Mein neues FAhrrad macht geräusche!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

als ich meins bekommen hab hat vorne auch die bremse gequiescht das stellt sich nach und nach ein.Also wenn du oft bremsen musst geht das nach 2-3 tagen weg.

kleike 11.10.2010, 18:18

nja also wen du das meinst. ich hab scheibenbremsen und wenn nicht von neu gerade eig. mittel drauf ist das quitscht dann musst du die bremsen nochmal einstellen lassen bei mir funktionietr das mit dem weg bremsen überhaupt nicht und scheiben bremsen sind einfach ein wenig anfällig damit muss man leben.

0
kleike 11.10.2010, 18:19

ach und bei dem fahrrad ist so was normla damit musste dich abfinden ist eben nicht das tollste:':D

0

Moin,

Vielleicht solltest du erstmal feststellen wo das quitschende Geräusch autritt und vorallem wann.

  1. Nur beim Bremsen?
  2. Klingelt die Scheibe bei freiem Lauf?
  3. gibt es Schleifgeräusche, wenn du das Vorderrad anhebst und das Laufrad einmal anschiebst?

Wenn einer der Punkte zutrifft, dann kann es schon helfen, wenn du einfach mal den Schnellspanenr am Vorderrad aufmachst, das Rad zentrierst und nochmal neu und FEST schließt. Wenn es das nicht war, dann gibt es nur noch zwei Möglichkeiten, wovon die zweite die wahrscheinlichste ist. 1. Scheibe verbogen (passiert schon mal beim einstellen in Fahrradständer) oder 2. Bremssattel nicht ausgerichtet. Wenn es zwei ist, dann kannst du den ganz einfach selber einstellen, das einzige was du dazu brauchst ist ein 5er Inbus und unsere Anleitung, die du dir kostenlos als pdf Downloaden kannst. Link steht unten. Das würde ich auf jeden Fall probieren, bevor du in den Shop gehst, weil die dort nämlich auch nichts anderes machen. Wenn es nicht funktionieren sollte, kannst du da ja immer noch hin.

http://www.bike-magazin.de/?p=2266

Wie heisst das doch so schön prosaisch: Willkommen im Club. Meine Scheibenbremsen quietschten auch beim neuen Trek-Bike. Der Händler half auch nicht weiter und konnte das Problem nicht lösen! Er versuchte es mit Silikon und Fixierung der Schrauben von Hand. Ich experimentierte und fand die Lösung (für mich). Das ging so: - die Position der Scheibe mittels Markierung mit einem Filzstift sicher stellen - Inbus-Schrauben lösen - Scheibe und Anschlag mit trockenem Tuch abreiben - Mit einem Drehmomentschlüssel(!) die Schrauben wieder fest ziehen. Von Hand ist die Fixierung der Schrauben zu unterschiedlich. Dann geht das Gequietsche weiter. Deshalb Drehmomentschlüssel oder Schrauber mit Drehmomenteinstellung verwenden. Zuerst mit kleinerer Einstellung z.B. 4. Position, dann auf Stufe 6 - 2x – alle Schrauben fixieren und fertig ist die Chose. - kein Silikon, kein Öl. - Résumé: Ich hatte mir gar nicht vorstellen können, dass die Schrauben ganz, ganz gleichmässig angezogen sein müssen. Der Velofrik

Die Bremsscheiben dürften in der Regel nicht quietschen, das ist aber auch nicht auszuschließen. Das könnte das Radlager sein. Wenn du dich nicht traust dein Rad selbst auseinander zu nehmen, dann würde ich es an deiner Stelle zum Fahrradhändler bringen und checken lassen. Auf Dauer gesehen aber solltest du dich selbst in die Materie einarbeiten, da Scheibenbremsen Wartungsaufwändiger sind als Klotzbremsen. Dafür sind sie aber auch um ein Vielfaches wirkungseffezienter.

bremsen richtig eingestellt , ansonsten erstmal einfahren bzw anders einstellen

Wo vorne? In der Nabe? An der Felge? An der Scheibenbremse?

Situation96 11.10.2010, 11:36

weiß ich selber net!

0
crashlady 11.10.2010, 12:03
@Situation96

Dann geh zu dem Laden, wo du es erworben hast. Wenn du nicht mal das beurteilen kannst, wie soll dann dir hier jemand helfen können?

0

Was möchtest Du wissen?