mein opa hatte einen schlaganfall

8 Antworten

Das tut mir sehr leid für deinen Opa und euch.Leider ist das schwer zu beantworten.Sicherlich kannst du dir vorstellen,was es heisst wenn 84%deines Gehirnes nicht mehr funktionsfähig ist.Was sagen die Ärzte über seine Chancen?Selbst wenn er es überlebt wird er nicht mehr der sein den du kennst. Sowas ist schwer zu begreifen,ich weiss.Aber du solltest dich vielleicht einstellen.Wenn du kannst,geh zu deinem Opa auf die Intensivstation,rede mit ihm und sag ihm,dass du ihn liebst.Im Unterbewussten wird er dich hören. Ihr als Familie solltet zusammenhalten,dass jeder aufgefangen werden kann.Ansonsten kann ich nur sagen,ich wünsch euch alles Gute.

Die Chancen auf ein Überleben sind recht hoch (außer, die Gefäße sind dermaßen geschädigt, dass weitere Schlaganfälle erfolgen können, was nicht selten ist). Aber bei der Schädigung wird er sicher ein Pflegefall (Lähmung; Sprachprobleme od. -ausfall). Ich drück euch die Daumen!

Bei mir war es das selbe, kümmere dich gut um dein Opa jetzt wird er sich ein wenig Kindisch benehmen, weil er den Schlaganfall hat. Ich meine das ernst wie ein Kind wird er sich benehmen. Er wird hoffentlich überleben, verhalte dich ganz ruhig so dass es ihm nicht auffällt das du angst um ihn hast!

Wie kann ich meinen Papa trösten?

Hallo..mein Opa liegt nach einem Schlaganfall im Sterben..vorgestern bekamen wir einen Anruf meiner Oma, dass sie den Krankenwagen gerufen hatte, da er plötzlich regungslos und mit geschlossen Augen am Tisch saß. Mein Vater fuhr direkt hin. Die Ärzte konnten mithilfe eines Katheters den Propfen entfernen und machten große Hoffnungen, dass alles gut aussehen würde und man Glück gehabt hätte, dass so schnell geholfen wurde. Am nächsten Morgen wollten die ihn besuchen aber er erwachte noch nicht aus der Narkose, so dass sie ein CT machten. Sie stellten fest, das große Teile des Gehirns abgestorben sind und sagten ihnen, dass er die nächsten 2 Nächte nicht überleben wird, da er auch nicht mehr von alleine atmen könnte mittlerweile etc, sein Gehirn schwillt an, und wird als Fremdkörper bzw Feind betrachtet...wir fahren ihn heute besuchen...wie geht man mit so einer Situation um? Habe gestern schon weinen müssen..besonders beim Anblick meines Vaters..er heult die ganze Zeit so bitterlich wie ich es noch nie gesehen habe..wie kann ich ihn trösten? Wie kann ich ihn aufbauen? Ihn mitten in der Nacht schluchzen zu hören bricht mir das Herz

...zur Frage

Mein Opa ist plötzlich verstorben.

Hallo,

wie der Titel sagt ist mein Opa plötzlich verstorben. Um genau zu sein war es in der Nacht vom 26. auf den 27. Januar 2014. Heute am 28. Januar hätte er Geburtstag gehabt und wäre 75 Jahre alt geworden.

Ich möchte euch den Fall mal schildern:

Seitdem ich gestern früh gegen 6 Uhr einen Anruf von meiner Mutter die derzeit nach eienr Hüftoperation im Krankenhaus liegt einen Anruf bekam bei dem sie mir weinend mitteilte das mein Opa, ihr Vater verstorben sei, stand ich unter schock. Auch jetzt noch ist es für mich wie ein sehr realer Traum. Es fühlt sich nicht so an als ob was fehlt, aber ich weiss leider das es so ist und vermutlich werde ich erst richtig trauern und weinen wenn ich entgültig abschied nehmen muss.

Mein Opa bekam zuletzt schlecht Luft. Das war wohl schon vor einem Monat so als er meine Mutter aus dem Krankenhaus abholte, nachdem die Hüft-OP aufgrund zu hohem Blutdrucks nicht durchgeführt und somit verschoben wurde. Jedoch weiss ich nicht ob diese probleme weiterhin bestanden, denn tatsächlich erfuhr ich das erst gestern. Wir telefonierten in den letzten Monaten häufiger als gewöhnlich und am 23. Januar telefonierten wir da letzte mal miteinander. Am 24. Januar, der Tag nach der Hüft-OP meiner Mutter, fuhr ich ins Krankenhaus um sie zu besuchen und fragte ob Opa schon da war, da er auch am selben Tag zu ihr wollte, aber da teilte meine Mutter mir mit, das mein Opa liegen würde und er schlecht Luft bekommt. Als ich dann zuhause war rief ich sofort bei meinem Opa an, bekam aber nur seine Frau ans Telefon, die mir dann sagte das es ihm nicht so gut gehen würde und das er selber sagte wenn es nicht besser wird, geht er ins Krankenhaus. Am Tag darauf schaute er Fußball und ging im anschluss ins Krankenhaus und bekam schläuche in die Nase damit er mehr Luft bekommt, wahrscheinlich eine zusätzliche künstliche Beatmung. Ich hatte seither keinen Kontakt mehr zu ihm und holte mir alle Informationen bei seiner Frau. Sie sagte mal etwas von einen Bronchitis die er vielleicht haben könnte. So genau schien das im Krankenhaus wohl auch keiner zu wissen, leider bin ich was das angeht noch nicht aufgeklärt da den gestrigen Tag erstmal verdauen musste. Mein Opa ist dann über nacht eingeschlafen und verstorben.

Das kuriose ist das ich mir so sicher war das es nichts schlimmes ist. Mein Opa hatte vor ein paar Jahren einen Schlaganfall den er sehr gut wegsteckte und er bekam einen Herzschrittmacher. Davor war er Raucher, er hat nicht wenig geraucht aber war auch kein Kettenraucher. Das er jetzt doch gestorben ist war sehr überraschend für mich und das geht bei mir nicht in den Kopf, wieso gerade jetzt?

Nun die Frage: Was kann die Todesursache gewesen sein? Stress/Kummer wegen meiner Mutter und der OP? Eine Bronchitis? Schrittmacher versagen? Doch was anderes? Die Ärzte haben offiziell noch keine Ahnung. Er soll nun eine anonyme Verbennunsbestattung bekommen, er wollte es wohl so, ich kann mich damit nur schwer anfreunden...

...zur Frage

Zu hoher Blutdruck- hirnblutungen- schlaganfall mit 25jahren.. gibt es Hoffnung :(?

Die Schwester meines Ehemannes 25jahre alt hatte einen hohen Blutdruck 190/130. Vor 5 Tagen bekam Sie Gehirnblutungen und einen schweren Schlaganfall und wurde direkt ins KH eingeliefert - OP. Seitdem liegt sie im tiefen Koma. Ein Schock für die ganze Familie unser Leben hat sich von einem Tag in den anderen verändert. Jeden Tag besuchen wir sie und die Ärzte können nichts sagen ausser das wir auf alles gefasst sein müssen und das es nicht gut aussieht. Wir beten jeden Tag zu Gott das er uns beisteht. Ich wünsche soetwas niemanden :( würde gerne wissen wem es auch so erging und ob Hoffnung besteht das sie überlebt ?! Danke für alle Antworten !

...zur Frage

Ist ein Schlaganfall schlimm?

Mein Opa hatte gerade vermutlich einen Schlaganfall und wurde ins Krankenhaus gefahren. Ich mache mir jetzt total sorgen um ihn und ich wollte jetzt Fragen : Ist so ein Schlaganfall sehr schlimm?

Thxx schonmal im vorraus !!

...zur Frage

Opa hatte schlaganfall wer kann mir fragen beantworten?

guten abend mache jetzt schon 5 wochen mit diesem thema rum. mein opa (84) hatte einen schlaganfall konnte nicht mehr richtig reden oder sich bewegen. habe dann den notarzt angerufen und in der nacht im kkh hatte er dann einen basilarisverschluss dann wurde er notoperiert und hat einen stent eingesetzt bekommen. bekam blutverdünner und war dann 4 wochen intensivstation wo er dann eine trachialkanüle bekam und eine magensonde .. kann nicht sprechen nicht bewegen nur kopf schütteln, nicken oder mit den achseln zucken.. und die eine hand zum abschied heben und winken. jetzt ist er seit 1 woche auf reha. ich war heute dort und da wurde mir berichtet da er von den blutverdünner nasenbluten und blut im urin hat haben sie es schwach dosiert oder abgesetzt habe nicht genau verstanden.. das mussten sie machen sonst wäre er ihnen verblutet ????? geht sowas überhaupt mit blutverdünner ?? ja und dann kam am wochenende der nächste schlaganfall da der stent zuging. der arzt zeigte mir ein bild vom CT wo das stammhirn komplett schwarz war ?? jetzt liegt er nur noch im bett kann noch von allein atmen und streckt manchmal die zunge raus und sie wissen nicht ob er überhaupt jemals noch mal die augen aufmacht :,(

nun wünsche ich mir einen rat von euch .. blutverdünner absetzen sonst verblutet er ? darf man denn das absetzen obwohl man weiß der stent geht wieder zu? ist da jetzt jemand schuld dran oder liegt das einfach am alter von 84 ? wenn die weiterhin keine blutverdünner geben kommt dann der 3.te und 4.te schlaganfall ? warum ist das stammhirn auf den fotos schwarz ? warum wach er nicht mehr auf kann aber von alleine atmen ? :-( danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?