Mein Mann stört mich ständig bei der Arbeit. Wie mache ich ihm das begreiflich?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

dann binde doch deinen mann in die arbeit ein.

es ist grundsätzlich einen umstellung, wenn beide auf einmal zuhause sind. da muss jeder abstriche machen, bzw. den tagesablauf neu sortieren.

setz dich mit ihm hin und erklär, wann er stört und wann er dazu kommen kann, um dich zu unterstützen.

und frag ihn mal, wie er sich gefühlt hätte, wenn du bei ihm auf de arbeit reingeschaut hättest, wenn vieleicht alle sich umgekleidet haben oder ähnliche situationen.

grundsätzlich würde ich dafür sorgen, das die kinder sich daran gewöhnen, das er in der wohnung ist, damit sie nicht erschrecken.

er kann doch im wohnzimmer sitzen udn lesen, da stört er ncith, wenn er leise ist.

wird er aktiv, fernsehschauen oder so, das die kinde rablenkt, soll er das ihn seinem zimme rmachen.

klärt morgens wie de rtag aussieht, was ihr vorhabt udn wer wo was macht.

Du Arme! Ich denke er empfindet das nicht so als "Arbeit" oder eher nicht als einen "Arbeitsplatz" in dem Sinne, weil er dort zuhause ist. Aber da musst du ganz klare Regeln am besten mit ihm zusammen aufstellen. Setzt euch zusammen und klärt das!

Naja, dein Mann kann sich ja nicht in Luft auflösen und will dir vielleicht auch irgendwie helfen? Ist vielleicht nicht praktikabel bei deiner Arbeit, aber offensichtlich nervt dich sein Verhalten auch darum, weil dich dein Job ziemlich beansprucht und er im Weg steht (manchmal im wahrsten Sinne des Wortes). Du kannst ihm ja nicht verbieten in der eigenen Wohnung unrasiert herumzulaufen? Und wenn es klingelt dann öffnet man - er kann ja keine Gedanken lesen! Ansonsten müsst ihr eben ein paar Regeln aufstellen, damit das in Zukunft funktioniert. Wieviel Stunden täglich bist du denn beschäftigt als Tagesmutter? Den ganzen Tag? Falls ja, dann kannst du ja nicht verlangen, daß dein Mann den ganzen Tag sich draußen herumtreibt? Aber bevor es zwischen euch so richtig kracht, suche dir besser eine andere Arbeit oder dein Mann soll sich was suchen und du gehst pokern oder ins Kino. Macht ihr auch etwas gemeinsam? Habt ihr auch eigene Kinder? Redet miteinander ohne Vorwürfe. Alles Gute!

Vielleicht unterstützt er dich gerne und bemerkt gar nicht, dass du deine Arbeit nicht teilen willst. Rede mal mit ihm darüber, sag ihm, dass DU dich um die Kinder kümmerst und er dir nicht helfen soll.

Viel Glück!, popxorn

Sag ihm er soll sich einen Job suchen oder er soll raus aus der Wohnung und selbst sehen wie er dir Unterhalt bezahlen kann und selbst überlebt.

  1. einmal bringt einem ein "männerzimmer" nichts wenn man da drinnen sozial verreckt und es tut doch wohl sicher NIEMANDEM weh wenn er sich mit dem einen doer anderem elternteil unterhällt.

  2. hat es VOR ALLEM den grund die tür nicht gleich zu öffnen da es dabei zu gefährlichen situationen kommen kann (und jetzt kommts) wenn man alleine und schwächlich ist. dass ist ein schutzprotokoll für verängstigte, schwächliche frauen die sich nicht wehren können wenn z.b. der getrennt lebende kindsvater dass kind entführen will! wenn dein mann da ist und er genug selbstvertrauen hat über deine sorge zu lachen gehe ich davon aus dass er in der lage wäre so eine situation zu bewältigen!

und in erster linie ist dass nicht Deine arbeit sondern EUER heim.

mein rat wäre also dass du von deinem hohen ross runterkommst. so abwertend über einen menschen zu reden ist wohl das letzte. wenn du mit ihm nicht leben kannst, warum tust du es dann überhaupt?

  1. Mache ich die Tür deshalb erst auf wenn das Elternteil direkt davor steht, weil dann die Kinder nicht auf die Idee kommen auf Erkundungstour zu gehen und gtrennt lebende Kindsväter die Kinder entführen gibt es bei den Kindern die ich betreue auch nicht, da alle Eltern zusammen leben oder verheiratet sind. Und alle anderen abholberechtigten Personen kenne ich persönlich und sowas wird vorher telefonisch oder gleich morgens beim Bringen besprochen. Ich kenne selbst Fälle der Kindesentführung, aber was soll das heißen? Dass Frauen alleine nicht arbeiten dürfen? Nirgends? Oder worauf wollen sie hinaus?

  2. Soziale Isolation ist das nicht - er wollte dieses Zimmer und wenn ich reinkomme ist er eh entweder am Fußball schaun oder "am Zocken" . AUßerdem geht ehr so gut wie jeden Abend aus oder hat Freunde eingeladen. Isolation ist das ja wohl kaum.

Und mein "hohes Ross" ist eher ein lahmer Esel, der hinter dem Party-Schimmel meines Mannes hertrottet - nur um Sie da mal ins Bild zu setzen. Wenn ich abwertend werden möchte, dann sieht das anders aus.

0
@gerdafried

hohes ross part 2.

wenn ich abwertend werden will sieht dass ebenfalls anders aus. was ich aufzähle sind feststellungen zur situation.

prinzipiell gillt: aktion, reaktion. immer. überall.

ergo wird dein mann nicht aus einem jux heraus das gespräch suchen, dass sollte dir klar sein. dieses verhalten ist >offensichtlich< eine reaktion auf soziale isolation da er in den vermutlich den ganzen tag nichtmal kurz mit dir ein gespräch aufbauen kann? ich kann mich da in deinen mann einfühlen. (im offensichtlichen gegenteil zu dir (!) )

und stelle dir die frage: GING DASS KIND AUF ERKUNDUNGSTOUR? ich würde sagen: soll erfüllt, wo genau ist also dass problem? dass dich jemand angepinkelt gesehn hat? Als Kindbetreuer?!? dass ist so als würde sich ein mechaniker genieren weil er ölverschmiert ist!!

und nein, finde ich nicht, deshalb sollte man in einem betreuerstand generell nicht einfach so die tür öffnen wenn man sich eventualitäten nicht gewachsen sieht.

übrigens bedeutet es keineswegs dass es nicht zu eventualitäten kommen kann nur weil du verheiratete paare betreust.

ICH sehe da kein problem in KEINER seiner handlungen.

Er redet mit eltern...und?! machst du dass nie? ist sowas verboten oder unerwünscht bei den eltern?! er bewegt sich in seinem heim -> sein gutes recht!!

Dass problem an dieser situation ist also aus einem neutralen standpunkt keinesfalls bei ihm zu suchen. Was er tut stört niemanden ausser dich.

man wäge also ab....sind ALLE im unrecht oder du im recht?

Du pudelst dich hier einfach über nichts auf und suchst online zuspruch da du dir warscheinlich selbst der lächerlichkeit deiner aufregung bewusst bist oder schon mit meinem standpunkt konfrontiert wurdest.

spring mal über deinen schatten mädchen und überleg dir wo die grenze seiner aktionen sein sollte (z.b. kinder aus dem weg >treten) und was einfach nur lächerliche ansprüche sind.

0

Was wenn du ihn einbeziehst? Wenn er eh drumrumschleicht, dann bomb ihn mit einfachen Aufgaben zu (Gib mal, hol mal, deck den Tisch...). Dann hat er sicher bald keine Lust mehr ;)

Und für die, die meinen "Ach der arme Mann, er fühlt sich ohne Aufgabe, hat keine sozialen Kontakte mehr bla bla bla" - mein Mann geht JEDEN abend zum Pokern, ins Kino, mit Freunden was trinken...

...

Einen neuen Job will er sich auch erst mal gar nicht suchen

Solche Leute hab ich gerne.... <_< ( Nur mal so nebenbei )

Wenn er dich nervt, warum bindest du ihn nicht einfach mit in die Arbeit ein?!

Warum arbeitet ihr gegeneinander und nicht miteinander?!

Ich verstehe grad auch nicht, was du dagegen hast , dass dein Mann dem Vater die Tür öffnet. Was ist daran peinlich ?

Und wenn dein MAnn dich sos stört, warum gibt du ihm nicht ein paar Aufgaben ?

Einkaufen z.B. ?

Weil ich mir das vollgepinkelte T-Shirt gerade vom Leib gezogen hatte und nur in BH dastand. DESWEGEN!

Ich schicke ihn einkaufen, sogar mit Liste und am Ende bringt er wenn ich Glück habe 2-3 der Sachen mit die ich aufgeschrieben habe + haufenweise Sachen die ER braucht oder denkt zu brauchen.

0
@gerdafried

...und dass ist nicht teil deiner arbeit? der kindsvater wird sich dessen schon bewusst gewesen sein dass es zu solchen situationen kommen kann! wenn dir das peinlich war dann hast du die falsche arbeit!

0
@CoolD000

Das du oben ohne dagestanden hast, hast du nicht geschrieben:-) Dass ist natürlich etwas unangenehm. Aber so schlimm auch wieder nicht.

0

Was möchtest Du wissen?