Mein Opa hat eine monatl. Rente von 1639€ ausbezahlt. Er muss Miete, Pflegedienst, u.s.w bezahlen. Meine Frage muss er eine Steuererklärung machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ob und wie viel dein Opa Steuern zahlen muss, liegt unter anderem daran, wie alt er bei Rentenbeginn war und wann er in die Rente ging.

Bei dieser Größenordnung wird er auf jeden Fall eine Steuererklärung abgeben müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo vogpiep,

Sie schreiben:

Mein Opa hat eine monatl. Rente von 1639€ ausbezahlt. Er muss Miete, Pflegedienst, u.s.w bezahlen. Meine Frage muss er eine Steuererklärung machen?

Antwort:

Ganz klar: "Ja!"

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232702/publicationFile/51616/versicherte_und_rentner_info_zum_steuerrecht.pdf

Auszug:

Wann Rentner eine Steuererklärung abgeben müssen

Grundsätzlich waren Rentner auch in der Vergangenheit verpflichtet, eine
Steuererklärung abzugeben. 

Das Finanzamt hat allerdings Rentner oftmals von der Steuererklärungspflicht entbunden, wenn ihr zu versteuerndes Einkommen voraussichtlich auch in absehbarer Zukunft den steuerlichen Grundfreibetrag nicht überschritt.
Daher mussten die meisten Rentner in der Vergangenheit keine Steuererklärung einreichen. 

Dennoch musste auch bisher schon eine Steuererklärung abgegeben
werden, wenn sich wesentliche Veränderungen der Einkommensverhältnisse ergeben haben.
­
Ob Sie als Rentner regelmäßig eine Einkommensteuererklärung abgeben müssen, hängt von Ihren persönlichen Verhältnissen ab.
Zum Beispiel davon, ob Ihr mit Ihnen zusammenveranlagter Ehegatte
oder Lebenspartner noch Einkünfte hat oder ob Sie weitere Einkünfte
beispielsweise aus Vermietung und Verpachtung erzielen.
Auch wenn in einem Jahr keine Steuern zu zahlen waren,
kann zu einem späteren Zeitpunkt eine Steuerpflicht eintreten.
Ob Sie also eine Steuererklärung abgeben müssen,  kann nur Ihr Finanzamt entscheiden.

Das Rentenbezugsmitteilungsverfahren

Der Gesetzgeber hat

> die Träger der gesetzlichen Rentenversicherung,
> die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten
und Gartenbau für die Träger der landwirtschaftli
chen Alterskasse,
­> die Pensionskassen und Pensionsfonds,
> die berufsständischen Versorgungseinrichtungen,
> die privaten Versicherungsunternehmen
verpflichtet, ihre Rentenzahlungen jährlich
der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) mitzuteilen.
Diese leitet dann die Daten an die Länderfinanzverwaltungen weiter.

https://www.vlh.de/krankheit-vorsorge/altersbezuege/wann-muss-ich-als-rentner-steuern-zahlen-und-wie-viel.html

Auszug:

Sobald Sie als Rentner mit Ihrem Einkommen über 8.652 Euro liegen, müssen Sie Steuern zahlen. 

Immerhin: Ihnen steht ein sogenannter Rentenfreibetrag zu.

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sozialversicherungsrente oder "Betriebsrente"? Von einer erhaltenen monatlichen Sozialversicherungs-Rente ist nur ein  Teil steuerpflichtig. Dann sind noch Sonderausgaben (z.B. Versicherungsbeiträge) einkommensmindernt zu berücksichtigen. Hat Opa ggf. noch weitere Einkünfte? Besser, mal eine Steuererklärung abgeben. Wenn eine Steuer von null rauskommt, ist alles in Ordnung. Wenn eine geringe Steuerbelastung eintritt hat er wenigstens seiner Erklärungspflicht genügt und es liegt keine Steuerhinterziehung vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?