Mein Nachbar hat meinen Kater seit einem Monat bei sich eingesperrt?

8 Antworten

Das muss wohl über die Rechtschutzversicherung.

Ein Anwalt wird dem Herrn sicher gerne einen netten Brief schreiben, und ihn um sofortige Herausgabe der Katze auffordern, ansonsten geht die Sache vor Gericht mit einer Klage um Herausgabe fremden Eigentums.. 

Der Nachbar hat wissentlich die Katze gestohlen/beschlagnahmt. Möglicher Weise im Glauben, der Katze ginge es schlecht. Aber dazu wäre es logischer gewesen, mit deiner Familie ein Gespräch zu suchen, seinen Verdacht zu äußern, und Hilfe anzubieten. Das hat er aber nicht getan, wenn ich das richtig sehe.

Ich kann nicht einfach Nachbars Katze einkassieren und kastrieren und chippen lassen. Der rechtliche Weg ist ein anderer. Wenn ich den Verdacht habe, dass es einem Tier schlecht geht, dann habe ich das dem Veterinäramt zu melden, welches sich dann um den Fall kümmert. Ein Privatmann darf nicht eigenmächtig solche Entscheidungen treffen. Du kannst auch mal beim Veterinäramt anrufen, und schauen, ob man den "Spieß" nicht umdrehen kann, und die dort schauen gehen, ob er eine fremde Katze einkassiert hat.

Ich hoffe, du kannst beweisen, dass der Kater dir gehört? Impfpass, beim Tierarzt bekannt... ? Dann sollte das auch klappen. Ich frage mich nur, warum du nicht schon früher etwas getan hast. Bei der Polizei warst du ja scheinbar schon, und die haben dir doch gesagt, dass es einen Rechtsanwalt braucht. Also gleich morgen los! Und auch Veterinäramt und Tierheim informieren (falls er den Kater dort abgibt). 

Die Gebühr für die Kastration und den Chip würde ich ihm kulanter Weise geben, wenn er dir den Kater zurück gibt (gegen Rechnung vom Tierarzt), denn Katzen müssen nun mal kastriert werden, und chippen ist wichtig (und die damit verbundene Anmeldung bei TASSO). Aber das hat keine 300€ gekostet. Maximal 100 - 150 €.

Du klingst noch sehr jung, ich hoffe, da sind noch Eltern, die dir helfen.

Viel Glück, das du den Kater wieder bekommst.

Was hat denn dieses Verhalten, falls es nicht eine vorübergehende Schutzmaßnahme für die Katze ist (Umzug, Krankheit, Wohnung im vierten Stock) bitteschön mit einer Rechtsschutzversicherung zu tun.

Das was da abläuft, ist schlicht Diebstahl und erfordert eine  Anzeige bei der Polizei. Rechtlich (zum Glück nur rechtlich!) ist eine Katze eine Sache, und wer sie Dir entzieht, ist ein Dieb.

0

Ich bin 19, nur leiderwusste ich nicht was ich bei solchen fällen tun muss. Klar bei der polizei, tierschutzverein.. Informieren lassen was ich auch getan habe, auch mit meiner Mutter geredet, ob wir einen Rechtsanwalt einschalten könnten, worum sie sich eher kümmern könnte. Ich danke Ihnen für Ihr Kommentar. War sehr hilfreich

0
@mcfrancex

@mychrissie: Wenn du genau lesen würdest, steht genau das drin, was du sagst. Natürlich ist es Diebstahl, darum geht es hier doch gar nicht, das ist doch allen klar. Und die Rechtschutzversicherung ist nötig, einen Rechtsanwalt zu finanzieren. Sonst muss man den nämlich selber bezahlen, wenn man die Versicherung nicht hat, und das geht schnell in den vierstelligen Bereich, was Otto-Normalverbraucher nicht bezahlen kann. Du vielleicht?

Und nochmal extra für dich: Die Polizei hat kein Recht, ohne Einverständnis des Bewohners in eine Wohnung einzudringen, und dort den Kater herauszuholen (und wenn er zehnmal gestohlen ist). Dazu bedarf es einer richterlichen Anordnung. Daher auch der Rechtsanwalt.

0

Hingehen, herausverlangen. Wenn er nicht darauf eingeht, herausklagen. Die Polizei, zu der hier geraten wird, kann da nicht helfen.

Bist Du Dir sicher ? Wenn Du beweisen kannst,das es Deine Katze ist,dann geh zur Polizei! 

Katze geschlagen

Hallo Leute,

meine Schwägerin hat sich ein Katze zugelegt, sie ist glaub ich 9 Monate alt. Sie ist halt seht neugierig und will überall hin. Sie geht gerne auf die Tische und auf die Küche. Aber wenn Sie das macht dann schlagen Sie sie oder packen sie echt heftig und sperren sie in einen Raum oder schreien sie total laut an. Ich habe ihr schon einmal gesagt das sie das nicht machen darf weil das für die Katze nicht gut. Ich hab ihr gesagt Sie soll sie nehmen und sie woanders hin tun und wenn sie das macht ihr dann auch ein Leckerli geben. Außerdem sollte Sie nicht nur nach verboten suchen. Zum Beispiel wenn wir alle essen das sie sie in die nähe auf ein Stuhl tut und dort lässt. Sie denkt die Katze lernt das nie, ich habe Ihr auch gesagt das das nicht so schnell geht. Aber sie hat überhaupt keine Geduld. Und immer wen sie auf die Arbeit gehen sperren Sie sie ein weil sie denken das sie was kaputt macht aber das können Sie nicht machen. Wie kann ich ihr das erklären weil mich stört das sehr wie sie mit der Katze umgehen. Ich wurde früher selber geschlagen und weiß das das nicht schön ist. Denkt ihr die Katze kann das noch lernen?

Achtet bitte nicht auf meine Rechtschreibung ich habe es sehr schnell geschrieben. Danke schon mal für die Antworten.

Andreeeea

...zur Frage

Unser Kater ist beim Nachbarn eingesperrt und die wollen Ihn uns nicht rausgeben, was tun?

Unser Kater ist seit dem 14.12.2015 bei unseren Nachbarn eingesperrt.

Wir waren ca. 19:00 Uhr da, als wir es gemerkt haben Sie sagten, wir sollen Sie in Ruhe lassen, die gehen bestimmt nicht nach einer Katze suchen.

Ihr müsst es euch so vorstellen.

Es sind 2 große Bauernhäuse aneinander. In dem vorderen Wohnt die Familie, das hintere wird als Lager genutzt. Im Hinteren ist der Kater.

Am nächsten Tag, morgens, war meine Frau da. Da Sie Asiatischer Herkunft, Kaum Deutsch spricht, habe ich Ihr den folgenden Text in 5 verschiedenen Sprachen geschrieben und ausgedruckt. Deutsch, Englisch, Thailändisch, Vietnamesisch, Chinesisch.

"Guten Morgen, unser Kater ist immer noch bei Ihnen, hinten im Haus eingesperrt. Könnten wir bitte vielleicht gemeinsam nachschauen gehen? Ansonsten muss ich die leider Polizei rufen."

Sie meinte ganz Frech: "Ich habe Studiert und kann Englisch"

Dann holte Sie den Schlüssel für das Vorhängeschloss am Gartentor, doch da regte sich nichts. Dann holte Sie einen Rostlöser und sprühte diesen da rein, das Schloss ging einfach nicht auf. Sie Sagte das Schloss war schon immer so doof. Sie ging und holte einen Bolzenschneider und brach das Schloss auf.

Also gingen meine Frau und Sie in den Garten und haben geschaut.

Man hörte den Kater aus dem Haus, aber meine Frau durfte nicht in das Haus, mit der Begründung, es sei zu Gefährlich.

Dann musste meine Frau wieder das Grundstück verlassen.

Die Frau ging selber dahin und Scheuchte Klatschend und Kreischend den Kater hin und her.

Dann riefen wir bei der Polizei an und da wusste man sofort wer wir sind, da der Herr von Nebenan, eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Nötigung wegen dem Schloss aufgegeben hatte.

Am nächsten Tag endlich kam die Polizei und durfte da rein, doch da der Kater nur auf die Stimmen von meiner Frau und mir Hört, versteckte er sich.

Die Polizisten versciherten uns, das er dort überall raus kommen kann, den Weg nachhause bestimmt finden wird. Sie Sagten uns und wenn wir die Nachbarn jetzt in Ruhe lassen, werden Sie die Anzeigen fallen lassen.

Doch am nächsten Tag, bekamen wir einen Anschreiben, mit der Ankündigung der Anzeigen, wegen dieser ganzen Geschichten.

In dem Schreiben haben Sie noch reingeschrieben, das die in dem Bauernhaus, Rattengift ausstreuen und wenn der Kater diese dann frisst und Stirbt, ist es nicht deren Problem.

Stellten uns bei der Polizei als Terroristen dar und wir würden die Bedrohen.

Glücklicherweise habe ich eine Videoaufzeichnung von dem Gespräch gemacht, in dem man sieht, das es genau andersrum ist, wo selbst die Polizisten geschockt waren und uns rieten das Viedeo, als Beweis auf CD zu brennen.

Wenn wir unseren Kater rufen, Antwortet er uns. Die Schreie kommenjetzt aus dem Keller raus und man hört, das er hin und her rennt und keinen Ausweg findet.

Wir können nichts tun.

Das sind so schreckliche Menschen, haben keine Freunde und jeder meidet sie.

Das schlimme ist, unser Kinder gehen in die selbe Klasse.

Hilfe!!!

...zur Frage

Katze untergwichtig.. melden?

Das hört sich jetzt erstmal doof an, aber es gibt im Freundes und Verwandtenkreis 2 Katzen die eindeutig untergewichtig sind. Der eine Kater wird von dem 2 einhalb Jährigen Kind der Besitzerin am Schwanz gezogen und gehauen. Ich schätze, dass er deshalb so wenig frisst. Die 2. Katze gehört dem Bruder meines Freundes, der mit uns im selben Haus wohnt(über uns). Er hat sich schon öfter Geld für Zigaretten o geliehen, aber hat angeblich nie Geld. Jetzt ist uns aufgefallen, dass die Katze immer dünner wird, teilweise füttern wir sie schon bei uns mit. Und er meint sie frisst wohl ganz normal. Sie ist aber auch immer öfter bei uns und sehr viel draußen. Und hat auch öfter Zecken und Flöhe mitgebracht.

Was kann man in so einer Situation machen? Das Tierheim wäre für uns die letzte Devise, wir können uns die Katze allerdings auch nicht auf Dauer leisten...

...zur Frage

Wie kann ich den Terrier der Nachbarn beruhigen?

Unser Nachbar hat seinen Terrier-Mischling schon immer bewußt auf Katzen in der Nachbarschaft gehetzt! Nun haben wir seit knapp 1 Jahr unseren Kater und große Probleme mit dem Nachbarhund, weil er unseren Kater verjagt und meint, auch in unserem Garten wäre er der "Herr"! Was kann ich tun, daß der olle Hund unseren Kater oder auch andere Kater und Katzen in der Siedlung in Ruhe lässt?????

...zur Frage

Mein Kater hat vier zitzen/Brustwarzen

Hallo, Seit etwa 1 Monat hab ich nun meinen Kater Chico bei mir... Er wurde mir jedenfalls als Kater übergeben... Nun bin ich mir aber gar nicht mehr sooo sicher da ich gesehen habe das er am Bauch 4 Zitzen/Brustwarzen hat... Ist das normal oder ist Chioco vllt. doch ein Mädchen?

lg Lilly

P.S. Bitte keine dummen Kommentare Ich weiß es nämlich wirklich nicht da er mein erster kater ist

...zur Frage

Was tun wegen katzen/Wohnung?

Hallo nochmal es ist so, heute war die beerdigung eines bekannten und meine großeltern trafen unsere vermieter! Sie sprachen sie auf unsere Katzen an...darauf meinten sie sie wussten nichts davon, und sie hätten keine Katze ect. Auf jeden fall muss ich jetzt warten bis mein verlobter nachhause kommt um mit ihm das zu besprechen! Wir bekamen unsere Katzen so: Ein Mann hat geklingelt und meinte darauf er sei der Sohn von unseren vermietern und er solle als geschenk die zwei Kater an uns geben,da wir ja gesagt hätten das wir tierfreunde sind...Ich fragte nach dem Ausweis,den zeigte er mir,der nachname stimmte, nur wusste ich nicht wie der vorname von ihrem sohn sei,also glaubte ich ihm. Ich nahm die kater auf. Ein Tag später,klingelte ich mehrmals ,niemand machte auf, auch die tage darauf ,aber nichts passierte, dann öegte ich einen Briefumschlag vor die Tür. aber niemand rührte sich. Nun haben sie angst das die katzen alles verkratzen,was aber nicht stimmt! Wir haben Angst aus der wohnung zu fleigen,da wir sonst nirgends hin können! Kann uns bitte jemand einen rat geben,wie wir das klären können richtig! Bitte!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?