Mein Ohr ist gedämpft, aber ich höre mehr oder weniger normal, was soll ich tun?

4 Antworten

Geh am besten Mittwoch sofort zum hno Arzt. Ich denke dein Ohr ist verstopft und es hat sich ein „Pfropfen“ im Ohr gebildet. Die Symptome klingen so. Hatte das selbe vor 2 Jahren. Ich bin zum Arzt gegangen und er hat mein Ohr ausgespült. Tat auch nicht weh. Oder kann es sein das du vor kurzem erkältet oder krank warst? Dann kann es auch sein, dass dein Gehörgang  ein wenig angeschwollen ist du deswegen gedämpft hörst.

Lg. :)

Ne, erkältet war ich nicht. Ich hatte jedoch diese Verstopfung wie gesagt schonmal. Danke für die Antwort!

1

Geh zum Hausarzt. Es handelt sich höchstwahrscheinlich um einen Propf aus Ohrenschmalz. Der Arzt sieht mit einem Otoskop hinein und der Pfropf wird von der MFA mit warmem Wasser ausgespült.

Wichtig: nicht selbst Gegenstände ins Ohr einführen! Verletzungsgefahr!

An praxisfreien Zeiten kannst du zum Bereitschaftsdienst gehen. Wer Bereitschaft hat, erfährst du unter 116 117. Es hat IMMER ein Arzt Dienst

Ja, genau das hatte ich schonmal. Dies wurde aber so idiotisch "behandelt", dass sich dann noch eine Mischung aus Blut und Sonstigem gebildet hat. Hausarzt hat aufgrund des Feiertags morgen zu, ich versuch es mal mit dem Bereitschaftsdienst. Danke dir!

0

Das klingt nach einem Paukenerguss. Falls du erkältet bist, nimm Nasentropfen, damit das Mittelohr belüftet werden kann und sich der Erguss zurückbildet.

Könnte auch sein, dass Ohrenschmalz den Gehörgang verstopft. Das tritt häufig nach dem Duschen auf.


Nein erkältet bin ich nicht. Aber fanke für die schnelle Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?