Mein Mann und ich würden gerne die 8 jährige Tochter von bekannten zu uns aufnehmen, die Eltern wären einverstanden, ist das überhaupt möglich?

3 Antworten

Mit Einverständnis der Eltern könnt ihr das Kind natürlich sofort zu euch holen. Dafür braucht ihr kein Jugendamt. Es lieg ja von Seiten der Eltern keine Kindeswohlgefährdung vor. Ihr werdet also keine Pflegeeltern werden mit Zahlung von Pflegegeld und Betreuung durch das Jugendamt.

Die Eltern sind dem Kind gegenüber unterhaltspflichtig!

Mit einer Generalvollmacht könnt ihr das Kind in allen Alltagsfragen vertreten. Manche Dinge bedürfen immer der Zustimmung des Sorgeberechtigten, da müsst ihr dann halt weiterhin den Kindsvater (ich nehme an, er hat zZ das alleinige Sorgerecht für das Kind, da seine Frau ja nicht die Mutter ist) ins Boot holen.

Eine Adoption bedarf der Zustimmung der Eltern (hier des Vaters). Sie ist endgültig und auch ein großer Schritt für das Mädchen, der gut durchdacht werden will. Ich rate euch davon ab. Es könnte das Kind traumatisieren, wenn es so endgültig vom Vater getrennt wird!

Wenn wir sie nehmen dann soll es auch so bleiben 

Ohne euch jetzt zu nahe zu treten: das Kind ist 8 Jahre alt! Ihr wisst nicht, wie sie sich entwickeln...alles ist möglich, nichts ist unmöglich. Eine Garantie gibt es bei einem Toaster, nicht bei einem Kind!

Hallo,

also, ohne hier groß rum zu werkeln wie das genau funktioniert, geht zum Jugendamt, schildert die Situation! Dafür sind die Mitarbeiter vom Jugendamt da um euch gerade in so einer Situation zu Helfen und zu sagen was genau zu tun ist.

Ihr könnt auch noch euren Anwalt hinzuziehen und Ihn nach den jeweiligen Möglichkeiten Fragen.

Es ist nicht so ein riesen Problem wenn die Elternteile damit einverstanden sind.

Es geht hier ja in erster Linie um das Wohl des Kindes!

Wenn es dem Kind dann besser geht wird (denke ich) vom Jugendamt eine Adoption erteile, freigegeben wo ihr denke ich unterschreiben müsst und somit das Sorge recht für das Kind erhaltet. Wenn die Eltern einverstanden sind wird das eigentlich sogar recht Stressfrei ablaufen.

Alles Gute für die Zukunft!

Grüße,

iMPerFekTioN

28
vom Jugendamt eine Adoption erteile

Zum Glück erteilt in unserem Rechtsstaat nicht das Jugendamt eine Adoption!

Eltern geben ihr Kind freiwillig zur Adoption frei, dann können Adoptionswillige es adoptieren. Das ganze geht nicht über ein Amt, sondern über ein (Familien)-gericht!

1

Wie Du schon sagtest, Jugendamt. frag die Leute dort nach einem Termin. Nenne so wie hier keine Namen und erkundige Dich einfach nur ;) Und wenn ihr beide berufstätig seid, wie soll das gehen ?

1

Ich abreite nur bis 13 Uhr, wäre also zu Hause wenn die kleine aus der Schule kommt. Mein Mann arbeitet bis 16 Uhr 

2

Mein Mann wurde als erwachsener von Onkel und Tante adoptiert. Er wuchs bei Ihnen auf. Vor der Adoption wurden unsere Kinder geboren. Sind sie erbberechtigt?

...zur Frage

Welche Vorteile für Kinder hat eine Adoption durch Homosexuelle?

In letzter Zeit wird wieder viel über die Adoption durch gleichgeschlechtliche Paare gesprochen. Auch die Bundeskanzlerin hat das neue Gesetzt zur Homo-Ehe unterstützt und als Grund "das Wohl der Kinder" angegeben.

Nur: welche Vorteile sollen Kinder dadurch haben??? 90% aller Kinder werden im erwachsenen Leben heterosexuell. Bei einer Adoption durch Homosexuelle würden sie keine Vorbilder für traditionelle Mann und Frau in der Adoptivfamilie erleben, was ihnen sicherlich Nachteile bei der Bildung der eigenen Familie in der Zukunft bringt.

Hat Deutschland etwa ein Defizit an qualifizierten heterosexuellen Adoptiveltern? Das ist schwer vorstellbar, wenn man an die vielen Adoptionen aus dem Ausland denkt.

Was haben Kinder davon, wenn sie durch ein homosexuelles Paar (anstelle von einem heterosexuellen Paar) adoptiert werden? Ist es nicht der alleinige Sinn einer Adoption, Kinder mit OPTIMALEN Adoptiveltern zu versorgen? Auch wenn man den Kinderwunsch von homosexuellen Paaren nachvollziehen kann - meiner Meinung nach sollten hier alleine die Interessen der Kinder mitentscheidend sein.

Oder ist die Wissenschaft schon so fortgeschritten, dass man bereits im Kindesalter voraussagen kann, wer homo- und wer heterosexuell wird, so dass man gezielt werdende Homosexuelle bei gleichgeschlechtlichen Paaren unterbringen kann?

...zur Frage

Kann man als Bruder seine jüngere Schwester adoptieren,wenn beide Elternteile noch leben und welche finanz.Unterstützungen kann man beantragen außerKindergeld?

Die kleine Schwester (11) eines Freundes (24, verheiratet) wird bei ihren Eltern nicht gut gefördert, bzgl. ihrer schulischen und sozialen Zukunft. Auch die weiteren Geschwister, die alle zusammen mit den Eltern leben, sind kein gutes Vorbild für sie. Ihre Noten sind schlecht, kaum einer kümmert sich um sie, geschweige denn fördert sie in irgendeiner Weise. Nun ist mein Freund (einer ihrer Brüder) auf die Idee gekommen, dass er und seine Frau die Kleine zu sich holen (Sie wohnen ca. 300 km entfernt) und sie quasi erziehen und unterstützen. Jedoch haben sie nicht die finanziellen Möglichkeiten um noch eine Person durchzubringen- von der Familie würde da auch keine Unterstützung kommen (außer dass sie das Kindergeld abgeben). Sie haben eine sehr kleine Wohnung, und müssten jetzt umziehen, damit das Mädel ein Zimmer hat etc. Da kamen wir auf die Idee der Adoption, weil wir dachten, dass es sonst keine Chance auf finanzielle Hilfe vom Staat gibt. Oder gibt es doch Möglichkeiten? Sind jeder Hilfe dankbar!

...zur Frage

bewerbung für adoption oder als Pflegeeltern was wenn Führungszeugniss vorstrafen enthält

Also das Problem was ich / wir haben ist, das mein Freund in seiner Jugend eine Dummheit gemacht hat. Er ist damals nach Jugendstrafrecht verurteilt worden zu Arbeitsstunden. Nun würden wir gerne eine Familie gründen was aber nur durch eine Adoption oder durch eine Dauerpflege möglich ist. Könnte das für uns zum Problem werden ? Wie sieht es aus wir sind nicht verheiratet soll aber eigentlich in einem oder zwei Jahren geschehen, kann ich so eine Bewerbung auch ohne meinem Partner anstreben und ihn sozusagen garnicht in Erscheinung treten lassen obwohl er dann auch eine starke Bezugsperson (ja eigentlich der Papa oder Pflegevater wäre) ? Wie sähe es aus wenn ich die Bewerbung allein machen würde und es würde positiv Beschieden könnte es im nachhinein Probleme geben wenn wir dann Heiraten ?

Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen lg Emmy

...zur Frage

Können Pflegeeltern Kind adoptieren trotz volljährigkeit?

Hallo, also langsam bin ich echt mit meinen Latein am Ende. Ich lebe seit dem ich 3 Monate alt bin bei meinen Pflegeeltern, die eigentlich meine Tante und Onkel sind. Meine Pflegeeltern haben lediglich mein Aufenthaltsbestimmungsrecht, kein Sorgerecht und nichts. Seit 2 Jahren versuche ich Bafög zu beantragen und auch sonstige Formulare bekomme ich nicht ohne Probleme ausgefüllt da ich andauernd irgendwelche Unterlagen von meiner leiblichen Mutter brauche, die dafür ehrlich gesagt nicht zu gebrauchen ist, da sie andauernd das falsche verschickt usw. Andauernd bekomme ich deshalb Stress mit irgendwelchen Ämtern, die irgendwelche Lohnabrechnungen und sonstiges von ihr wollen, obwohl ich keinerlei Kontakt zu ihr habe.

Nun meine frage, besteht irgend eine Möglichkeit, dass meine Pflegeeltern für all das aufkommen? Also das ich lediglich Abrechnungen von den beiden brauch und nicht andauernd meiner Erzeugerin hinter her laufen muss? Adoption? Oder sonst irgendwas? Bin volljährig und ich und meine Pflegeeltern wissen echt nicht weiter, da wir nur noch Probleme auf Grund dessen haben.

Würden uns über schnelle und hilfreiche Antworten sehr freuen! Danke im voraus! "

...zur Frage

Können meine Pflegeeltern mich noch adoptieren trotz Volljährigkeit?

Hallo, also langsam bin ich echt mit meinen Latein am Ende. Ich lebe, seitdem ich 3 Monate alt bin, bei meinen Pflegeeltern, die eigentlich meine Tante und Onkel sind. Meine Pflegeeltern haben lediglich mein Aufenthaltsbestimmungsrecht, kein Sorgerecht und nichts. Seit 2 Jahren versuche ich Bafög zu beantragen - und auch sonstige Formulare bekomme ich nicht ohne Probleme ausgefüllt, da ich andauernd irgendwelche Unterlagen von meiner leiblichen Mutter brauche, die dafür ehrlich gesagt nicht zu gebrauchen ist, da sie andauernd das falsche verschickt usw. Andauernd bekomme ich deshalb Stress mit irgendwelchen Ämtern, die irgendwelche Lohnabrechnungen und sonstiges von ihr wollen, obwohl ich keinerlei Kontakt zu ihr habe.

Nun meine Frage, besteht irgend eine Möglichkeit, dass meine Pflegeeltern für all das aufkommen? Also das ich lediglich Abrechnungen von den beiden brauch und nicht andauernd meiner Erzeugerin hinterher laufen muss? Adoption? Oder sonst irgendwas? Bin volljährig und ich und meine Pflegeeltern wissen echt nicht weiter, da wir nur noch Probleme auf Grund dessen haben.

Würden uns über schnelle und hilfreiche Antworten sehr freuen! Danke im Voraus! "

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?