Mein Mieter ist gestorben, nun wer zahlt die Miete jetzt, die Polizei hat die Tür gesperrt.

8 Antworten

Der Vertrag wird mit dem Tod des Mieters gekündigt (steht normalerweise drinnen) und Altschulden müssen die Erben übernehmen, soferne sie nicht ausgeschlagen haben. Vielleicht war der Todesfall unklar oder suspekt. 

Bitte sofort zum AG und einen Nachlaßpfleger bestellen. Der kümmert sich und löst den Mietgegenstand auch auf bzw. erteilt die Erlaubnis dies selbst vorzunehmen, so zumindest in unseren Fällen. Meist kommt keine Miete und somit ran und keine Zeit verlieren.

Hast Du die Rechtschreibung vergessen? Bei Deiner anderen Frage klappte das aber besser. Wenn die Polizei die Tür gesperrt hat, sprich, versiegelt, darfst Du da natürlich nicht rein und die Miete, was wohl Deine einzige Sorge ist, geht zu Deinen Lasten.

und die Miete, was wohl Deine einzige Sorge ist, geht zu Deinen Lasten.

Zu Lasten der Erben

2

Mietvertrag: Kündigungsfrist umgehen durch Provokation einer fristlosen Kündigung

Situation: - Ein Mietvertrag hat eine Kündigungsfrist von 3 Monaten. - Laut Mietvertrag hat der Vermieter das Recht dem Mieter fristlos zu kündigen, nachdem er 2 Monatsmieten nicht bezahlt hat. - Der Mieter möchte so schnell wie möglich aus dem Mietvertrag aussteigen. - Der Vermieter beharrt jedoch auf der 3 monatigen Kündigungsfrist.

Frage: Was spricht dagegen, dass der Mieter einfach keine Miete mehr zahlt und dadurch eine frühere fristlose Kündigung des Vermieters provoziert?

  • So käme er schon nach 2 Monaten aus dem Vertrag anstatt regulär nach 3 Monaten und würde sogar eine Monatsmiete sparen.
  • Die 2 ausstehenden Monatsmieten würde der Mieter dann nach der fristlosen Kündigung dem Vermieter zahlen.
...zur Frage

Nach Trennung Mietvertrag ändern oder neu aufsetzen?

Meine Freundin und ich haben uns vor einigen Wochen getrennt und ich bin mittlerweile aus unserer gemeinsamen Wohnung ausgezogen. Sie zahlt jetzt die komplette Miete, aber wir stehen beide noch im Mietvertrag. Ich möchte nun aus dem Mietvertrag raus, damit ich nicht zur Kasse gebeten werden, falls sie auf einmal nicht mehr zahlt oder die Wohnung verkommen lässt. Leider wissen weder mein Vermieter, noch andere Leute die ich gefragt habe was nun genau zu tun ist.

Manche sagen es würde reichen einfach meinen Namen aus dem Vertrag zu streichen, einen Vermerk dazu am Ende des Mietvertrags zu setzen und das ganze von meiner Ex und dem Vermieter neu unterschreiben zu lassen. Andere sagen der Mietvertrag müsse aufgelöst werden und ein komplett neuer muss erstellt werden, in dem dann meine Ex als alleinige Mieterin eingetragen wird. Mein Vermieter wiederum meint, dass es reicht, wenn ich ihm eine Kündigung schreiben würde und ihm dazu die Schlüssel abgebe. Doch ich bezweifle, dass das reicht.

Falls der Mietvertrag neu aufgesetzt werden muss, habe ich rechtliche Mittel meine Ex dazu zu bringen, mit dem Vermieter einen neuen zu erstellen? Ich liege ihr schon seit Wochen damit in den Ohren, dass sie sich darum endlich kümmern soll, doch sie hat angeblich "keine Zeit" dazu... obwohl der Vermieter in der gleichen Straße wohnt.

Was ist zu tun?

...zur Frage

Mieter macht Stress wegen einer Zahlung im Verzug?

Hallo,

ich habe im August eine Ausbildung angefangen und bin dafür in eine andere Stadt gezogen. Es mussten noch Möbel gekauft werden und mein Gehalt von August ist heute erst drauf, (ist ja eigentlich auch immer so das man den Lohn für den jeweiligen Monat erst am Anfang des nächsten bekommt)

Jedenfalls hat der Mieter heute Stress gemacht weil im Vertrag steht das halt immer bis zum 3. im Monat die Miete des jeweiligen Monats vorrausgezahlt werden muss, d.h. ich müsste jetzt eigentlich für August und September zahlen.

Geht aber nicht, da ich mir 390 Euro nicht mal eben so aus dem Arsch ziehen kann und noch auf die Berufsförderungshilfe vom Amt warte.

Habe ihm sogar angeboten jetzt für September zu zahlen und August eben in Raten, das sich das wieder einpendelt und ich nicht einen Monat hinter herhinke, ist er auch nicht mit zufrieden.

Soll er schmollen, mich interessiert nur ab wann man gekündigt werden kann?

Soweit ich das verstanden habe, nur wenn man mehr als einen Monat im Verzug ist?

Gruß

...zur Frage

Was passiert wenn man einen Monat keine Miete zahlt?

Ihr habt ja aus meiner letzten Frage schon lesen können, dass mein Freund seinen Mietvertrag kündigen/ rückgängig machen will. Angenommen das geht nicht und er muss noch die Miete für September zahlen obwohl er nie in der Wohnung wohnen wird, was passiert dann, wenn er die Miete nicht zahlt?

...zur Frage

Kostenübernahme nach Schimmelbeseitigung (Tapete, Schimmelmöbel etc) Vermieter trug Schuld durch Baumängel!?

Hallo Liebe Leute,

das wird jetzt ein Spezieller und langer Text und ich hoffe auf Anständigen Rat!

Zur Sachlage:

Im Wohnzimmer war an mehreren Stellen im Wohnzimmer Schimmel. Hervorgerufen durch fehlenden Dachüberstand am Haus und unzureichender Dämmung der Fassade.

Der Vermieter (der über mir Wohnt) hatte an den gleichen Stellen das Problem. Er hat sein Haus Rundum überarbeitet, d.h: - Neue Drinage - Dachüberstand hinzugefügt - Komplett neue Fassade (alte runter und neue Dämmung + putz etc. machen lassen) - Extra (seine Aussage) Anti Schimmel Zeug (bitumen oder so) an der Bodenplatte benutzt) - Die Stellen in mein Wohnzimmer beseitigt (Tapete und Putz ab) und nach Trocknung neu Verputzt) "Siehe bild im Anhang"

Soweit so gut!

Jetzt ist die Frage (Schimmel war jetzt 3 Jahre!!! im Wohnzimmer): Es riecht trotz gutem Lüften und viel Febreze immer noch muffig und stickig im Wohnzimmer, also gehe ich davon aus das die Möbel, wie Sofa (Stoff) Sideboards (die davor Standen), Schimmelsporen enthalten und entsorgt werden müssen. Auch die neu Geputzte-Stelle muss Tapeziert werden (eig das Komplette Zimmer wegen der Dauer der Schimmelbelastung) (Ja es war "Böser Schimmel)

Trägt der Vermieter (da es ja sein Verschulden war) die Kosten für die Tapete/ Farbe und für neue Möbel (Natürlich nur Preislich wie die alten Möbel minus Preisminderung durch "alter" der Möbel)???

Randfakten: - seid 1 Jahr Verminderte Miete (Nebenkosten entfallen)"80€" - Miete Normal 480€, im moent 400€ - Ich habe keine Hausratversicherung (die bei dem Fall eh nicht greift) - Finanziell sieht es bei mir extrem dünn aus, was das Kaufen der Dinge mir echt schwer macht. - Vermieter ist nicht auf Krawall gebürstet (sind per "DU"), heißt kein Gericht muss regeln. - In ein paar Tagen kommt es zum Gespräch wegen neuen Mietvertrag/ Mieterhöhung (was ja alle 2 Jahre machbar ist und bei mir "wegen dem Schimmel" nie gemacht wurde) - Nebenkostennachzahlung musste ich nie Zahlen wegen dem Schimmel - Alles Schriftlich abgesegnet - Hilfreiche Infos zu mein Fall, bezüglich die Kostenübernahme der Tapete und Möbel habe ich nicht gefunden

Euer Rat???

Wer hat da Ahnung oder Erfahrung? Ich bitte um knackige und gute Hilfe, also kein drum herum Gerede von wegen wer ist Schuld? Lüften etc. der Sachverhalt ist wie Oben geschrieben ja klar.

Ich würde bei dem Gespräch in paar Tagen mit dem Vermieter schon gerne dieses Thema ansprechen das er, oder seine Hausrat/ Gebäudeversicherung, zumindest die Kosten der Tapete/ Farbe zu übernehmen hat (Auch wenn die Renovierung des Hauses schon extrem Teuer war "30000€")

Kann ich mich da auf was Berufen? ggf. Beweise (Gerichtsurteil etc)

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung aber denke sollte alles gut geschildert sein :)

Ich bitte um schnelle Hilfe wenn möglich und bedanke mich bei jedem einzelnen der guten Rat hat :)

Liebe Grüße L.

...zur Frage

Mein Telekom DSL Techniker sagt ich muss kabel ziehen. Wer bezahlt?

Ich muss mein Jysty von meiner TAE zum Hausanschluss umverlegen denn der derzeitige scheint belegt zu sein. Ist vlt 20m weiter. Bezahlt das der Vermieter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?