mein Nachbar hat sich die Kettensäge geliehen,runter geworfen und nun ist sie kaputt.Zahlt seine Haf

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es geht ganz einfach nur um das Wörtchen "geliehen"! Geliehene Sachen sind nicht mitversichert. (Soweit ich weiß kann man es bei der AXA und Gothaer mit einschließen). Das bedeutet...habe ich meinem Nachbarn etwas geliehen und er hat es kaputt gemacht ist weder die Haftpflichtversicherung des Nachbarn noch der Nachbar haftbar zu machen. Hat er sich den Gegenstand einfach genommen zahlt die Haftpflichtversicherung. Ist halt so, brauch man nicht drüber zu diskutieren.

der hat sie ungefragt genommen und kaputt gemacht? Dann muß er auch für den Schaden aufkommen. Ob er es selber zahlt oder ob er es an seine Versicherung abgibt, muß er selber wissen.

ja, dafür ist seine Haftpflichtvers. zuständig. Allerdings vermute ich, dass es besser wäre, wenn er sie mit eurem Wissen ausgeliehen hätte ( nur so als Tip ).

Was möchtest Du wissen?