Mein Papa hat sich total verändert

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ganz ehrlich: schlagen ist nie eine Lösung und für dich bestimmt alles andere als schön. Deine Eltern sollten dich lieben und Kinder machen halt ab und zu was falsch, aber das ist kein Grund für Gewalt. In der Situation die du beschreibst wäre ein Heim wohl besser für dich. Die Probleme deiner Eltern müssen auch deine Eltern untereinandr lösen und nicht du. Hört sich hart an, aber du bist das Kind und kannst weder etwas dafür noch kannst du es lösen. Du bist daran nicht schuld!

Alles Gute für dich!

Dein Papa ist Compunterabhaengig und er moechte ungestoert am PC seine Zeit verbringen. Er fuellt sich durch euch gestoert und alles was ihr macht ist stoerend fuer ihn. Da hilft nur eines: Hart durchgreifen! Deine Mutter muss ein Machtwort sprechen und ihm begreiflich machen, dass er gerade seine Familie zerstoert! Wenn er nicht von dem Ding wegkommt, dann soll sie ihm drohen dass sie ihn verlaesst u. ihr mit. Wenn ihm noch etwas an euch liegt, dann versucht er zu retten was zu retten ist. Ansonsten war's das u. ihr seid gluecklicher ohne ihn!

Hey

Ich kann gut verstehen, dass du nicht in ein Heim willst. Also, wenn deine Eltern dich schlagen (oder besonders dein Vater), dann würde ich das dem Jugendamt belden und mit deiner Mutter sprechen, ob sie sich nicht von eurem Vater trennen will. So könnte sie auch das alleinige Sorgerecht beantragen. Falls das nicht geht, würde ich schauen, ob ihr nicht zu Verwandten oder Bekannten gehen könntet, wäre immer noch besser als in ein Heim.

Deine Eltern haben kein Recht dich zu schlagen, damit machen sie sich sogar strafbar ! Das solltest du zumindest deiner Mutter in einem ruhigen Moment mal erklären, ihr auch erzählen, dass du mit der Situation sehr unglücklich bist und sie fragen wie sie sich ein besseres Leben für euch alle, ob mit oder ohne deinen Vater, vorstellt.

Mit ihm zu reden hat wohl weniger Sinn wenn er so heftig reagiert, dass ein normales Gespräch nicht möglich ist. Du schreibst, er hätte sich verändert, - also war er früher mal besser drauf ? Dann könntest du ihn vielleicht mal an schöne gemeinsame Erlebnisse erinnern und ihm sagen, dass dir sowas fehlt ?!

Ansonsten solltest du dir unbedingt eine neutrale Vertrauensperson suchen, vielleicht einen Lehrer, der verständnisvoll ist, die Eltern von Freunden oder jemanden, dessen Beruf es ist, Kindern und Jugenlichen wie dir zu helfen ! In Städten gibt es oft sehr gute Streetworker, die sich zwar hauptsächlich um Kids kümmern, die auf der Straße leben, sicher aber auch für dich einige Tipps und eventuell eine Adresse haben, wie du dem häuslichen Unfrieden entgehen kannst. Es gibt z.B. Einrichtungen, die Betreutes Wohnen für Kinder aus Problemfamilien anbieten.

Außerdem sind nicht alle Heime soo schlecht, - wo es dir möglicherweise gefallen könnte kannst du auch im Internet erforschen.

Denk aber dran: wirklich schlimm ist nicht, wenn man sich an ein paar Regeln halten muss, viel schlimmer ist es, mit ständiger Angst vor Schlägen und Gebrüll leben zu müssen.

Es gibt auch eine -Nummer gegen Kummer- für Kids, die Hilfe brauchen ! Dort kannst du mit Leuten reden, die dir zuhören und die jede Menge Erfahrung haben an wen du dich in deiner Lage konkret wenden kannst. Sobald ich die Nummer weiss, stelle ich sie hier rein, du kannst aber auch mal danach googlen.

Da ich zwischen 8 und 16 Jahren eine gewalttätige, alkoholkranke, tyrannische Stiefmutter ertragen musste kann ich deine Situation und Verzweiflung gut verstehen. Damals waren die Heime noch wie Zuchthäuser und ich habe in ständiger Angst davor gelebt. Inzwischen gibt es aber auch Wohnheime in denen respektvoll mit den BewohnerInnen umgegangen wird ! Sei froh, dass du noch Geschwister als Verbündete hast !

Und denke immer dran: es ist nicht deine Schuld wenn dein Vater so mies drauf ist, sondern er scheint tatsächlich PC-süchtig zu sein. Das ist wie Alkoholismus eine Krankheit, - was sein schlechtes Benehmen zwar nicht entschuldigt, aber zumindest erklärt. Somit musst du sein Verhalten nicht auf dich beziehen sondern kannst versuchen, die Situation mit etwas Nachsicht, sozusagen von außen zu betrachten.

Was soll man dir raten? Deine Situation klingt echt schlimm, und wenn du in deiner Mum keine Hilfe findest, gibt es nur einen Weg:

Wende dich an eine Person deines Vertrauens: das kann dein Klassenlehrer sein oder ein anderer Lehrer von deiner Schule Eine andere Möglichkeit wäre die, wenn du kirchlich eingestellt bist, bei eurem Pfarramt mal nach zu fragen, ob da jemand helfen kann.

Sonst wüsste ich auch nicht, wie ich dir weiterhelfen kann, wenn deine Mum nix macht

Das tut mir echt leid für dich.. Aber so kann es nicht weitergehen ! Du musst zum Jugendamt. Auch wenn du erst einmal Angst hast, dass du ins Heim musst, so schnell stecken die dich da nicht rein.. Noch eine Möglichkeit: Rede mit deiner Mutter, sie kann nicht mit einem Mneschen zusammen sein, der ihre Kinder und sie schlägt ! ..

Und wenn das alles nichts bringt..Lieber Heim als geschlagen werden

Er ist süchtig, deshalb verhält er sich so doof.

Lass ihn in Ruhe, Du kannst da sowieso nichts machen.

Was möchtest Du wissen?