Mein Mann ist Ausländer u Anwalt sagt,ich darf sein Kind nicht bekommen? Wer kennt sich aus?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Was will er Dir denn damit sagen? Dass Du das Kind abtreiben sollst? Denk mal bitte darüber nach, ob dieser Mann Deine Liebe wert ist! Ich denke, er will das Kind nicht, und versucht auf diesem Wege, Dich zur Abtreibung zu überreden. Und was ist das für ein Anwalt, der das ganze auch noch mitmacht? 1. Glaube ich nicht, dass ein weiteres Kind eine negative Auswirkung auf seine Aufenthaltserlaubnis hätte. 2. Selbst WENN es so wäre, muss man hier abwägen ob man entweder einen Menschen der Gefahr aussetzt, abgeschoben zu werden oder einen Menschen tötet. Aber wie gesagt, ich gehe nicht davon aus, dass er wegen Deines Kindes abgeschoben wird. Ich glaube eher, dass er das Kind aus anderen Gründen nicht will. Und dann stelle ich mir die Frage, ob er Dich wirklich liebt. Denn wenn das so wäre, und er trotzdem das Kind nicht will, dann würde er offen mit Dir reden und nicht so eine Lügengeschichte erzählen. Und außerdem: WENN er Dich liebt, WARUM will er dann das Kind nicht???? Ob Du diesen Mann wirklich heiratest, solltest Du Dir wirklich gut überlegen. Für mich hört sich das eher so an, als wolle er Dich nur heiraten, damit er eine Aufenthaltserlaubnis bekommt. Du tust mir sehr leid, denn eigentlich solltest Du Dich freuen dürfen über Deine Schwangerschaft, aber Du musst Dir jetzt Gedanken über Deine Beziehung zu dem Kindsvater machen. Ich wünsch Dir alles erdenklich Gute und ganz viieeel Kraft!!!! Ich habe jetzt noch Deine weiteren Komentare gelesen und muss sagen, egal, welche Taktik der Anwalt Deines Mannes verfolgt, egal ob ein weiteres Kind gut oder schlecht für seinen Aufenthaltsstatus ist, dieser Anwalt kann doch nicht wirklich aus taktischen Gründen eine Abtreibung in Betracht ziehen!!!! Natürlich soll er versuchen, Deinem Freund eine Aufenthaltsgenehmigung zu erwirken, aber doch bitte anhand der Fakten und Fakt ist nunmal, dass Dein Freund Vater wird!!! Da ist nichts dran zu rütteln. Allein wegen dieser Sache ein Kind abzutreiben ist nicht vertretbar. Ich reg mich hier gerade über diesen "Anwalt" auf. Das kann doch nicht wirklich sein Ernst sein. Und über Deinen Freund würd ich mir wirklich Gedanken machen, ob ICH (an Deiner Stelle) einen Menschen lieben könnte, der an so etwas ßüberhaupt nur ansatzweise denkt! Er will dass Du sein Kind tötest, damit er es einfacher hat eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen? Na bravo. Gehe in Dich und denke gut darüber nach, was DU willst. Und dann handle entsprechend. Dein Kind kannst Du auch alleine groß ziehen, Du wärst nicht die erste. Aber dass er der Vater ist, würde ich auf keinen Fall verleugnen. Wenn er Dich wirklich liebt, dann steht er zu Dir und dem Kind. Aufenthaltsrechtlich kann das auch eigentlich nur von Vorteil sein für ihn. Er muss andere Gründe haben, meiner Meinung nach und da kommt bei mir als außenstehende halt die Frage auf, wie weit es mit seiner Liebe für Euch so ist. Tut mir leid.

Danke für deine Antwort, aber leider liegst du da nicht ganz richtig. Mein Freund liebt mich wirklich und er will auch das Kind. Er denkt nicht eine Sekunde an Abtreibung. Er hat nur wiedergegeben was der Scheiß ANwalt gesagt hat. Das heißt noch lange nicht, das mein Freund das vertretet. Er hat selbst gesagt, er will unser Kind und freut sich riesig drauf und wir finden eine Lösung.Niemals würde ich über eine Abtreibung nachdenken, das Thema steht auch bei m Freund und mir nicht zur Debatte. Er will auch das das Kind offiziel seins ist. Er will auf keinen Fall das ich das Kind töte, er kennt noch nicht mal was eine Abtreibung ist. Sowas gibt es in seiner Kultur überhaupt nicht. Sowas hat er nie behauptet. Seine ganze Familie weiß schon das ich schwanger bin ,weil er es voller Stolz erzählt. Wie gesagt, mein Freund hat nur erzählt, was der Anwalt meinte, aber nicht das er es auch so sieht. Er liebt mich wirklich und er will unser Kind auf jden Fall. Jeden Tag ruft er an, ist momentan in seiner Heimat zu Besuch und fragt,wie es mir und dem Baby geht. Er überlegt auch schon wegen einen anderen Job um für sein Kind zu sorgen, wo er regelmäßig Geld verdient, arbeitet seit dem er in Deutschland ist in ner Pizzeria und mit dem Bezahlen haben die es nicht so. Es geht hier wirklich nicht um meinen Freund, sondern wirklich nir darum, was der Anwalt gesagt hat. Ich werde auf jeden Fall einen anderen Anwalt nehmen. Bei uns denkt niemand an Abtreibung, es geht nur um den Aufenthat. LG

0
@Jaiden

Das tut mir leid, dann hab ich das total falsch verstanden. Wenn das so ist, dann wünsch ich Dir und Deinem Freund alles gute mit einem besseren Anwalt. Alles, was ich Deinem Freund in meiner Antwort angekreidet habe, ist so natürlich dem Anwalt anzukreiden. Was für ein Mensch (kopfschüttel). Ich wünsch Dir eine schöne Schwangerschaft. Geniess es!

0

Du solltest Dein Kind bekommen. Die Aussage des Anwalts ist in moralischer Hinsicht jedenfalls skandalös. Vermutlich meint er, dass es hinsichtlich des Jahres, was Dein zukünftiger Mann bekommen hat, nicht gerade die Glaubwüdrigkeit Deines zukünfitgen Mannes stärkt, wenn er zunächst eine Verlängerung bekommt und dann mit einer anderen Frau ein Kind macht. Das ist ja auch noch nachvollziehbar. Aber da müsst ihr jetzt einfach durch. Wenn Du Dir wirklich sicher bist, dass er Dich nicht für die Aufenthaltsgenehmigung ausnutzt (hör hierzu mal Deine Verwandten und Freunde), dann solltet ihr schnell heiraten.Notfalls lässt er sich ausweisen und kommt zur Eheschließung oder nach einer solchen im Ausland wieder.

Naja, da er ja getrennt von der Frau lebt, ist es doch auch für die Ausländerbehörde normal, das er sich neu verliebt. Ausnutzen tut er mich nicht, da er dank seinen ANwalt glaubt, er darf mich jetzt noch nicht heiraten , obwohl er es gern würde. Jeder andere hätte gerade mit Heirat gedrängt um an seinen Aufenthalt zu kommen, er hat jetzt Angst, würde er mich heiraten,das er keine Verlängerung bekommt. Er ist 2 Jahre hier, geht Arbeiten und spricht fast perfekt Deutsch. Eine weitere Aussage des Anwalts war auch , ich soll sagen, wenn ich das Kind wirklich bekomme, das ich nicht weiß wer der Vater ist. Einfach nur heftig.

0
@Jaiden

Das klingt alles total beknackt bzw, nach der Anwalt verliert nie. Es scheint mir, als wolle er möglichst viele Schreiben für euch verfassen, die ihr alles bezahlen müsst, anstatt euch zu helfen. Vielleicht hat er ja Gründe, aber die hättest Du bestimmt genannt, wenn Du näheres wüsstest. Sucht euch besser mal einen anderen Anwalt. Es empfiehlt sichm, einen Fachanwalt zu Ausländerrecht zu nehmen. Wenn möglich einen, der die gleiche Nationalität hat(te) wie Dein zukünfitger Mann.

0

Kein Gesetz verbietet irgend jemandem in Deutschland, Kinder zu bekommen. Dein sauberere Freund hat sich jedoch offenbar den Aufenthalt in Deutschland dadurch erwirkt, dass er ein Besuchsrecht für sein 1. Kind begründen konnte. Dass er jetzt ein 2. Kind gezeugt hat, interpretiert das Ausländeramt als Versuch, sich dauerhaft einen Aufenthaltstitel zu erschleichen. Auf den gleichen Trick wird die Ausländerbehörde aber nicht noch ein zweites Mal hereinfallen. Ergo wird sie ihm nur noch ein normales Visum (meistens Besuchervisum, 3 Monate) ausstellen. Dein sauberer Freund wird wohl, wie alle anderen Drittstaaten-Angehörige auch, einen Einbürgerungsantrag oder zumindest einen Antrag auf Erteilung einer dauerhaften Aufenthaltsgenehmigung stellen müssen, anstatt ein Kinderbesuchsrecht dafür zu verwenden. Dein Freund wird aus Deutschland rausfliegen und irgendwie habe ich auch ihm gegenüber kein Mitleid. Deine Haltung, ein Kind abtreiben zu wollen, weil Dein Freund keine Aufenthaltserlaubnis bekommt, ist Deine Entscheidung. Ich halte das für höflich ausgedrückt moralisch pervers.

Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt, das auch du denkst,ich würde mein Kind abtreiben. Für nichts und niemanden auf der Welt würde ich das tun. Ich habe nur wiedergegeben, was der Anwalt gesagt hat. Das ist auch mein Kind und für keinen Mann der Welt würde ich eine Abtreibung auch nur in Betracht ziehen. Mein Freund kennt noch nicht mal was eine Abtreibung ist. Das ist streng verboten in seiner Kultur und er würde das nie wollen. Er spricht nur von seinen Kind und um das erste kümmert er sich auch gut. Ist sogar öfters bei uns. Ich finde, das Ausländer die nach Deutschland kommen, Deutsch lernen und ehrlicher Arbeit nachgehen, auch eine Chance verdient haben. Er arbeitet von Mo bis So von 10-23 Uhr .Das mit dem 2 ten Kind war nicht geplant, aber wir freuen uns sehr darüber. Also gern noch mal, an ABtreibung denken wir überhaupt nicht. Es geht nur darum, was die Ausländerbehörde denkt, wegen dem 2ten Kind. Da haben wir halt Angst.

0

Der Anwalt will die Interessen deines Mannes vertreten. Und dieses Interesse lautet nun mal, dass er in Deutschland bleiben will. Da wundert mich es ehrlich gesagt nicht, das er rein juristisch denkt und aus juristischer Sicht Ratschläge gibt um größeren Schaden abzuwenden. Das heißt doch aber nicht, das du dein Kind nicht behalten sollst?!? Da ein Schwangerschaftsabbruch in Erwägung gezogen wird, gehe ich davon aus das du noch nicht über der 12. SSW hinaus bist? Es reicht doch vollkommen aus die Vaterschaft des zukünftig gemeinsamen Kindes erst nach der Geburt anzuerkennen.Wann ist dein voraussichtlicher Entbindungstermin? Frag doch mal gezielt nach den Gründen beim Anwalt nach! Denn wenn dein Mann bei der angeblichen Ex polizeilich gemeldet ist und des Kindes wegen eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen hat, dann wurde diese wohlmöglich nur erteilt, weil eine eheähnliche Partnerschaft zur Mutter mit ausschlaggebend für die Bewilligung war?

Niemand kann dich zwingen das Baby nicht zu bekommen und letztendlich entscheidest du alleine wie es weitergeht. Das sind alle nur juristische Empfehlungen! Da du aber sicherlich genau die gleichen Interessen hast wie dein Mann - nämlich das er auch weiterhin hier bleiben darf - solltest du dir zumindest alles genau erklären lassen welche Strategie der Anwalt vertritt und warum. Voreilige Entscheidungen im Alleingang zu treffen sind glaub ich in solchen Angelegenheiten nicht empfehlenswert!

Und da dir hier niemand den Fal beurteilen kann, da niemand von uns weiß welche Pflichten mit der bisherigen Aufenthaltsgenehmigung verbunden sind / waren, kann dir hier auch niemand einen juristischen Rat geben.

Nur moralisch kann man dich unterstützen und sagen das natürlich niemand das Recht hat für dich zu entscheiden das Baby nicht zu bekommen!

Die Aussage des Anwalts ist schlichtweg falsch. Wenn dein Mann sich um sein erstes Kind kümmert (Vater-Kind-Kontakt) bekommt er die Aufenthaltserlaubnis nach diesem Kind auch weiterhin. Das hat absolut nichts mit deinem Kind zu tun. Wenn du dein Kind bekommen hast und er sich weiterhin um sein erstes Kind kümmert, kann er auch dann noch die AE über das Kind ableiten. Wichtig ist hierbei immer, dass ein regelmässiger Kontakt besteht. Ich weiß nicht welche Staatsangehörigkeit du hast, er kann dann eventuell auch seinen Aufenthalt von deinem Kind ableiten.

Hallo! Ich kann mir das auch nicht vorstellen. Ich kann dir eine Seite empfehlen,die sich für "Schwangere in Not" einsetzen:

http://www.alfa-ev.de/ Die können dich auch rechtlich beraten. Alles Gute Lg

Oh das ist super, danke dir. Das werde ich in Anspruch nehmen.

0

Es verbietet KEIN, GARKEIN Gesetz ein Kind zu bekommen (:

Er sollte auch lt Anwalt bei der Frau gemeldet sein, was ich nicht verstehe, wo doch die Ausländerbehörde weiß, das die nicht mehr zusammen sind. Müsste er nicht erstrecht seine Verlängerung bekommen, wenn er 2 Kinder hat? Danke für deine Antwort.

0

sein Anwalt erzählt Mist, nehmt Euch einen anderen. Mit demnächst ;-)) zwei unterhaltspflichtigen Kindern wird er warscheinlich eine Duldung bekommen. Ihr könnt auch direkt bei der Ausländerbehörde fragen, da braucht man eig. keinen Anwalt. Ach ja, herzlichen Glückwunsch und genieß Deine Schwangerschaft!

Naja den Anwalt musste er nehmen, da er vor 2 jahren leider ohne Aufenthalt nach Deutschland kam und er dann eine Sperrfrist für Deutschland erhielt. Er machte dann sein Asyl und bekam letztes Jahr die Genehmigung. Die Ermittlungen wurden eingestellt.

0
@Jaiden

Ah, ok, dann ist das auf jeden Fall besser. Dann wechselt auf jeden Fall den Anwalt.

0

Den Anwalt würde ich sofort anzeigen. Der kann doch sowas gar nicht verlangen.

Ey,

der Anwalt quakt doch totalen Stuss, bring Dein Kind zur Welt und gut ist! Meine Frau hatte mal einen Albaner geheiratet, und die konnten ihm nix mehr!

LG

Nimm dir auch einen Anwalt.

ja das werde ich machen, ne 2 Meinung ist immer gut.

0

Du bist nicht mit ihm verheiratet?

nein noch nicht, weil der Anwalt immer sagte, wir sollen noch warten bis er die Verlängerung hat.

0

Was möchtest Du wissen?