Mein Nachbar behauptet öffentlich, dass ich den Grenzstein am Grundstück verändert habe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du durch diese Behauptung Nachteiel befürchtest, geh zu einem Anwalt. Der schreibt dem Nachbarn eine Art "Abmahnung". Wenn man den Nachbarn allerdings als Schwätzer und "üblen Nachredner" allgemein kennt, lass ihn labern.

Solltest du den Grenzustein tatsächlich verändert haben, halt die Füße still.

...natürlich nicht. Ich mach mich doch nicht strafbar.

0

Falls das nicht so ist, würde ich den Nachbarn auffordern, diese Behauptung öffentlich wieder richtigzustellen.

Er kann ja das Katasteramt beauftragen, die korrekte Lage des Grenzsteins zu überprüfen.

Wenn er von dieser Möglichkeit keinen Gebrauch machen will, dann scheint es offensichtlich, dass es nur dummes Gerede war.

Kannst ihn ja vor die Wahl stellen: Amt einschalten oder seine öffentliche Behauptung zurücknehmen.

LG  C.C.

Dann holt euch doch einfach die Flurkarte, da sind die eingezeichnet ( 10€ beim
Katasteramt)

Sichere dir Zeugen, die das vor Gericht bezeugen, verklag ihn und gönn dir von der Geldbusse, die er blechen muss, einen schönen Urlaub.

Möchtest du jetzt wissen ob er das behauptet oder nicht?

Sonst weiß ich nicht was ich daraus als frage lese

Er hat dies vor Zeugen geäußert, um mich zu diffamieren. Ich wollte nur wissen, wie ich mich dagegen wehren kann.

0

Lass ihn es nachweisen
Und ansonsten ignoriere ihn
Sollte es dir um "deinen ruf" gehen, dann besorge du dir den Nachweis über die Richtigkeit des Steins

0

Was möchtest Du wissen?