Mein Partner hat sich charakterlich stark verändert, beleidigt mich und betrügt mich ...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zumindest die Kondome mit Haltbarkeit bis 2013 dürften schon ein wenig älter sein. Aber Beweise jeglicher Art verdeutlichen zwar einige Fakten, nur helfen sie nicht das Problem zu lösen. Wenn er dicht macht, kannst Du ihn zu nichts zwingen.

Daher solltest Du für Dich klären, was Du jetzt möchtest oder willst. Ein Haus, das ja wahrscheinlich noch nicht abgezahlt ist, und ein Kind, das gern ater und Mutter zusammen haben möchte, machen die Trennung nicht leicht. Das Problem oder besser die Problemesind aber dennoch da. Es gilt eine Lösung zu finden. Gemeinsame Gespräche bringen nur etwas, wenn jeder von sich ausgeht. "Du musst aber ... tun oder nicht tun," hlft nicht weiter. Beleidigungen, aggressives Auftreten stehen einer Lösung ebenfalls entgegen. Mit einem Wüterich kann man nicht diskutieren.

Vielleicht gibt es eine Person, der ihr beide vertraut und die Ihr bitten könnt, Euch in der Diskussion zu begleiten. Wenn das nicht möglich ist, ist ggf. eine Eheberatung möglich. Aber dazu müssten beide bereit sein.

Wenn auch so keine Lösung in Sicht ist, wird Dir nichts Anderes übrig bleiben als Deine Position festzustecken und passende Schritte zu unternehmen. Mehr als eine Richtung vorzuschlagen kann ich allerdings auch nicht. Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass es Dir gelingt ein gutes Ergebnis zu erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann sehr gut verstehen, dass eine Trennung nach 8 Jahren und einer gemeinsamen Tochter nicht einfach ist, aber was für einen Sinn hat eine Beziehung, wenn der Respekt von seiner Seite fehlt? Lass dich nicht so behandeln, denn so ein Verhalten hat keiner verdient. Für deine Tochter ist es auch nicht schön, wenn du dich dazu zwingst mit ihm zusammen zu bleiben und sie keine glücklichen Eltern hat. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, das hört sich ja nicht gut an! Der Weg bis eine endgültige Trennung ausgesprochen wird dauert lange. So war es auch bei mir (zwar nicht so ein Fall, aber mit 2 Kindern). Im nachhinein bin ich froh diesen Schritt gegangen zu sein. Ich habe sozusagen ein neues Leben begonnen. Das ist auch die Chance für ein Neubeginn. Man hat nur ein Leben - und möchte natürlich alles für sich rausholen. Natürlich müssen viele Probleme angegangen werden. Ich habe mir nach einem Zusammenbruch professionelle Hilfe geholt und bin froh darüber. Ich freue mich, wenn ich weiterhelfen konnte. Alles Gute ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beobachte ihn mal wenn er ausser haus geht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?