mein nachbar wirft mir ständig müll in den briefkasten was kann ich dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Sprich ihn direkt darauf an und frage ihn, wie er auf diese Vermutung kommt. Wenn er dann aggressiv und unsachlich wird, wende das rhetorische Prinzip der "Schallplatte mit Sprung" an. Einfach dieselbe Frage in ganz ruhigem Ton wörtlich wiederholen. Im Zweifelsfall nochmal und nochmal und nochmal. Bis er antwortet. Und dann könnt Ihr das Problem gemeinsam lösen, denn offensichtlich gibt es irgendjemanden, der den Müll in den Hof wirft, auch wenn es nicht Deine Kinder sind. Und diesen zu finden sollte doch das Ziel sein.

Die angebotenen Lösungen sind durchaus tauglich. Bevor ich jedoch diese Massnahmen wähle, würde ich meinerseits meinen Briefkasten (in Absprache mit dem Brief-Zusteller) z. B. mit einem Katalog "blockieren", so dass dein Nachbar nichts mehr einwerfen kann. Wenn du das eine Zeitlang machst, und dein Postbote mitspielt, erledigt sich das Problem vielleicht von selbst. Zumindest hast du dann bessere Indizien, dass dein Nachbar der Briefkasten-Verunreiniger ist. Dann kannst du immer noch die anwaltliche Lösung wählen (sogar mit besseren Belegen).

Sprich ihn darauf an und bitte ihn das in Zukunft zu unterlassen. Wenn er sich den Weg zum Briefkasten macht, kann er sich auch gleich den Weg zur Mülltonne machen.

Sollte er dennoch weitermachen, geh zum Anwalt. Meist hilft dann schon ein anwaltliches Schreiben.

Ehe Du den Anwalt bemühst: Bist Du wirklich ganz sicher, dass nicht vielleicht doch zumindest ein Teil des "Mülls" - was immer das genau ist - von Deinen Kindern dort entsorgt wurde?

Zwar wäre auch das kein Grund, das Zeugs in Deinen Briefkasten zu werfen, aber zumindest hättest Du bei der Auseinandersetzung dann schlechtere Karten.

Sag mal hat der Mann eine Meise unterm Pony. Ich würde diesen Herrn mal fragen ob er denn Beweise hat dass, das Deine Kinder sind und Ihn fragen ob Dein Briefkasten ein Mülleimer ist. Also wenn ich die Sachen hier so lese die Menschheit wird doch immer verrückter.Ansonsten wenn der ach so netter Herr Nachber stress möchte würde ich eien Anwalt aufsuchen anders geht es halt dann nicht.

Sprech ihn freundlich aber direkt an u. frage ihn wie er zu der Überzeugung kommt, dass der Müll von deinen Kindern stammt. Es ist ja durchaus möglich, dass das ein oder andere Teil wirklich von deinen Kindern ist.

HIER KOMMT DIE GANZ ANDERE ANTWORT!!!!!!!!!!!!!

Begegne ihm jeden Tag Super-höflich (aber nicht affektiert), so dass er sprachlos ist, warum du nicht ausrastest. Schau dir das weitere 4 Wochen (oder setzte dir selbst ein Limit) an, wo du die Schikanen erträgst. Dann rede erst - wie die anderen schreiben - mit ihm.

leg ihn doch mal einen zettel in den briefkasten, ob er demnächst post von deinem anwalt haben möchte, das ist ja rei´nste schikane

Wie sicher bist Du, das nichts von Deinen zwei Kindern dabei ist?

Was möchtest Du wissen?