Mein Opa liegt im sterbebett wegen Lungenkrebs

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt Menschen die mit Krebszellen steinalt geworden sind. Es gibt schon lange eine Dikussion, ob der Krebs in seiner Bösartigkeit erst durch Operationen oder äußere Einflüsse zum Tragen kommt. Es wird wahrscheinlich jetzt nicht mehr viel helfen, aber es gibt zur Zeit auch eine Diskussion und eine Studie an der Uniklink in Heidelberg, das grüner Tee den Krebs stopt und sogar zurück bildet. Es hat da schon Fälle gegeben. Ich will Dir aber keine falsche Hoffnung machen. Ich wünsche DIr und Deiner Familie viel Kraft, und ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Vielen Dank, doch ein gutes Weihnachtsfest wirds nicht geben ^^

0

Ich finde das Thema ist zu ernst, um solche Märchen über Krebs zu verbreiten. Fulljox, mein größtes Mitgefühl. Krebs braucht je nach Art Monate bis Jahre um lebensgefährlich zu werden, daher wird er die Krebszellen vermutlich schon ein weilchen gehabt haben. Möglich, dass es durch das Rauchen kam.

0
@Sey123

Es ist kein Märchen. Ein Professor aus Quickborn wurde von seinen Kollegen als unheilbar zum Sterben nach Hause geschickt. Er hätte angeblich nur noch 6 Monate. Er lebt heute noch. Trinkt jeden Tag eine Kanne grünen Tee. Und aufgrund seines Zustandes wird die Studie an der Uni in Heidelberg gemacht. Die Ärzte sind selber alle erstaunt.

0

Es ist traurig um deinen Opa. Dass der kleine Unfall den Krebs ausgelöst hat, glaube ich eher nicht. Möglicherweise war der Krebs die Ursache, weil er ihn schon leicht geschwächt hatte. Das habe ich schon mehrmals im Bekanntenkreis erlebt, das jemand etwas hatte - bis die Ärzte dahinter kamen, dass ein Krebs dahinter steckte.

ausgelöst eher nicht, aber vielleicht sind die Ärzte durch die Rippenprellung vielleicht auf die Lunge von deinem Opa aufmerksam geworden und haben den Krebs entdeckt, verstehst du? Oder es hat ab da halt nicht mehr lange gedauert, dass die Krankheit richtig ausbricht. Es tut mir unglaublich leid für deinen Opa und dich und deine Familie und wünsche euch ganz viel Kraft in der nächsten Zeit, dass ihr das durchsteht!!!!

vielen Dank.

0

Werden eines Tages tödliche Krankheiten Geschichte sein?

Krebs z.B., wielange wird man noch mit Chemotherapie versuchen zu heilen, wobei viele diese Therapie sehr kritisch betrachten, vor allem Ärzte..

...zur Frage

Brustkrebs? Hab ich Krebs? Was tun?

Hilfe...Ich (16) vermute seit einigen Wochen das ich Brustkrebs habe und weiß einfach nicht weiter. Hab mich schon über die Anzeichen informiert und vieles trifft zu. Jemand aus meiner Familie ist schon daran gestorben. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll und hab Angst zu einem Arzt zu gehen.. kann mir jemand Tipps geben wie ich damit umgehen soll, ich hab schon nur bei dem Gedanken daran Tränen in den Augen

...zur Frage

Wie hoch ist die wahrscheinlichkeit das ich im Laufe meines Lebens an Krebs erkranke?

Meine Oma ist im alter vom 63 Jahren einfach Tod umgekippt. Warum wissen wir nicht, da ihre Kinder sie nicht obduzieren lassen wollten.

Meine Tante liegt der Zeit zum zweiten mal mit Krebs im Krankenhaus zuerst war es Lymphdrüsenkrebs und jetzt hat sie einen Tumor im Gehirn.

Mein Opa liegt mit Lungenkrebs (er war 50 Jahre lang Maler) im Krankenhaus und meine Mutter hat auch ein geschwür und lässt sich nun auch untersuchen.

Ist krebs vererblich? Und von welchem Faktoren hängt Krebs ab?

...zur Frage

Opa liegt im krankenhaus mit krebs

Mein opa liegt mit lungenkrebs im krankenhaus. er hat motgen geburtstag, was kann man ihm schenken das er sich mal wider freut und es ihm etwas besser geht?

...zur Frage

Wieso gibt es noch keine heilung gegen krebs?

hallo leute

die medizin ist schon sehr weit vorgeschritten aber dennoch gibt es noch keine heilung.

ich denke manchmal, dass es eventuell schon eine heilung dafür gibt nur das die regierung es geheim halten könnte. ich meine eine chemotherapie kostet einen haufen geld, soweit ich das mitbekommen habe und wen plötzlich die menscheit wüsste, dann würden die ärzte oder generell die pharmaindustrie nichts mehr verdienen und die müssten dan alles dicht machen. so lautet zumindest meine theorie.

ebenso gibt verschwörungstheorien das die regierung uns menschen absichtlich krank machen z.b durch die luftverschmutzung, lebensmitteln oder durch wasser. Den umso mehr menschen an krebs erkrankten umso mehr geld gibt es. Es gibt immer hin auch ärzte die ihren patienten irgendwelche medikamente eindrehen wo die patienten eigentlich nicht mal brauchen? ebenso wie diese vitaminmangel gerede. Wusstet ihr das vitamin tabletten über 30-40€ kosten? in der apotheke und das sind die wo ärzte aufschreiben und das schlimmste ist das nicht mal die krankenkasse dafür bezahlt nene wir müssen es aus eigener tasse bezahlen. Erst wen man knochenbrüche hat bezahlt es die krankenkasse.

also so langsam habe ich den eindruck das die regierung mit uns menschen heimlich spielt aber wie sieht ihr das ganze eigentlich? könnte da was dran sein an meiner theorie oder ist das eher bullshit?

...zur Frage

Hatte aus eurer Familie jemand die gleichen Syptome oder ähnliche? Lungenkrebs

Hallo Leute,

 

diese Frage geht besonders an welche die schon erfahrungen gesammelt haben im thema krebs, in der familie bei freunden etc...

 

Meine Oma ist an Lungenkrebs erkrankt und die Milz ist auch schon betroffen... Der Krebs ist bösartig! Sie hat morgen ihre erste Chemotherapie allerdings ist sie sehr schwach...

Sie isst kaum noch,

hat innerhalb 4Wochen über 10kg abgenommen,

ist nur noch haut und knochen,

bekommt ohne sauerstoff gerät keine luft mehr,

hat schmerzen,

übergibt sich mehrmals am tag,

laufen ist auch so gut wie unmöglich geworden....

 

Sie ist daher sehr schwach... ich versuche die Hoffnung natürlich nicht zu verlieren!

Ich bin bei ihr mein ganzes Leben aufgewachsen und sie ist für mich wie für andere ihre mütter. mittlerweile ist sie bei meinem opa zuhause mit sauerstoff gerät etc. und opa betreut sie rund um die uhr....  

ich habe riesen angst um sie.. ich möchte aber trotzdem von anderen so die erfahrungen erfahren...

Aber mich würde interessieren ,

wer da schon erfahrungen von hat , ob da noch eine chemotherapie wirklich helfen kann oder ob die Überlebenschancen nur noch gering sind...

Wer hat das gleiche schon mal durch gemacht wie ich? und was für erfahrungen da gemacht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?