

Ich feiere normalerweise nie an meinem Geburtstag, daher vermute ich, sie haben es vergessen und sind weg gefahren.
Enttäuscht und frustriert bin ich trotzdem.
Das Essen war Gott sei dank was, was ich einfrieren konnte .
Aber wie reagiere ich jetzt, wenn sie sich melden?
Einfach drüber hinweg gehen, als wäre nichts gewesen, möchte ich nicht. Die beleidigte Leberwurst spielen ist auch blöd.
Soll ich abwarten, ob die sich melden oder nochmal selbst versuchen, anzurufen.

...zur Frage

Wie nenne ich die Mutter meines Patenkindes?

Hallo,

die Mutter meines Patenkindes und ich überlegen, wie wir uns gegenseitig denn eigentlich nennen können. Gibt es da ein spezielles Wort für die Mutter meines Patenkindes? Ich bin ja die Patentante und der Sohn ist das Patenkind, aber wie kann ich sie nennen (außer beim Namen?). Weiß jemand Rat?

Danke & Lg

...zur Frage

Wie nennt man das Wort, wenn ich mich nicht selbst akzeptieren kann?

Hallo, sorry wenn ich nicht so gut schreibe! Habe eine Rechtschreibschwäche. Ich wollte euch sagen, was Mobbing aus meiner Sicht einem anrichten kann. Ich wurde über Jahre hinweg gemobbt wegen meinem damaligen Übergewicht (hatte 20 Kilo Übergewicht) und eine Behinderung (Die ich nicht nennen will). Dazu hatten wir nie viel Geld gehabt, was mir auch nicht so wichtig war, ist. Jedoch wurde ich sehr stark gemobbt in der Schule bis zur Ausbildung. Habe dann abgenommen 25 Kilo! Bin jetzt noch normalgewichtig. Aber, meine Behinderung bleibt. Ich merke schnell, dass es so einfach ist, die Menschen auszusortieren die nicht perfekt sind. Sei es übergewichtige, behinderte (ich mag das Wort nicht), die nicht viel Geld haben oder einfach nicht hierher passen in die Welt die immer digitaler wird und die nur für reiche und schönen sind.

Kann mich durch das Mobbing und Ausgrenzen nicht selbst akzeptieren. Ich finde mich hier nicht so zurecht. Ich mag diese Welt nicht und ich gehe davon aus, dass es irgendwo eine viel schönere Welt gibt als diese, die von Vorurteile/Geld beherrschte Welt. Ich kann mich wie gesagt nicht selbst akzeptieren, hab auch nur wenig Freunde bin eher introvertiert. Ich weiß manchmal nicht weiter, als mich einfach zurückzuziehen um auch vor der Welt zu fliehen. Geht wegenArbeit nicht immer, aber ich finde die Welt einfach schrecklich. Na ja ansonsten, hab ich einien geregelten Tageslauf. Frühs arbeiten gehen, abends zuhause sein. Ist nicht schön, mit Mobbingerfahrungen zu leben, aber wie nennt man die Grundbegriff dafür?! authist?!

...zur Frage

Mobbing darauf Trauma und jetzt Flashbacks?

Also ich versuch das sehr kurz zu halten. Ich wurde eine Zeit lang gemobbt, ging für etwa einen Jahr zu einem Psychater der bei mir einen Trauma fest stellte. Dies ist jetzt vier Jahre her. Ich dachte dass ich über mein Trauma hinweg gekommen bin, weil ich dass einfach nicht wirklich realisieren kann, dass ich von meinen Mobbing gleich ein Trauma habe, ich erinnere mich gar nicht an so schlimme sachen. Wiederrum hat mein Verdrängungs Mechanismus auch eingesetzt und ich kann mich nicht mehr an die Schuljahre 5 bis etwa 8 so wirklich erinnern.

Jetzt bin ich in der 10. Klasse und hatte letztens einen üblen Flashback. Seitdem habe ich mich immer zurück gezogen und mich in meine sogenannte "Sicherheits Blase" verkrümelt. Ich fange wieder mit genau den gleichen "Symptomen" wie damals als ich noch aktiv gemobbt worden bin. Stress, Angst, vergesslichkeit, Durchgängige Müdigkeit, kein Spaß mehr bei Hobbys oder anderen, bin in gedanken vertieft und stehe eher neben mir. Ich habe jetzt auch wieder ein Termin bei einer Psychologin die sich auf Trauma spezialisiert hat. Das ist aber erst am 4.November (heute ist: 25. September). Im Moment mache ich mein letztes Jahr und das Problem ist, dass in diesem Jahr das ganze Jahr gezählt wird und zum Abschluss Zeugnis geht... Ich kann mich aber kein bisschen mehr Konzentrieren. Wenn ich in der Schule sitze, dann denke ich nur daran, dass ich nach Hause will oder ich stelle mir Geschichten vor (da ich öfters Mal kleine Geschichten schreibe und im Internet veröffentliche). Egal was ich auch mache ich schaffe es nicht mich aus meiner "Blase" zu ziehen und wieder in die realität ein zu tauchen. Tja ud bis zum 4. November schreibe ich 3 sehr wichtige Arbeiten (eine haben wir schon geschrieben und wahrscheinlich lief die nicht so gut). Mir sind diese Arbeiten sehr wichtig, aber ich kann mich nicht mehr organisieren und klar denken. Ich bin mir sicher, dass es schwer ist mir irgendwie Tipps zu geben. Aber hat vielleicht einer von euch eine Idee wie ich mich vielleicht wieder wenigstens in der Schule konzentrieren kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?