Mein Mieter schreibt mir vor das ich nicht permanent das Fenster aufhaben darf?

...komplette Frage anzeigen Darf er das ?  - (Mieter, Mietwohnung, Rechtslage)

12 Antworten

Vermieter meinst Du sicher.

Du hast zwar recht das es weder Nachbarn noch den Vermieter was angeht wie Du heizt und lüftest, es stimmt was der Vermieter schreibt.

Dauerlüften per angekippter Fenster ist die falscheste aller Lüftungsarten.

Das und unzureichendes Heizen führen oft zur Bildung von Schimmel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich muss Dir leider sagen, dass das wirklich Blödsinn ist, was Du da machst. Deine eigenen Wände werden auf Dauer feucht und die Wohnung über Dir ist wahrscheinlich nicht warm zu bekommen, wenn Du da unten dauerlüftest. Der Fußboden der Obermieterin ist ja ständig kalt durch Dein Verschulden.

Frische Luft ist ja ganz gut, aber man kann es auch übertreiben.

Mach das, was in dem Brief steht, lass die Fenster im Winter zu und wenn Du daheim bist, kannst Du ja ab und zu mal stoßlüften.

lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Nachbarin, wohl ebenfalls Mieterin, hat dir nichts zu sagen. Dein Vermieter schon.

Kann doch anderen egal sein wie ich heize

Anderen Mietern vielleicht, deinem Vermieter aber nicht. Durch dein Lüftverhalten riskierst du Schimmelbildung in der Wohnung. Und dann heißts wieder, man sei es nicht gewesen und es wäre ein Baumangel. Du bist verpflichtet ausreichend und richtig zu lüften und zu heizen und kein Dauerkipp und Heizung aus. Und es ist eben nicht deine Wohnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Schreiben ist wohl vom Mieterverein dessen Mitglied du bist.  .

Dein Verhalten ist nicht nur rücksichtslos sondern schadet allen. Du hast höheren Energieverbrauch den die anderen Mieter mit finanzieren (Anteil Heizkosten nach Wohnfläche 30 bis 50%!).

Zum Anderen begünstigst du Schimmelbildung, die Bausubstanz wird in Mitleidenschaft gezogen.

Wenn du es kühl liebst, begrenze deine Heizung auf das Nötigste. Dauerlüften ist der falsche Weg.

Dein Vermieter könnte dich u. U. abmahnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du eh nicht zuhause bist, kannst du doch dein Fenster zumachen.

Ist doch klar, dass über dir die Decke ständig kalt ist.

Wenn du so weiter machst, dann riskierst du eben die Kündigung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es geht laut dem brief nicht ums heizen, sondern ums dauerlüften.

dass durch dein dauerlüften die obere wohnung nicht warm zu bekommen ist.

lasse deine heizung so selten an wie du möchtest und lüfte nicht dauerhaft, sondern nur stossweise, wie gefordert.

wobei zu wenig heizen auch zu schäden an den wänden führen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist verpflichtet zu heizen!
Und ja, der Vermieter kann dich dazu zwingen. Im Winter nicht ausreichend zu heizen kann dazu führen, dass sich Kondenswasser an den Wänden bildet und somit zu Schimmel führt. Und NEIN! Es ist eben nicht deine Wohnung, sondern die deines Vermieters

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist verpflichtet zu heizen, wie schon gesagt. Ebenso muss der Vermieter die Möglichkeit dafür bereitstellen. Im Regelfall gilt min. Zimmertemperatur im Winter (21°C).

Das ist besser für die ganze Bausubstanz.

Wenn durch dein Einwirken, andere Mieter davon abgehalten werden, bist du im Unrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Beiden haben Recht, gerade im Untergeschoß kann sich viel Feuchtigkeit ansammeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Mieter??? https://www.gutefrage.net/frage/mindestverdienst-was-kann-ich-beantragen-um-zu-ueberleben?foundIn=user-profile-question-listing

aha ;-D

Wenn du weiterhin deine Fenster gekippt lässt, ist es vorauszusehen, dass irgendwann einmal deine Katze erbärmlich zu Tode kommt und nicht nur im Gartenteich zu ertrinken droht:
https://www.gutefrage.net/frage/katze-sitzt-ruhig-da-hechelt-und-kippt-immer-leicht-um?foundIn=user-profile-question-listing

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Wohnung? Wohl kaum. Wieder ein weiterer Grund Eigentumswohnungen vorzuziehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versteh ich nicht. Meinst du vielleicht dein Vermieter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?