Mein Partner geht auf Internetseiten (Sextreff usw..)?

11 Antworten

Ich finde, er darf so machen, wie er will.
Keiner will eingeschränkt und eingeengt werden.

Heutzutage ist es meiner Ansicht nach üblich, mangelnde Liebe (Qualität) mit viel und Menge (Quantität) auszugleichen.
Wo es an aufrichtiger Liebe fehlt, greift man halt zum Ersatz und zur Menge und Masse.

Wenn es dir mit seinem Verhalten nicht soo gut geht, du damit nicht leben willst, so treffe eine Entscheidung, mit der es dir besser gehen könnte, um nach dieser dann entsprechend zu handeln.

Sei wenigstens du dir selbst treu, wenn es schon andere nicht sind.
Wenn du nicht den Mumm dazu hast, zu dir und deinen Wünschen und Ansichten zu stehen, wie sollen es dann andere tun?

Lass ihn machen, wie er will. Ist ja immerhin sein Leben, sein Körper.
Und sei du mutig genug, so zu tun, wie du es für richtig hältst.
Dann ist alles gut. Dann wird alles besser.

Mit Gesprächen wirst du nichts bewegen.
Aber hast du den Mut dazu, selbst die Veränderung zu sein, die du dir wünscht?
Oder willst du diese nur von ihm fordern, ohne selbst dazu bereit zu sein, auch entsprechend zu handeln?

Wünscht du dir insgeheim eine Veränderung, zu der du bisher noch zu feige warst? Wäre jetzt eine gute Gelegenheit dazu?

Mal Hand auf's Herz: Mit was liebäugelst du denn so alles?

Sehe alles als gesunde Herausforderung (zu was?)!

Alles Gute!

Die Erklärung ist einfach. Seine Fantasie und sein Sexleben benötigen ein Update, vielleicht sogar ein Upgrade.

Geht raus aus Eurer eingefahrenen Beziehung und versucht spannendes Neues gemeinsam...

es war halt einfach neugier.

Neugierde auf was, fremdgehen?

Er hat einfach keine Erklärung darauf, wieso er das tut. Er weiß es einfach nicht.

Ich denke das ist für dich eine Erklärung mit der du am besten zurecht kommst. Im Grunde weißt du ganz genau was zu tun wäre und warum er das macht.

Was möchtest Du wissen?