Mein Ohr reißt immer wieder ein. Was kann ich tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dehnst du 1mm oder 2mm Schritte? Und womit dehnst du(Metall, acryl...schnecke, dehnstab...)?

Bis 10 mm habe ich in 1 mm- Schritten gedehnt, die nächsten sind dann in Zweierschritten. Dehnen tue ich mit Dehnstäben aus Acryl.

0

Die meisten Anbieter haben komischerweise ab ner gewissen Größe 2mm Schritte, aber es ist deutlich besser bei 1mm Schritten zu bleiben und sich die zwischengrössen anzuschaffen. Acryl ist auch nicht so optimal zum dehnen-der Kunststoff wirkt zwar glatt, hat aber eine relativ poröse Oberfläche :-/ Versuch es mit 1mm Schritten und dehnstäben aus metal, anschließend dann direkt den passenden Tunnel einsetzen (chirurgenstahl oder titan) dann sollte es eigentlich problemlos klappen :-)

0

Vllt solltest du damit mal zum Fachmann gehen? irgendwas musst du ja falsch machen, wenn es bei dem einen Ohr problemlos klappt und das andere muckt... Erfolgt die Verletzung immer an der gleichen Stelle? Kann ja auch sein, dass du da vorher schon mal eine Verletzung hattest und das jetzt durch das Dehnen immer wieder aufreißt.

naja, du dehnst einfach zu schnell. man sollte schon mindestens 4-6 Wochen warten, bei einem Problemohr eben länger. Und nicht weiter dehnen, wenn es zu Rissen kommt, dann lieber den Dehnvorgang abbrechen und dem Ohr noch mal ein bis zwei Wochen Ruhe gönnen ;)

expander rutscht durch? (Tunnel, Dehnstab)

Hallo meine Lieben :-)

ich weiß viele schlagen sich nun die Haende ueber dem kopf zusammen.. aber ich habe folgendes ''problem''

ich habe vor 1 Woche angefangen zu dehnen. habe mir wie man das eben so macht expander von 1,6 mm - 5mm zugelegt (keinen dehnschritt ausgelassen) ps: ich will erstmal nur bis 5mm dehnen ;)

nun zu meinem Problem: ich habe vor 1 Woche angefangen mit dem 1,6 mm expander zu dehnen, ging problemlos. Der Expander ist eigentlich schon direkt am anfang fas komplett durchgerutscht.. so das ich 2 tage spaeter die 2mm reingemacht habe, die ebenfalls problemlos reingingen. wieder ca 2 tage spaeter habe ich nun die 3mm reingemacht, die ebenfalls schon wieder durchrutschen und das ohrloch ist auch schon komplett verheilt (aeusserlich, ich weiss innerlich ist das was anderes ;)

nun meine frage: koennte ich nun den 4mm dehnstab reinmachen? bzw soweit wie es geh (falls er nicht durch geht) und dann langsam weiter dehnen?

wie gesagt normalerweise halte ich auch nicht viel davon zu schnell zu dehnen.. aber es ist echt alles schon super verheilt und die expander rutschen einfach durch..

dennoch wuerde ich mir gerne weitere meinungen einholen. :)

...zur Frage

frisch gedehnte ohren tuen weh

hallo,ich habe mir gestern begonnen die ohren zu dehnen,erstmal auf 2mm.ich habe sehr langsam gedehnt (2stunden,immer gaaanz wenig) und es hat beim dehnen nicht wehgetan.jetzt ist mein ohr seeehr angeschwollen und eine eitrige flüssigkeit kommt raus.hat sich das jetzt entzuden? :( was soll ich tuen?

...zur Frage

Kann ich mir problemlos mein Ohr dehnen? :) (Bilder)

Hey, ich will mir schon seit seeehr langer Zeit einen Tunnel dehnen. Aber ich hab festgestellt, dass das Loch eher weit unten ist. Denkt ihr wenn ich ca. 15mm habe könnte das Probleme geben? Und wenn nicht, findet ihr es passt gut dazu am anderen Ohr zwei Ohrringe zu haben? Und findet ihr diese wurden "schön" gestochen?

LG, anonyme


das linke Bild ist das rechte Ohr, das würd ich gern so lassen, die zwei rechten Bilder zeigen mein linkes ohr wo ich gerne einen Tunnel machen würde

...zur Frage

Leichtes Blow out, was dagegen tun?

Hallo ihr lieben :)

Ich habe vor einem Monat mein Ohr von 5mm auf 6mm gedehnt.Aanfangs hatte ich keinerlei Probleme damit, aber etwa 2 Wochen nach dem Dehnen fing mein Ohr sehr an zu jucken und seitdem scheint es ein wenig entzündet zu sein. Was ich auch noch bemerkte war, dass ich ein leichtes Blow out habe und es Eitert ein bisschen. Seitdem reinige ich die stelle alle 2 Tage und reibe es mit Wundsalbe ein, es wurde auch schon ein wenig besser, es juckt nicht mehr so extrem und weh tut es beim reinigen fast auch nicht mehr. Woher kann das Blow out kommen, obwohl ich mindestens 4 Wochen vor jedem Dehnschritt gewartet habe? (Den 5mm Dehnstab hatte ich sogar 6 Wochen drin, weil es leicht weh tat. Es war aber kein Blow out da!) Was soll ich jetzt am besten tun? Soll ich wieder auf 5mm zurück? Vielen Dank im vorraus für hilfreiche Tipps und Ratschläge. Liebe Grüsse, Lor28

...zur Frage

Ein Ohrläppchen dünner, wie viel mm zurück dehnen?

Hej,

Ich habe 2 gedehnte Ohren. R: 18mm L: 16mm.

Mein linkes Ohr hat ein wenig mehr Haut um den Dehnstab, als die rechte Seite. Wenn ich den Ring vom Dehnstab (R) abnehme, hab ich noch einen Millimeter Haut. Auf der rechten Seite wurde mein Ohrloch etwas tiefer gestochen.

Wird es also was bringen, wenn ich zurückdehne? Denn eigentlich habe ich damals sehr langsam gedehnt. Hatte jetzt über ein Jahr 14mm und wollte auf 24mm gehen.

Wie viel mm müsste ich auf der rechten Seite zurückdehnen, damit ich einen Unterschied merke?

Danke im Voraus! Liebe Grüße.

...zur Frage

Dehnspirale drin, geht aber nicht weiter rein. was kann ich machen dass sie ganz durch geht?

Hallo,

ich hab mal ne Frage, ich habe mir eine Dehnspirale (1,6mm) gekauft.Anfangs ging das auch alles ganz durch aber jetzt habe ich das Problem, dass sie zwar hinten ein Stück rausschaut (also nur die Spitze) aber ich kriege die Spirale nicht ganz durch... Ich wollte jetzt da auch nicht mit total Gewalt gegen drücken, nicht dass die Haut einreisst..

Ich habe ihn mir am 18.04 am Abend rein gemacht und über die Nacht drin gelassen, rausgefallen ist er nicht, aber weiter reingehen tut er auch nicht :o

Kann mir vielleicht jemand helfen, der schon Erfahrung damit gemacht hat? Dankeschön :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?