Mein Meerschweinchen ist plötzlich gestorben

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Das ist traurig, natürlich trauert dein Meerschweinchen auch. Lass ihm etwas Zeit und beschäftige dich mit ihm. In ein paar Tagen überlegst du dir dann ob es sinnvoll ist ihm einen neuen Partner zu besorgen. Möglicherweise ist es auch schon zu alt für einen neuen Wirbelwind. Das musst du dann mit deinen Eltern entscheiden. Lg

Als aller erstes: stell den Käfig weg und bau den Schweinchen ein 2m² großes Gehege. Käfige sind keine artgerechte Haltung. Das Gehege kannst du dann auch gleich für die Vergesellschaftung nutzen.

Geh ins Tierheim und besorge deinem Weibchen ein etwa gleichaltriges, kastriertes Böckchen (im Tierheim sind die in der Regel schon kastriert.).

Für die Vergesellschaftung achte auf folgende Dinge:

eines vorab...

meerschweinchen sind gruppentiere. doch leider kommt es mal vor das ein partnertier verstirbt oder ein meerschweinchen endlich einen partner bekommen soll.

die vergesellschaftung von böckchen (trotz kastration) eignet sich gar nicht, da meerschweinchen in freier natur in haremshaltung und nicht in gleich-geschlechtlichen gruppen leben. meerschweinchennädels können untereinander sehr zickig sein und zeigen nur mit einem bock alle arttypischen verhaltensweisen - ein kastriertert bock wirkt ausgleichend und bringt ruhe in die gruppe.

die beste konstellation, damit sich die tiere auch richtig wohl fühlen, ist ein kastrierter bock mit 1 - 4 meerschweinmädels.

jungtier zum erwachsenen tier setzen?

davon ist abzuraten, da das jungtier erstens körperlich unterlegen ist und den rangordnungskämpfen nicht gewachsen ist und zweitens sollte der altersunter-schied zwischen den tieren nicht so weit auseinander liegen.

so gehts nicht

immer wieder wird gesagt das man die käfige der tiere zwei wochen nebeneinander stellen soll und sogar die tiere in den käfig des anderen setzt. diese methode bringt rein gar nichts, im gegenteil. die tiere hören, riechen und sehen sich, können aber den rang nicht klären was sich ganz schnell in agression auf das gegenüber auswirken kann. ebenso wenig sinnvoll ist es die tiere täglich für mehrere stunden irgenwo laufen zu lassen (bad, diele etc.) da mit jedem tag die vergesellschaftung von neuem beginnt und diese sich unnötig in die länge zieht.

niemals -> zwei fremde meerschweinchen in einen käfig setzen - verletzungsgefahr ist gross!

obwohl die vergesellschaftung von meerschweinchen einfacher ist als bei kaninchen, sollten einige dinge beachtet und vorbereitet werden.

und los gehts mit den vorbereitungen:

neutraler bereich!

wir wählen einen grossen neutralen bereich, der für beide meerschweinchen fremd ist, damit keiner der beiden revieransprüche stellen kann. ausserdem müssen die meerschweinchen die möglichkeit haben vor einander wegzulaufen, von daher sollte er 4 - 6qm gross sein. dieser bereich wird so vorbereitet das die meerschweinchen mehrere tage oder wochen darin bleiben können (meerschweinchenensicher/ausbruchsicher!)

wichtig -> diesen bereich gut unterbrechen und gut struckturieren. mehrere futter- und wasserplätze und viele versteckmöglichkeiten einrichten. die meerschweinchen werder erstmal nicht gemeinsam fressen oder sich eine höhle teilen. äste/zweige eignen sich zur beschäftigung und zum agressionsabbau.

wenn alles vorbereitet ist und beide tiere fit und gesund sind, steht einer vergesellschaftung nichts mehr im weg. beide tiere werden gleichzeitig in den neutralen bereich gesetzt.

ich habe keinen neutralen bereich, sondern nur das bestehende gehege/zimmer

dann muss das vorhandene meerschweinchen ausziehen. denn dieser bereich muss erstmal so gut es geht gereinigt und umstrukturiert werden. d.h. alles was darin vorhanden ist wird verändert und umgestellt.

wenn alles vorbereitet ist und beide tiere fit und gesund sind, steht einer vergesellschaftung nichts mehr im weg. beide tiere werden gleichzeitig in den gereinigten, umstrukturierten bereich gesetzt.

zankereien gehören dazu

es ist ganz normal das dann erstmal das beschnuppern und jagen begint und man zwickt sich in den hintern. von daher ist es ja so wichtig einen grossen bereich zu wählen und diesen mit vielen versteckmöglichkeiten zu versehen. falls sich meerschweinchen dennoch ernsthaft prügeln sollten - nicht dazwischen gehen, man könnte was abbekommen! - kann der wasserstrahl einer blumenspritze wunder wirken.

keine panik, kein mitleid!

diese zeit ist für uns menschen sehr schrecklich und wir können nicht hinsehen. am liebsten würden wir die zankenden meerschweinchen sofort auseinander reissen und knuddeln. was für uns so schrecklich ist, ist für die meerschweinchen ganz normal. das gehört dazu. geduld ist gefragt.

fressverhalten beobachten!

ganz wichtig ist das fressverhalten beider tiere zu beobachten! wegen ihres stopfmagens ist es wichtig dafür zu sorgen das beide tiere regelmässig und gut fressen. sollten sich die tiere anfangs viel in einer höhle aufhalten, gibt man ihnen auch darin das heu und grünfutter.

wann hört das denn mal auf?

die zeit kommt unddas gezanke wird weniger und die tiere nähern sich von tag zu tag, aber immer mit der gewissheit, vor dem noch fremden artgenossen davonlaufen zu können und irgendwann kommt man sich immer etwas näher.

der bann ist gebrochen wenn die tiere nicht mehr voreinander weglaufen, gemeinsam fressen, entspannt das gehege gemeinsam erkunden und schwätzchen halten. dann können sie gemeinsam in ihr meerschwein-chengerechtes innen- oder aussengehege umziehen.

wann muss ich eingreifen?

wenn ein tier über mehrere wochen ein trauriges dasein fristet. wenn eines der tiere immer wieder erhebliche bissverletzungen aufweist und seinen unterschlupf gar nicht mehr verlässt. dieses tier sollte allerdings nicht einzelnd gehalten werden, sondern nach genehsung/erholung mit einem ruhigen meerschweinchen vergesellschaftet werden.

Quelle: http://www.schweinchenpower.cabanova.de

So kann ein tolles Gehege aussehen - (Haustiere, Trauer, Meerschweinchen)

Es ist wichtig, dass Meerschweinchen nicht allein ist. Hier die Infos zur Vergesellschaftung: http://www.meerschweinchen-ratgeber.de/content-Die-Integration-von-Meerschweinchen-in-die-Gruppe-9-5.html

Und ich empfehle dir auf jeden Fall, kein Tier aus dem Tierladen zu kaufen. So kannst du dir jede Menge Ärger sparen. Am besten bei einer Meerschweinchennotstation, auch auch bei einem Tierheim. Vor allem die Betreiber von Notstationen haben viel Ahnung von Meerschweinchen und können dir Tipps geben.

Dir wurde schin geraten, ein zweites Meerschweinchen zu holen.

Bitte beachte dabei aber unbedingt die Regeln der Vergesellschaftung, damit es von Anfang an für beide nicht stressig verläuft:

http://www.diebrain.de/I-verges.html

ich würde dem schweinchen erstmal ein paar tage zeit geben und dann ein neues schweinchen holen. evtl. fragst du im tierheim nach einem etwas älteren tier, damit es besser passt... das ältere schwein kann sich ziemlich genervt von dem kleinen fühlen.

bei der eingewöhnung ist es wichtig den beiden zeit zu geben und sie erstmal in getrennten käfigen zu haben die aneinander stehen...so können sie in ruhe kontakt aufnehmen. dann immermal auf neutralem boden zusammen lassen und die abstände dazwischen verkürzen.

BlackCloud 25.01.2011, 19:04

sie erstmal in getrennten käfigen zu haben die aneinander stehen...so können sie in ruhe kontakt aufnehmen. dann immermal auf neutralem boden zusammen lassen und die abstände dazwischen verkürzen.

Falsch, genau so vergesellschaftet man keine Meerschweinchen.

0

Gut wäre, wenn du das neue Tier erst in einem zweiten Käfig danebenstellst. Die beiden hätten dann erst mal zeit sich aneinander zu gewöhnen, ohne sich an die Wäsche gehen zu können.

BlackCloud 25.01.2011, 19:07

So vergesellschaftet man keine Meerschweinchen.

0

Was war die Ursache? Was hat der Tierarzt gesagt? Oder warst du nicht dort? Hast das arme Tierchen einfach so verhungern lassen? Ohne Hilfe? Meerlis können älter werden... Zu dem anderen Tierchen: es braucht wieder GEsellschaft.

Du wirst deinem "hinterbliebenen" Meerschweinchen auf jeden Fall möglichst bald einen neuen Partner zugesellen müssen, denn ein Leben ohne Artgenossen an seiner Seite wäre auf die Dauer schlimm ür das kleine Tier.

Robin94 24.01.2011, 07:15

Ja ok, ich mach mich mal im Netz schlau wie ich da jetzt vorgehe.

0

besorge dir ein zweites tier und gewöhne sie langsam aneinander.

Wie alt ist das zweite Meerschweinchen? Wenn es schon sehr alt ist, solltest du ein gleichaltes Meerschweinchen dazu tun. Aber lieber erstmal getrennt halten, damit sie sich nach und nach aneinander gewöhnen können

hole ein 2tes meerli das das gleiche Geschlecht und fast das gleiche Alter hat aus dem Tierheim

BlackCloud 25.01.2011, 19:05

Warum das gleiche Geschlecht?!

0
BlackCloud 26.01.2011, 16:00
@Justinfever

Eh - es gibt im Tierheim viele kastrierte Meerschweinböcke???!!! Ich hab auch nen Männchen und nen Weibchen, da kann es aber keine Babies geben. Gleichgeschlechtliche Haltung ist nicht artgerecht.

0
Justinfever 27.01.2011, 18:29
@BlackCloud

ja is schon klar das man sie kastrieren lassen kann aber gleichgeschlechtige haltung IST artgerecht!!!!! warum sollte es es nicht sein?!?!?

0
BlackCloud 27.01.2011, 19:16
@Justinfever

Weil Meerschweinchen in der Natur nicht in gleichgeschlechtlichen Gruppen leben, daher sollte man sie auch nicht dazu zwingen. Natürlich funktioniert es, aber es ist nicht natürlich.

0
Justinfever 28.01.2011, 14:56
@BlackCloud

Welche Tiere leben bitte noch natürlich?!? Man kann 2 gleichgeschlechtliche Meerlis halten und das ist auch normal ich hab 2 geschwister (weibchen) und sie verstehen sich prächtig.

0

Du sooltest ihr einen neuen Freund kaufen.Denn Meerschweinchen sind Gruppentiere.Sie brauchen jemanden!

Ein Zweites Weibchen dazu kaufen und sehr streng aufpassen, was die zum fressen bekommen. Unsere bekommen nur das Futer aus dem ZOO- Geschäft und sind schon 11 Jahre alt.

BlackCloud 25.01.2011, 19:06

Warum ein zweites Weibchen?!

0

tiere trauern oft überhaupt nicht. aus den augen aus dem sinn. hol dir ein anderes aus dem tierheim dazu, dann wird es ganz bestimmt glücklich sein.

Cyberpi 24.01.2011, 07:21

a wäre ich anderer Meinung...Die Tiere trauern sehr wohl, wir Menschen merken es aber zu selten.

0
Robin94 24.01.2011, 07:24
@Cyberpi

Ich merke schon.. das sie anders ist. Ich seh zu das sie bald jemand neues hat.

0

wenn deine Mutter nichts dagegen hat, ein zweites Weibchen dazu kaufen. Meerschweinchen brauchen Gesellschaft.

Robin94 24.01.2011, 07:12

Braucht sie nicht ihre Zeit zum Trauern? Kann ich einfach ein weiteres Schweinchen dazuholen?

Ich hab sie jetzt schon mit ihrem Lieblingsessen gefüttert und hab sie oft auf dem Arm :-) Sie tut mir leid.

Muss das Weibchen dann ca. genauso alt sein wie sie? Oder ist das egal? Weil sie ist auch schon 3 Jahre alt.. und hat ja jetzt lange mit einem Böckchen (mit ihrem Papa) gelebt.

0
adavan 24.01.2011, 07:17
@Robin94

es wird sich über Gesellschaft freuen, das Alter spielt keine Rolle (hol doch eins aus dem Tierheim....allerdings wäre ich bei "Böckchen" vorsichtig :) sonst hast du bald ein Rudel

0
taigafee 24.01.2011, 07:18
@Robin94

nein, sie braucht keine zeit zum trauern, sondern so bald wie möglich wieder zweisamkeit.

0
Robin94 24.01.2011, 07:26
@taigafee

Okay, dann geh ich direkt nach der Schule mal los.

0
BlackCloud 25.01.2011, 19:06
@Robin94

Das Alter spielt sehr wohl eine Rolle, es sollte ungefähr gleich alt sein, Jungtiere sind Alttieren unterlegen! Außerdem wäre ein Bock die bessere Wahl, das ist artgerechter. Böcke sind in Tierheimen bereits kastriert.

0

Was möchtest Du wissen?