mein nympensittich schreit ununterbrochen wenn ich das zimmer betrete!

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zunächst einmal haben deine Freunde offensichtlich illegal gezüchet. Für sowas bedarf es einer Genehmigung. Viel zu wissen scheinen sie auch nicht.

Mit 3 Wochen wurde er abgegeben? D.h. er war noch nicht futterfest...Wenn er dich sieht, will er eben zu dir, weil du offensichtlich seine Bezugsperson bist. Er scheint auf dich fixiert zu sein. Entfernst du dich, vegetiert er einfach so vor sich hin..einsam...

Kann er denn schon selbstständig essen oder muss er nach wie vor mit einem Brei gefüttert werden?

Im Übrigen sollten Nymphensittiche - wie alle anderen Vögel auch - nie alleine gehalten werden. Hole ihm also bitte einen Artgenossen. Gerade wo dein kleiner Nymphie noch so jung ist, sollte eine Vergesellschaftung klappen. Normalerweise sind nämlich Handaufzuchten nicht ratsam. In dem Fall wohl aber unvermeidbar gewesen.

artikel-base.de/tiere/nymphensittich.aspx

http://www.nymphensittich-wegweiser.net/schwarmhaltung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eve412
18.10.2012, 11:57

momentan füttere ich ihn nurnoch morgens mit brei, ich stelle das schälchen neben seine normale futterschüssel. naachdem der brei weg ist, frisst er dann das normale nymphensittichfutter weiter.

wenn er schreit mache ich den käfig auf damit er rausfliegen kann (er versucht bzw. fliegt schon durch mein zimmer) dann kommt er ja auch zu mir aber mit dem schreien hört er dann doch nicht auf :/

einen artgenossen bekommt er auf jeden fall noch, aber ich will einen vogel auf dem tierheim nehmen oder einen einzelvogel um einem von ihnen ein besseres leben ermöglichen zu können. doch erstmals muss ich mich beim tierarzt nach dem geschlecht meines kleinen erkundigen.

0

Eigentlich hat Hagebuttenkeks schon alles gesagt, aber dennoch werde ich noch meinen Senf dazu geben: Deine Freunde züchten anscheinend ohne Zuchtgenehmigung Nymphensittiche, was illegal ist. Desweiteren scheinen deine Freunde nicht wirklich Ahnung zu haben, denn man gibt ein Nymphensittichküken nicht so jung ab! An deiner Stelle würde ich deine Freunde beim Veterinäramt anschwärzen, da sie ohne eine Zuchtgenehmigung ihre Nymphensittiche brüten lassen. Wenn du wirklich so tierlieb bist, dann solltest du das Veterinäramt über diese illegale Zucht informieren. Denn nicht zuletzt leiden die Vögel darunter.

Der junge Nymphensittich scheint auf dich fehlgeprägt zu sein; er sieht dich als Artgenossen bzw. Elterntier an. Dass der Vogel dadurch seelisch leidet, sollte klar sein. Es wäre nun wichtig, dass der Jungvögel unbedingt Kontakt zu anderen Nymphensittichen hat. Denn ansonsten hast du in Zukunft einen psychisch gestörten Nymphensittich zu Hause bei dir sitzen. Das wäre dann auch für dich belastend.

Nimm am besten Kontakt zu einem Vogelzuchtverein oder zu einem guten (!) Nymphensittichzüchter auf. Dort wird man dir sicher hilfreiche Tipps geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?