Mein Mann hat Schulden hinterlassen , die aus der Zeit vor unserer Ehe stammen,

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Grundsätzlich wird es auf ein Nachlasinsolvenzverfahren hinauslaufen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nachlassinsolvenzverfahren

Sie sind als Erbe verpflichtet, die Insolvenz zu beantragen, wenn sie Kentniss von der Überschuldung haben.

Das Ausschlagen alleine wird das Problem lösen. Durch das Ausschlagen erbt der nächste gesetzliche Erbe. Da das Kind aber ohnehin Erbe ist, ändert sich daran Nichts, d.h. es ist sinnvoll, das sie ausschlagen. Natürlich kann auch das Kind ausschlagen.Dazu ist die Genehmigung des Vormundschaftsgerichts notwendig, wenn dieses noch nicht volljährig ist. Es erben dann die nächsten Verwanten und so weiter ...

Hallo , vielen Dank für Eure Anworten, Ich werde das Erbe für mich und mein Kind ausschlagen. Wie ist es aber mit den Zuwendungen des ehemaligen Arbeitgebers meines Mannes. Dieser will mir noch auf Grundlage der langen Betriebszugehörigkeit meines Mannes drei Monatsgehälter auszahlen. Benötigt der Arbeitgeber den Erbschein und bekomme ich diese Zuwendungen nur mit Erbschein. Gehören diese Zuwendungen zum Erbe ? Verzichte ich nicht mit dem Ausschlagen des Erbes auf diese Zuwndungen Wie soll ich mich verhalten ?

Du kannst die Erbschaft ausschlagen und damit ist alles weg, nicht nur die Schulden sondern auch das Vermögen.

Dann ist der nächste Erbe, also dein Kind, das müßte dann ebenfalls das Erbe ausschlagen, denn sonst sehe ich den VOrteil nicht.

Was das mit deinem Arbeitgeber zu tun hat kann man schwer nachvollziehen, ist aber auch eher nebensachlich.

Was möchtest Du wissen?