Mein Papa hat Wasser im Knie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dein Papa soll den Arzt wechseln, denn der Spruch - er sei für ein Kunstgelenk zu jung - zeugt von gefährliches halbwissen des Arztes.

Wenn der Knorpelschaden soweit fortgeschritten ist, dass Knochen auf Knochen reibt, ( Die Beschwerden Deines Vaters weisen darauf hin ) sollte eine Prthese eingesetzt werden, denn die Knochen werden weiter geschädigt und die OP wird schwieriger, je länger gewartet wird.

Kommentar von aribaole
23.01.2016, 15:54

naja, schwieriger wohl nicht gerade. Es werden die beiden Gelenkköpfe rausgesägt, und die künstlichen eingesetzt. Da gibt es aber verschiedene Methoden. Gerne wird das "Einzementieren" genommen.

0
Kommentar von leilaseynika
23.01.2016, 15:54

Vielen Dank :) 

0

Selbst Kinder bekommen schon neue Gelenke, und dein Vater nicht? Er soll mal den Orthopäden wechseln!

5-6x am Tagen ein Eiskissen drauflegen, dazwischen immer wieder ein Tuch mit Franzbrandwein oder was noch besser ist wäre Retterspitz und für die Nacht mit Voltaren einreiben und auch 2-3 Voltarentabletten nehmen.

Was möchtest Du wissen?