Mein Partner streckt mir bei einem Streit die Zunge hinter meinem Rücken raus.

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also "Zicke" ist keine S-c-h- lampe...

Zudem ist eine ausgestreckte Zunge, im Streit, eher liebend, als respektlos, bzw. missachtend...

Eine ausgestreckte Zunge und der Begriff Zicke ist nun wirklich kein ausdruck der Respektlosigkeit!

Und eine Dramatisierung aufgrund eines Kindes, ist auch überzogen. Eher sieht das Kind, dass man aufeinander sauer sein kann ohne eindeutige Fäkalwörter zu benutzen. Dies sollte man dem Kind, welches es aufgrund der örtlichen Situation (kleine Wohnung), oder der Sitiuation allgemein (man kann es nicht wegschicken) beigbringen sollte...!

Nein, da ist nichts falsches dran, im Gegenteil. Ihr lebt dem Kind eher liebenden Streit vor, der immer mal passieren kann und dies in ungünstigen Situationen.

sa2014 02.07.2014, 20:45

Naja, liebenden Streit würde ich es nicht nennen .... Um auf die Situation einzugehen , nach dem z.B. Zunge raus strecken haut er ab, ist dann Tage lang nicht da und beschimpft mich weiter mit ganz schlimmen Worten ... ( gut diese Schimpfworte bekommt die kleine nicht mit, das war früher mal ) Wenn die kleine sehen würde das danach alles ok ist, denke ich, würde ich das vielleicht wirklich nicht so eng sehen. Aber sie bekommt dann immer mit das er verschwindet... Und ich habe Angst das diese Worte wieder fallen, vor ihr. Kann ich von ihm nicht verlangen respektvoll mit mir umzugehen auch im Streit ? Vor seinen Kindern würde er sowas niemals machen. Vor meiner benimmt er sich unter aller Sau.

0
hollandinnot 02.07.2014, 21:05
@sa2014

Also, du hast die Frage doch ganz anders gestellt...

Auch ein Mann kann aus seinen Fehlern lernen! Vielleicht hast du ihm das schon gut ausgetrieben...

Das du auch weiterhin weiter Angst hast ist verständlich, doch er tat es nicht!

Rede mit ihm, dass ein Verschwinden nicht toll ist, welches er aber durhhaus brauchen kann, damit er nicht in alte Gewohnheiten zurückfällt.

Spreche mit ihm mal darüber, lasse ihm dabei aber auch Spielraum um Streits selber zu verarbeiten, auf seine Weise...

Dann lass ihm diese Auszeit, lasse ihn im Auto wegfahren, oder mit dem Motorrad. Rufe ihn dann nicht an, sondern lasse ihn, desto schneller findet er den Weg heim.

Mitr scheint es, ass er einfach mal zu mal Abstand braucht, weils es einfach zuviel wird. Sagt er dir, das du ihn manchmal einengst, oder nennt dich "Klammeräffchen" oder so... dann rückst du ihm zu nahe auf die Pelle. Und dann kann es auch drastisch werden, wenn man einen Rückzug nicht respektiert.

Rede mit ihm , höre ihm zu, wo seine Probleme sind. Versucht dann daruas das Beste zu machen und aufeinander einzugehen.

0
sa2014 02.07.2014, 21:39

Ok, das mit dem verschwinden um nicht in alte Gewohnheiten zu verfallen habe ich so noch nicht gesehen... Das ist ja dann doch eher was positives ... Ich mache ihm immer Ärger wenn er dann verschwindet ... Manchmal kann es bis zu einer Woche sein bis ich ihn wieder sehe ... Er braucht viel Freiraum, ja das stimmt. Aber den bekommt er eigentlich auch von mir. Er ist viel unterwegs, aber wenn ich mal unterwegs bin ruft er alle 5 min an und ist beleidigt wenn ich mal nicht ran gehe. Ich glaube ich enge ihn mit Nachrichten ein nach einem Streit, aber sonst lebt er sein Leben und ich lauf da so ein wenig hinterher .. Es gibt einige wenige Sachen in seinem Leben auf die ich mich nicht einlasse, das hat aber auch seine Gründe. Ich würde so gerne mit ihm reden über alles. Aber ich hab das Gefühl ich darf gar keine Ansprüche an die Beziehung stellen. Er fordert so viel von mir und ich würde auch so gerne wieder ein bisschen an meine Prinzipien halten können. Ich erkenne mich so nicht wieder. Das alles was ich für ihn ertrage , das bin ich nicht.

0

Blöd wenn man nur an einer Stelle zusammen passt . Besser längere Zeit getrennt wohnen - solo .

sa2014 02.07.2014, 22:52

Wir wohnen nicht zusammen.

0

Was möchtest Du wissen?