Mein Mann hat mr Schulden hinterlassen aus der Zeit vor unserer Ehe

2 Antworten

  1. Wenn Sie sich nicht selbst für die Schulden Ihres Mannes mitverpflichtet oder für sie verbürgt haben, trifft Sie zunächst einmal keine persönliche Haftung gegenüber den Gläubigern.
  2. Wenn Sie die Erbschaft ausschlagen (innerhalb 6 Wochen ab Erbfall), brauchen die Schulden Ihres Mannes Sie nicht zu bekümmern. Sie haften dafür nicht.
  3. .Wenn Sie auch für Ihr Kind ausschlagen, haftet auch dieses nicht.
  4. Allerdings würden Sie und Ihr Kind bei einer Ausschlagung auch die Vermögenswerte Ihres Mannes, sofern vorhanden, nicht erben. Sie hätten allenfalls Anspruch auf den gemeinsamen Hausrat. 5.Deswegen sollten Sie überlegen, die Erbschaft nicht auszuschlagen, sondern vielmehr eine Maßnahme zur Haftungsbeschränkung auf den Nachlass (also unter Ausschluss Ihres Eigenvermögens) zu ergreifen: "Dürftigkeitseinrede", Antrag auf Nachlassverwaltung oder Nachlassinsolvenz. Dazu sollten Sie aber einen erbrechtlich erfahrenen Anwalt einschalten - odder wenigestens Rücksprache mit dem Rechtspfleger des Nachlassgerichts nehmen.

Du kannst selbst das Erbe ausschlagen. Ist das Kind minderjährig, dann kannst Du auch für dieses Kind das Erbe ausschlagen. Ist es volljährig, so muss es selbst tätig werden

Wenn Du kein Erbe bist, wirst Du auch die Zuwendungen des Arbeitgebers nicht erhalten können.

Wenn Du ausschlägst, trägst Du keine Schulden, hast aber auch keinerlei Anrechte an Vermögenswerten.

Erbe auch ausschlagen wenn kein Vermögen da ist?

Ich bin in Deutschland Erbe eines Onkels geworden. Er selbst hat kein Vermögen hinterlassen. Die Beerdigungskosten sind bezahlt. Ob unbekannte Schulden vorhanden sind kann niemand genau sagen.

Was kann mir im schlimmsten Fall passieren? Ich selbst habe weder zum Zeitpunkt des Todes noch zum Zeitpunkt der Erbschaft pfändbares Vermögen.

Erbschaft annehmen, oder in den sechs Monaten ( Auslandsregelung) ausschlagen?

...zur Frage

Ist ein Erbschein erforderlich?

Folgender Fall. Der letzte Elternteil ist verstorben. Ein Erbe wird nicht hinterlassen, auch keine Schulden.

Nun soll das Konto des verstorbenen Elternteils aufgelöst werden. Ein Familienmitglied hat die Vollmacht über das Konto des Verstorbenen und möchte das Konto bei der Bank nun auflösen.

Reicht da die Vorlage der Vollmacht und die Sterbeurkunde, oder wird dazu ein Erbschein zusätzlich benötigt ?

...zur Frage

Erbrecht von Enkelkinder?

Mein Vater ist seit vielen Jahren verstorben. Seine Mutter hat in zweiter Ehe wieder geheiratet. Aus dieser Ehe geht ein gemeinsames Kind hervor. Zuerst ist mein Stief Opa verstorben und nun meine Oma. Steht mir bei dieser Konstellation eine Erbe zu? Hinterlassen wird eine Immobilie und Bargeld. Wenn ja Wie viel?

...zur Frage

Erbsache in der Insolvenz?

Hallo,

Meine Frage ist.

Ich habe im März 2016 Erbe angetreten.( was aber angefochten wurde)

Mein ( zu dem Zeit Punkt Lebenspartner) ist im Oktober 2016 in die Insolvenz gegangen.

Im März 2018 haben wir geheiratet.

Nun Soll der Schein kommen, muss ich jetzt mein Erbe (Geld) für die Schulden meines Mannes geben?!

...zur Frage

Argebezug und trotzdem legal Erbe anlegen?

Meine. Freundin, sowie ihr. Mann und ihr Kind erhalten schon immer Harz iv. Nun hat sie ein bisschen geerbt. Da sie dies selbstverständlich bei dem Amt angeben muss, würde mich interessieren, ob sie auch nicht ihre Schulden damit begleichen kann, oder es wenigstens auf einen Bausparvertrag des Kindes hinterlassen kann? Wo gibt es diesbezüglich eine legale. Lücke ? Bitte keine haltlose und Kommentare von Gutmenschen, die soo korrekt und Grade leben, dabei selber Leichen im Keller haben. Danke für legale Ratschläge

...zur Frage

Frage speziell an Frauen?

Angenommen Du bist geschieden und hast ein Kind aus der ehemaligen Ehe. Wie enthusiastisch sind Deine Ansichten bezüglich dem Finden eines neuen Mannes, der bereit ist, Dir eine neue Ehe anzubieten und auch eine Vaterrolle für das Kind zu übernehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?