Mein Mann hat mich verlassen und ich wohne mit den Kindern weiterhin in unserem Haus. Kann er durchsetzen dass wir es verkaufen da ich ihn nicht auszahlen kann?

4 Antworten

Hier wären noch weitere Fragen zu klären, ehe eine sichere Antwort gegeben werden kann, insbesondere ist die Frage von Interesse, ob eine Zugewinngemeinschaft besteht (Regelfall, sofern kein Ehevertrag vorliegt). Dann ist § 1365 Abs. 1 BGB zu beachten, welches Rechte aus einem Bruchteilseigentum einschränkt. Vor der Scheidung ist eine Zwangsversteigerung aus einer Zugewinngemeinschaft nur mit Zustimmung des Ehepartners möglich, die Option nach § 1365 Abs.2 BGB sei hier nicht erörtert. Selbst bei einer abweichenden Konstellation gäbe es noch § 1361b Abs. 1 BGB und § 180 Abs. 3 ZVG, wonach eine Zwangsversteigerung ausgesetzt werden kann, wenn dies das KIndeswohl in mindestens einem Fall gefährdete resp. eine unbillige Härte entstünde.

Was aber möglich wäre ist, daß, sofern er vollständig ausgezogen ist, er den Wohnvorteil einfordert, ggf. durch Abrechnung von einem möglichen Unterhalt (BGH, XII ZR 45/94). Dies ist aber antragspflichtig und nicht rückwirkend möglich.

In der Summe ist die Anrechnung eines Wohnvorteils für alle Seiten wohl die beste Option, da eine Zwangsversteigerung für alle Seiten die unvorteilhafteste Lösung sein dürfte.

Sofern ihr beide im Grundbuch steht kann er zwar keinen Verkauf erzwingen aber dafür eine Teilungsversteigerung. Er hat natürlich genauso einen Anspruch wie du und ich kann verstehen wenn er sich seinen Teil zurückholt.

...vielleicht lässt er noch mit sich reden.

Es sind ja auch seine Kinder, die dort wohnen. Manches ist in der ersten Wut schnell gesagt.

Wenn sich die Wogen etwas geglättet haben...

Kann die Ehefrau die sich scheiden lassen will sich den Anteil des gemeinsames Hauses auszahlen lassen, wenn sich der Mann nicht scheiden lassen will?

In dem Fall, daß sich die Frau scheiden lassen will steht ihr die Hälfte des Mehrwertes zu was das Haus aktuell wert ist abzüglich den Schulden. Nun denkt sich der Mann, dann lasse ich mich einfach nicht scheiden, dann kommt es nicht zur Trennungund ich muß die Frau auch nicht auszahlen. Geht das was der Ehemann vorhat auf?

...zur Frage

Trennung und Kredite?

Ich lebe getrennt von meinem Mann mit unseren Kindern in unserem Haus. Er zahlt mittlerweile nur noch Unterhalt und weigert sich, seine Hälfte der Kredite vom Haus zu zahlen. Ist das rechtens? Wir stehen beide im Grundbuch, jedem gehört 50%, genauso wie in den Kreditverträgen. Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Danke

...zur Frage

Habe ich Anspruch auf eine finanzielle Leistung, wenn ich wieder in Deutschland wohne? Ich lebe mit Mann und zwei Kindern in der Schweiz. Mein Mann will jetzt?

 Ich lebe mit Mann und zwei Kindern in der Schweiz. Mein Mann will jetzt die Scheidung. Ich möchte , weil ich da auch niemanden kenne mit meinen Kindern nach Deutschland zurück.Ich habe eine Deutsche Staatsbürgerschaft. Kann ich irgend welche Leistungen beantragen? Habe dann aber nichts mehr....  Bitte was soll ich tun und vor allem wie soll ich nun vorgehen?

...zur Frage

Darf ich die Schlösser in unserem Haus austauschen?

Folgender Sachverhalt: Ich musste nach wegen Häuslicher Gewalt meines Mannes gegen mich unser Haus verlassen. Nun möchte mein Mann unser gemeinsames Haus verlassen, sodas ich mit unserer Tochter einziehen. Er möchte aber einen Schlüsssel zum behalten, darf er das oder kann ich die Schlösser austauschen?

...zur Frage

Bekommt man Harz 4, wenn man noch ein Haus aus der Trennung hat das zu 70% verschuldet ist?

Die Frau ist aus dem Haus ausgezogen und hinterläßt Ehemann und Kinder die weiterhin im verschuldetem Haus wohnen bleiben. Sie ist arbeitslos und will Harz 4 beantragen. Die Arge verlangt den Grundbuchauszug. Ich frage mich wofür, denn das Haus ist noch zu 70% verschuldet. Ist aber mehr Wert als die Schulden vom Haus. Wird sie gezwungen das Haus zu verkaufen in dem sie nicht mehr lebt oder sich die Differenz vom Mehrwert vom Ehemann auszahlen zu lassen, da das Haus denen beiden gehört?

...zur Frage

Muss der Nochehemann der insolvent ist Unterhalt zahlen?

Meine Tochter möchte sich von ihrem Ehemann (und Vater von zwei gemeinsamen Kindern)scheiden lassen .Ihr Mann ist noch 2Jahre in Insolvenz.Sie besitzt ein Haus(Alleineigentümerin).Leider musste sie einen Kredit aufnehmen um Renovierungsarbeiten ausführen zu können.xxNun stellt sich die Frage muss der Mann Unterhalt an sie zahlen.xx((Das Haus wird sie allein nicht halten können.))Sie ist noch in Elternzeit und bald in Arbeitslosigkeit.xxMuss sie ihren Mann eventuell auszahlen(zwecks seiner eingebrachten Arbeitsleistung).xx

Außerdem war er der Hauptverdiener.xxKann sie verlangen das er auszieht?.xx.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?