Mein Mann hatte am 30.12. einen Herzinfarkt, wer kann über Erfahrungen berichten?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erst mal trotz all dem Schei.. ein gutes Neues Jahr für euch beide, es kann nur besser werden.
Such doch mal nach Selbsthilfegruppen in Deiner Nähe. Da müsstest Du eigentlich gute Kontakte + Infos bekommen. Ausserdem kannst Du Dich an Deine/Eure Krankenkasse wenden und evtl. haben die auch Beratungsstellen/-telefone. So haben z.B. die TK und AOK (von den beiden weiss ich es deffinitiv aus eigener Erfahrung) eine Anlaufstelle, wo Du wirklich Kompetenten Ärztlichen Rat von echten+ unabhängigen Fachärzten am Telefon bekommen kannst.
Wünsche euch beiden alles Gute, LG Muli

Hallo liebe Gäste,

ich mache derzeit für die Uni ein kleines Forschungsprojekt, bei dem ich eine Angehörigenbefragung durchführe. Es gut speziell um Angehörige von Herzpatienten und ich möchte Belastungen und Bedürfnisse erheben. Wenn jemand einen näheren Verwandten hat und Interesse hat mitzumachen (es ist ein Fragebogen), melde sich einfach bei mir an Littlelinda@web.de, dann schicke ich gern den Fragebogen zu. Wäre mir eine große Hilfe.

Vielen Dank im Voraus Belinda

Ich bin gestern aus der Reha gekommen , weil ich am 27.11.08 einen Hinterwandinfarkt hatte . Die Reha musste ich innerhalb von 2 Wochen antreten . Die Rehabilitation ist sehr wichtig , dort wird er mit Medikamenten , und Belastung eingestellt . Auch die Unterhaltung mit anderen Betroffenen hilft viel . Der berufliche Weg steht für mich noch nicht fest , es wird also ein schwieriges Jahr . Meinen Beruf als Nachtwache darf ich nicht mehr ausüben , da ich in der Nacht alleine bin . Ich werde einen Reha-Antrag für das Arbeitsleben an die BFA stellen , den Antrag habe ich in der 3wöchigen Reha bekommen . Ansonsten immer versuchen optimistisch zu sein , auch wennn es schwerfällt .

was bedeutet es intelligent zu sein? was muss ich tun um im Alltag effektiver und effizienter zu bewältigen, damit man als intelligent bezeichnet werden kann?

was bedeutet es intelligent zu sein? was muss ich tun um im Alltag effektiver und effizienter zu bewältigen, damit man als intelligent bezeichnet werden kann?

welche Verhaltensstrategien sind gut?

alltags Tipps Anregungen Ratschläge?

...zur Frage

Boerrelioseerkrankung nach Antibiotikatherapie immer noch schmerzhaft

Seit über 10 Jahren quäle ich mich mit meiner immer wieder in Schüben auftretenden Borreliose herum. Ich haber viele Krankehausaufendhalte, Reha´s und mehrfach Antibiotikatherapie ( auch über 4 Wochen) hinter mich gebracht. Die Schmerzen in den Beinen hören einfach nicht auf. Ich nehme starke Schmerzmittel um über den Tag zu kommen. Leider kann ich so auch nicht mehr am Arbeitsleben teilnehmen. Ich wünsche mir so gerne wieder ein normales Leben. Meine Ärzte geben sich viel Mühe und betreuen mich gut, aber so ist einfach nicht mehr schön. Gibt es nicht noch irgendwas was ich noch nicht gemacht habe um wieder ein normales Leben führen zu können?

...zur Frage

Wer kennt aehnliche symptome?

Nachdem ich die ganze Nacht wegen Seroquel-Entzug keinen Schlaf finden konnte, ging es ab fünf Uhr Morgens bei meiner Frau los mit Herzschmerzen, Luftnot, Kälteschauern und Zittern. Sie nahm sofort alle vom Arzt bereits verschriebenen und vorhandenen Notfallmedis, schon bevor die Werte stark stiegen, denn die Zustände ähneln stark einem Herzinfarkt. Wir wissen aus Erfahrung, daß wir gleich zu Beginn auf ärztlichen Rat Strophantin, Bayotensin, Nitro/Sprays und Valium geben müssen, sonst muß der Notarzt kommen, da die Werte ins Uferlose klettern. Kreidebleich zittert sie vor sich hin und schnappt nach Luft, wobei der Herzmuskel schmerzt und ihre sonst so angenehm warmen Haende eiskalt werden.

Die Werte waren heute (mit Abständen von 10 Minuten gemessen): ganz harmlos ging es an mit 177 zu 105 (P76), (aber bereits mit Übelkeit, Luftnot und Herzschmerzen, )(P78) (H = Herzryhtmusstörung), 187 zu 113 (P76), 185 zu 108 (P78) H, 212 zu 128 (P80), 205 zu 119 (P78), 195 zu 130 (P78) H, 220 zu 130 (P81), 221 zu 115 (P78), 213 zu 121 (P90) H, 101 zu 53 (35) H, 164 zu 108 (P76) H, 187 zu 106 (P76). Danach konnte sie wieder in ihr Bett gehen.

Das geht bei ihr nun schon 9 Jahre regelmäßig und häufig so und raubt ihr alle Kraft, trotzdem macht sie sich Vorwürfe, weil sie kräftemäßig so schwach ist und fühlt sich dadurch (unnötigerweise) völlig wertlos. Sie leidet schwer und es gibt für sie keine Linderung und keine Besserung, denn die Sache ist chronisch (seit die Schilddrüse raus ist (2007) und sie ihr Ersatzhormon nicht verträgt und daher nur viel zu wenig davon nehmen kann: statt 200 nur 87,5 µg).

Jahrelang hat sie die Hölle durchgemacht, weil die Ärzte meinten, die Dosis muss einfach erhöht werden, doch jede kleinste Mengenerhöhung löste schwere hypertensiven Entgleisungen aus.

Seit dem 5. März kann ich viele Nächte gar nicht, schlafen und einige wenige bis zu 2 Stunden. In den letzten 12 Nächten habe ich noch keine 12 Stunden geschlafen. Entsprechend fühle ich mich.

Zudem kommt Dauerübelkeit, sodass ich zuerst glaubte, eine Darmgrippe zu haben. Permanent ist der ganze Darm entzündet. Habe jetzt erfahren, dass dies alles Nebenwirkungen wegen des Entzugs meines Hauptmedikaments Serocquel sind, welches ich 11 Jahre hochdosiert genommen habe. Ich bin jetzt von ursprünglich 2000 mg auf 0 mg seit zwei Wochen, muss aber mit diesen Problemen noch eine Zeit lang leben. Die Konzentration und Leistungsfähigkeit ist auch hin. Mit uns ist einfach aus gesundheitlichen Gründen zurzeit nicht mehr zu rechnen.

So, also nach einer besonders schlimmen Nacht für uns beide konnten wir dann gegen 9 Uhr doch noch einmal einschlafen, für ein paar Stunden.

Kennt jemand diesen Sachverhalt und besteht Hoffnung, wieder einmal gany gesund yu werden_ Die Aerzte und die Schulmedizin sind ratlos.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Warum lesen wir so viel Ratgeber und vertrauen so wenig auf eigene Impulse?

Warum gehen unsere Instinkte so verloren: Wir kaufen uns Ratgeber und hoffen auf Lösungen von unseren Mitmenschen, auf die Antworten unserer Freunde... Hat man überhaupt noch eigene Impulse und Eigensinn um Probleme und Konflikte alleine lösen zu können? Oder sind wir zu stark von unseren Mitmenschen abhängig?

...zur Frage

Was sind Phänomene/ Probleme der heutigen Gesellschaft, die wir bewältigen müssen?

Hallo. Ich bin auf der Suche nach Problemlagen/ Bewältigungslagen, die sich durch die moderne Gesellschaft und den Wandel der Gesellschaft heute verschlimmert haben oder gar erst dadurch entstanden sind. Wie beispielsweise vermehrte Arbeitslosigkeit dadurch, dass Technologien heutzutage vermehrt Menschen ersetzen. Was fallen euch noch für Phänomene ein?

Danke im Voraus! :-)

...zur Frage

Wieso fühlt sich das Aufstehen jeden Morgen an wie eine schwere Last, auf die man überhaupt keine Lust hat und sich dabei nur schlecht und ausgelaugt fühlt?

Hii,

fühle mich jeden Morgen so lustlos und schlapp, als hätte ich zu wenig Sauerstoff zur Verfügung oder fühle mich meistens einfach nur richtig kaputt.

Wisst ihr was man dagegen tun kann?, irgendwie habe ich keine Lust mehr schlafen zu gehen, weil ich mich am nächsten Morgen dann wieder so absolut schlecht fühle.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?