Mein Mann ist sexuell hörig geworden (andere Frau)

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich glaube, dass du Ihn noch gar nicht aufgegeben hast sondern hoffst das er sich nochmal ändert und zu dir und euren Kindern zurück kehrt. Ist ja auch verständlich. Mach dir da aber bitte keine Hoffnungen sondern schütze dich selbst und deine Kinder, denn über den nächsten Schritt nach verbaler Gewalt brauchen wir nicht sprechen. Durch eine Scheidung wird Ihm gerade mit Kindern ordentlich der Geldhahn abgedreht und euch kann er finanziell sowieso nichts mehr antun. Seiner neuen wird dann der lebensstil auch nicht mehr gefallen. Also tu dir und deinen Kindern einen Gefallen und lass dich scheiden das ist das Beste was du in dieser Situation tun kannst.

Gruß Tobi

Molly1901 28.11.2013, 13:13

Vielen Dank aber er möchte nicht mehr zahlen...sondern lieber ins Hartz gehen

0
deepforces 28.11.2013, 13:17
@Molly1901

Was er möchte spielt bei den Unterhaltsverpflichtungen keine Rolle. Er hat Kinder also auch Verpflichtungen denen er laut gesetz nachkommen MUSS. Sonst kann es auch empfindliche Strafen geben. Aber wie gesagt auf der sicheren Seite bist du erst nach eine Scheidung.

1

Lass ihn doch - da kann er sich nur selbst helfen.

Wenn du Geld von ihm bekommst (Unterhalt?) schalte die Behörden ein - und wenn er weiter droht, gib ihm eine einstweilige Verfügung.

Wie du allerdings drauf kommst, dass es der Sex sein soll, ist mir schleierhaft? Ich würde eher auf irgendwas psychisches tippen - aber egal, was es ist - DU kannst ihn nicht helfen.

Schütze deine Kinder und dich und lass ihn sein neues Leben führen.

wenn Du nicht das Scheidungsjahr festschreibst und Regelungen wegen dem nachehelichen Unterhalt, sowie Aufteilung des Zugewinns in der Ehezeit+ Dich um den Rentenausgleich kümmerst... kann er doch weiterhin leben wie er will.

Eure Auseinandersetzungen sind nur eheliche Probleme mit denen ihr freiwillig lebt. Es spricht auch nichts dagegen das ihr eine doppelte Haushalt, einen Zweitwohnsitz habt, wenn er irgendwann knapp bei Kasse ist wirst Du ihm gegenüber auch Unterhaltspflichtig...

Wenn die Perspektive Dich nicht abschreckt, kannst Du in einer Zankbeziehung bleiben...

wenn Du was anderes willst mußt Du für Klarheit sorgen... für ein Entweder oder...und dann reichst Du ggf. Dein Scheidungsbegehren ein, denn wenn er die andere liebt, wird er weiterhin mit hier zusammen bleiben, egal ob er noch verheiatret ist oder nicht.

Molly1901 29.11.2013, 09:24

Habe ja einen Anwalt aber seit er diese Frau kennt ist er wie durchgedreht jetzt möchte er seinen Job freiwillig kündigen hat schon mit seinem Chef gesprochen da er keinen Unterhalt zahlen möchte. Ich war 21 Jahre Hausfrau

0
himako333 29.11.2013, 09:58
@Molly1901

wenn Du keine kleinen Kinder hast oder wegen Krankheit nicht arbeiten darfst, wirst Du arbeiten gehen müssen und nur ergänzenden Unterhalt bekommen, bis Du ein Mindesteinkommen erarbeiten kannst, welches Dir ermöglicht selbstverantwortlich zu Leben...

ggf. muß Dein Nochmann auch nur eine Fortbildung oder zu einer Erstausbildung etwas dazu steuern... hast Du Dich dahingehend schon mal informiert... wenn nicht würde ich das tun, denn wenn er aus irgendeinem Grund nicht mehr leistungsfähig ist, wirst Du völlig leer ausgehen.

Die neue Partnerin ist nicht Ursache für sein verändertes Verhalten, denke ich , sondern er kann, durch die neue Beziehung, abdecken was ihm gefällt hat und er steht zu seinen Gefühlen! Das ist doch ehrlich, Du hast jetzt auch die Chance wieder was fürs Herz zu finden, sein kriegst Du wohl nicht zurück.

Viel Glück wünscht Dir ;)h

0

Wenn Du Dich scheiden läßt, ist ER es, der fix und fertig gemacht wird. Und er wird dabei auch seine Neue verlieren.

Molly1901 28.11.2013, 12:35

Vielen Dank 25 gemeinsame Jahre, davon 21 Jahre Ehe bin echt am verzweifeln, da er immer nur wollte das ich Hausfrau seinen sollte:(

0
sauberwoman 28.11.2013, 13:25
@Molly1901

Das ist kein Problem für Dich. Du brauchst Dich nur an die ARGE wenden und kriegst dann sofort Unterhaltszahlungen. Und die fordert die ARGE mit massivem Druck von Deinem Mann zurück. Dabei kommt es dann, wenn er keine Barzahlungen leistet, zu Auflösung seines Vermögens, z.B. das eigene Haus wird verkauft, das teuere Auto usw. Es kommt zu großen Härten für den Mann, aber das verschuldet er ja selbst. Man nimmt ihm alles bis auf 800 € Selbstbehalt im Monat.

1
Molly1901 28.11.2013, 13:33
@sauberwoman

1.050,00 Euro müssen im bleiben, sagt er er will wieder Leben 2 Motorräder, 1 dickes Auto , Haus gemietet 9 X Urlaub

0
sauberwoman 28.11.2013, 13:37
@Molly1901

Wie Dir schon anderweitig gesagt wurde spielt nicht die geringste Rolle, "was er will". Es gibt da amtlich festgelegte Bedarfssätze und die werden von den Behörden auf Biegen und Brechen durchgeboxt, auch mit Polizei und Gerichtsvollzieher.

1

Das tut mir echt Leid. Geh am besten zu einem Psychologen, der deinen Mann auch telefonisch erreichen kann. Erkläre ihm/ihr die Situation ganz genau. Wenn das keinen Zweck hat, suche einen Anwalt. Der macht dann das finanzielle. Ist vielleicht hart für dich aber irgendwie ist deine Beziehung leider extrem schlecht verlaufen in letzter Zeit :( Viel Glück ;)

Was möchtest Du wissen?