Mein Neffe (11) will bei seiner Oma leben, kann das Jugendamt dagegen entscheiden?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Falls sich DeineFamilie "innerfamiliär!" für die Aufbahme des Enkelkindes entscheidet ,braucht es keine Einmischung von Behörden zu geben.Ist das Amt allerdings eingeschaltet ,weil diese "Überforderung der Mutter" aktenkundig wurde.....solltet Ihr Euch beim Amtsgericht oder einem RA "kundig machen".

Erstmal danke für eure Antworten. Also überfordert ist sie in dem Fall, Sohnemann verhaltensauffällig, sie arbeitet in Schichten, beide haben nicht so die Bindung,haben sich aber trotzdem gern. Mein Neffe ist sehr gern bei unseren Eltern (beide 53) und beide geben ihm ein stabiles Umfeld und einen geregelten Tagesablauf, was bei meiner Schwester nicht so möglich ist. Das heißt nicht das mein Neffe vernachlässigt oder Opfer von Gewalt geworden ist.Sie hat noch ein 2 Kind, allerdings gibt es da keine Probleme mit diesem. Unsere Eltern von selber haben diesen Vorschlag gemacht und es wurde lange mit dem Jungen geredet, da auch er diesen Wunsch schon länger hegte...

Mein Neffe ist bei meinen Schwiegereltern aufgewachsen, weil meine Schwägerin nicht wirklich in der Lage war, ihn großzuziehen. Das Jugendamt hat dies unterstützt, da die Verhältnisse bei meinen Schwiegereltern in Ordnung waren. Ich denke nicht, das es bei deinen Eltern Schwierigkeiten gibt. Du schreibst ja, dass sie ihn finanziell besser versorgen können. Und da er selbst zu ihnen will, scheint das Verhältnis auch sehr herzlich zu sein. Also keine Angst vor einer Ablehnung.

Mein Neffe (3) ist nicht Krankenversichert was tun?

Hallo Leute!

Meine Schwester ist alleinerziehend arbeitslos, und auch nicht Krankenversichert , wie ich Heute erfahren habe...

Meine Schwester hat das Geld für die Krankenkasse vom Amt bekommen , um diese zu bezahlen...

Verstehe ich zwar nicht , aber nicht mein Problem

Nun sind beide nur noch Notfall Krankenversichert

Ich finde es sehr fahrlässig ein kleines Kind nicht Krankenversichert zu haben

Ist das ein Fall fürs Jugendamt ?

...zur Frage

Jugendamt wegen Spielen ab 18?

Also:

Kumpl von mir spielt so'n Killerspiel ab 18 .. ist aber erst 13 ..

Jedoch darf er dies ja von seine Eltern aus .

& letztens war er bei einem Kumpl von ihm & hat da das Game gezockt.

Dann hat der Vater von seinem Kumpl ihm das Game weggenommen (ich bin mir nicht sicher ob er das darf, aber das ist ja nicht das wichtig)

Auf jeden Fall will der Vater von seinem Kumpl jetzt den Eltern von meinem Kumpl das Jugendamt auf'n Hals hetzen ..

Da wollt ich wissen ob das überhaupt ein Grund wäre ?

Mein Kumpl hat voll Angst das seinen Eltern jetzt das Sorgerecht entzogen wird.

Aber geht das überhaupt?

...zur Frage

Kann das Jugendamt dem Vater das Sorgerecht geben, wenn er keins hat?

wenn eine mutter es alleine nicht schafft kann das jugendamt dem vater das sorgerecht geben das das kind beim vater leben soll?

...zur Frage

Kann das Jugendamt entscheiden wo mein Kind zur schule geht, obwohl ich das alleinige Sorgerecht habe?

...zur Frage

Was passiert, wenn das Jugendamt kommt?

Hallo, also, ich wurde mit 15 schwanger, hatte Stress mit meinen Eltern, bin zu meinem Freund gezogen usw.(Könnt ihr in meinen anderen Fragen lesen;)).

So, ich lebe mit meinem Freund, seinem Sohn und unserer Tochter zusammen. Mein Freund hat das Sorgerecht für beide Kinder. Morgen werde ich 18 :D. Wir wollen dann das gemeinsame Sorgerecht für unsere Tochter und deswegen bekommen wir nächste Woche nochmal Besuch vom Jugendamt.

Jetzt meine Frage: Wisst ihr, was da passiert? Sollen wir irgendwas besonderes vorbereiten? Können die auch entscheiden, dass das Sorgerecht alleinig bei meinem Freund bleibt?

Ich bin sooooo aufgeregt :)

LG

...zur Frage

Lügt das Jugendamt?

Hallo und zwar geht es um meine kleine 17 jährige Schwester die vor paar Tagen einen ganzen Tag verschwunden war, meine Eltern und wir waren verzweifelt, Polizei war auch alarmiert gewesen, irgendwann haben wir sie gefunden und waren sehr erleichtert das ihr nichts zu gestoßen ist.

Zwei Tage später kam die Polizei zu uns und hat uns auf dem Boden geworfen und Handschellen angelegt und haben meine kleine Schwester mitgenommen, der Grund war, weil die Polizei dachte, das wir ihr was tun, nachdem Vorfall als sie verschwunden war, eine Vorsichtsmaßnahme. Jetzt sitzt sie im Jugendheim und nach drei Tagen kann sie dann selbst entscheiden ob sie wieder nach Hause möchte oder nicht, sagte das Jugendamt. Wir haben fest daran geglaubt das sie wieder kommen wird, das sie sich für die Familie entscheiden wird, da wir immer für sie da waren, wir haben ihr nie was getan und meine Eltern lieben sie über alles. Irgendwann kam ein Anruf und es wurde gesagt, das meine Schwester nicht nach Hause kommen möchte, da sie Angst vor ihre Brüder hat, wir waren alle verwirrt und haben das nicht glauben können, weil sie ganz genau weiß, daß wir ihr niemals was tun würden. Wir haben sogar mit ihr gesprochen gehabt, als wir sie gefunden hatten, das wir uns schreckliche Sorgen gemacht haben und verzweifelt waren, Mutter hat geweint meine Schwester umarmte sie und sagte, daß so etwas nie wieder vorkommen wird usw.

Was sollen wir jetzt machen? Wir können es nicht glauben, wir wissen es sogar, das meine Schwester sich niemals gegen die Familie entscheiden würde, wie sollen wir handeln? Ein Anwalt einschalten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?