Mein Mann hat mich betrogen, was steht mir im trennungsjahr zu? Habe einen Sohn (3) u. bin Hausfrau

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ihnen steht das zu, was nach dem Abzug seiner Kosten für seine eigene Lebenshaltung noch übrig bleibt. So eine untreuer Ehemann kann kaum sich selber, geschweige denn seine von ihm getrennt lebende Frau und sein Kind von schlappen € 2.200 netto ./. € 500 Vorlasten für einen Kredit unterhalten. Solche Trennungen führen in aller Regel zur Verelendung auf beiden Seiten und gehen stets zu Lasten des Kindes. Manchmal sollte man sich überlegen, ob ein Verzeihen allen Beteiligten nicht besser zu statten kommt. Bei den geschilderten Einkommensverhältnissen waren Sie doch schon bislang nicht auf Rosen gebettet! Da kommen harte Zeiten auf Sie alle drei zu! Sie werden sehr viel Zeit für Ihr Kind in absoluter Armut und Mangel haben! Alles Ihre eigene Entscheidung, bei der Ihnen niemand hier raten kann! Hauptsache man verliert seinen Stolz nicht und vermeidet jeden Versuch einer Versöhnung! Viel Glück für die Zukunft!

Mya321 13.02.2012, 14:13

2200€ haben wir echt gut gelebt, finanziell war es ok! Ich werde ja arbeiten gehen also des mit der Armut ist ein bisschen übertrieben!! Des hat nur ein bisschen mit stolz zu tun, sondern auch mit vertrauen und Geborgenheit!! ich bin erst 24 und habe mein leben vor mir!! Außerdem bin ich nicht ganz alleine meine Eltern verdienen recht gut und haben ein großes Haus was ihnen gehört, dort werde ich fürs erste wohnen!! Wenn für sie es nicht schlimm ist, ist es ihnen wahrscheinlich auch noch nie passiert

0
schelm1 13.02.2012, 17:49
@Mya321

Ich finde das Grauenhaft, obwohl es mir noch nie passiert ist! Nur wie Sie mit 3 Personen von € 1.700 nach Abzug der Darlehensrate und Miete mit drei Personden von gerade mal € 1.000 gelegbt haben, das ist mir schleierhaft, vor allem dann, wenn Sie selber die finanziellen Segnungen eines finanzstarken Elternhauses gewohnt waren.

0
Mya321 14.02.2012, 01:12
@schelm1

Nach mietabzug und Versicherungen sind wir bei 900€ im monat! wieso sollte man davon nicht gut leben können? Wir fahren jedes Jahr 4 Wochen in Urlaub!

0
Mya321 14.02.2012, 01:26
@Mya321

Noch eins, ich möchte mal wissen wie viel sie zu Verfügung haben?! 900€ nur für essen und Kleidung reichen uns eigentlich gut aus und ich kaufe sehr selten bei h&m und Co. ein. Dazu sollte ich vielleicht erwähnen das, dass das Anfangsgehalt ist und er noch zusätzlich ein Geschäftsauto hat ohne weitere kosten.

0

Dir steht fast die Haelfte seines Gehaltes zu und zudem noch der Unterhalt fuer das Kind. Dann waere er wohl pleite! Wie das mit den Schulden ist und so - dass muss euch der Rechtsanwalt sagen. Den muesst ihr beauftragen u. der kostet eine ganze Stange Geld. Eine Scheidung ist sehr teuer! Deshalb leben die meisten relativ lange nur getrennt, weil sie es sich nicht leisten koennen. Unterhalt fuer dich bekommst du 12 Monate und danach nicht mehr. Scheint neu zu sein. Meine Freundin hat sich auch getrennt u. da ist es so.

Mya321 13.02.2012, 13:59

Vielen dank, des baut mich auf :) 12 Monate wurde auch reichen, in der Zeit könnte ich mir was aufbauen. Danke

0
schelm1 13.02.2012, 14:08
@Mya321

Was denn? Schulden ohne Bleibe für Sie und das arme Kind, das nichts dafür kann außer das es waohl das Armutopfer einer Schnellschußentsheiung wird? Wie wollen Sie sich denn ohne eine Cent, einem "Kind am Bein" und ohne einen Beruf etwas aufbauen!?!

0
Mya321 13.02.2012, 14:18
@schelm1

Hmm erstmal hat er mich schon vor ein Jahr betrogen, zweitens liebe ich meinen sohn überalles und wurde nie etwas tun was ihn schaden könnte!! Drittens werde ich bei meinen Eltern leben die sehr viel Platz haben! Viertens kann es eine Frau auch alleine schaffen!! Ich habe meine Ausbildung mit sehr gut abschlossen!! Arbeit findet man immer!!!!!!!

0
Eifelmensch 13.02.2012, 15:54

Dir steht fast die Haelfte seines Gehaltes zu und zudem noch der Unterhalt fuer das Kind.

Wie hast du das denn berechnet?

0

Warum halten die Ehen alle nicht? Ist ja schlimm so was! Man sollte besser zusammenhalten und auch mal verzeihen können. Ein Seitensprung ist wirklich nicht schön und ein großer Vertrauensbruch. Aber deshalb gleich alles aufgeben? Das Kind leidet am Meisten! Ihr solltet lieber zur Eheberatung gehen. Denn grundlos geschieht nichts. Alles hat zwei Seiten und zwei Wahrheiten!

Mya321 14.02.2012, 10:00

Ja natürlich, es gibt immer zwei Wahrheit!! Ich kenn meine ganz gut!! Es geht nicht nur um dieses betrogen, hätten sie unten weitergelesen könnten sie sich ihren Kommentar sparen!! Ich möchte antworten auf meine fragen und nicht besserrische Vorschläge von menschen die anscheinend nicht die Bedeutung der ehe ganz verstanden haben!!! Mein Sohn leidet ganz bestimmt nicht darunter! Nur wenn ich noch weiter warten! Wir streiten und schreien uns jeden Tag an, er versteht mich nicht und ich versteh nicht wieso er so ein ars..... Gegen über seinem Kind ist. Ich glaube das schadet dem Kind viel mehr!!!

0

War es ein ONS oder eine Affäre? Es wird vermutlich wieder passieren, wenn du es ihm durchgehen lässt. Aber nur wegen einem Ausrutscher sich scheiden zu lassen ist etwas übertrieben.

Und natürlich wird der Kredit berücksichtigt. Er braucht ja schließlich auch noch was zum Leben.

Mya321 13.02.2012, 14:03

Ich weiß es nicht, er lügt so bald er den Mund auf macht, ich habe es selber heraus gefunden! Es ist aber auch nicht des einzigste, es gibt auf gar keinen Fall ein zurück

0
schelm1 13.02.2012, 14:05
@Mya321

Na - ja! Ihr Weg nach vorne ist aber auch ein recht dornenreicher - soviel ist absolut sicher; dies aber nicht nnur für Sie sondern vor allen Dingen für das Kind!

0
DonPaolo 13.02.2012, 15:24
@Mya321

Wenn dem tatsächlich so ist, dann führt an einer Trennung kein Weg vorbei.

0

Es ist völlig egal, warum Du Dich scheiden lässt. Für die Unterhaltsberechnung spielt es keine Rolle, ob Dein Mann Dich betrogen hat oder ihr Euch einfach nur auseinandergelebt habt.

Du musst schon damit rechnen, dass Du irgendwann selber voll für Deinen Lebensunterhalt aufkommen musst. Im Trennungsjahr und eine Weile danach ist das sicher nicht der Fall. Dann bekommst du Unterhalt und Dein Kind auch. Dein Mann hat einen Selbstbehalt, der zu berücksichtigen ist.

Wenn das Kind drei Jahre alt ist, musst Du wenigstens in Teilzeit arbeiten.

Wenn Du in eine andere Stadt ziehst, musst Du die Entfernung berücksichtigen. Denn das Kind hat ein Recht auf regelmäßigen Umgang mit seinem Vater. Auch wenn der Mann Dich betrogen hat, muss das Kind nicht unnötig darunter leiden.

War das Ganze eine einmalige Sache? Hat der Mann seinen Seitensprung bereut? Vielleicht kannst Du auch über eine Alternative zur direkten Trennung nachdenken. Gespräche? Verzeihen? Denk mal darüber nach, anstatt direkt die Brocken hinzuschmeißen.

Mya321 13.02.2012, 14:22

Erst mal danke für deine antwort. Mein Mann ist nie da! Und kümmert sich nicht um sein Kind! Das ist natürlich auch ein Grund! Ich versteh nicht wieso so viele aggressiv darauf reagieren! Ich bin nicht die erste und auch nicht die letzte!! Mein Kind wird es gut haben!! Ich habe keine Schulden!! Bekomme Unterstützung von meinen Eltern und Geschwistern.

0
Schreiberlilli 13.02.2012, 16:21
@Mya321

Aber das Kind braucht seinen Vater. Auch wenn der sich leider zu wenig kümmert, wäre es schön, wenn Du Deinem Kind den Zugang zu ihm aufrecht erhalten und fördern könntest.

0
iveningboring 13.02.2012, 23:10
@Schreiberlilli

das Kind braucht seinen Vater

Wichtige "Kleinigkeiten" werden oft und gerne "vergessen"! Leider!!!

0
Mya321 14.02.2012, 01:19
@iveningboring

Ich hoffe doch das er sich kümmert!! Niemand kann ein Kind so lieben wie die leiblichen Eltern! Ich hoffe auf seine Unterstützung in der Erziehung!! Nur sind die meisten Männer einfach so kaputt und dumm des sie es selber gar nicht wollen!!

0

Grundsätzlich steht dir Trennungsunterhalt zu.

Ich versuch mal eine grobe Berechnung:

2200,- - 5% berufsbedingte Aufwendungen: 2090,-€

2090- 250 (beim Kredit ist gegenüber dem Kind nur der Zinsanteil, hier angenommen mit der Hälfte, anrechenbar) = 1840

Kindesunterhalt: 241,-€

2090 - 500 (jetzt die kompletten Aufwendungen für die Schulden, da eheprägend) - 241 - 1050 (Selbstbehalt) = 299,-€

Trennungsunterhalt: 299,-€

Das ist natürlich nur eine ganz grobe Berechnung, da ja nur ganz wenige Fakten bekannt sind.

Also viel weiß ich nicht dazu aber Unterhalt steht dir auf jeden fall zu! LG und viel Glück!

Das sind alles Fragen, die Du Deinem zukünftigen Anwalt stellen musst.

Am besten ein Fachanwalt für Familienrecht.

schelm1 13.02.2012, 14:09

Der schluckt dann auch noch Ihre, Denkverbot, und unsere Steuergroschen!?!

0
Mya321 13.02.2012, 14:33
@schelm1

Mein gott deswegen so gemein?? Keine Angst, des werde ich vermeiden! Also wenigstens versuchen ;) nicht nur du hast Steuer gezahlt!! Ich hab zwar gleich nach der Ausbildung geheiratet, aber vor der Ausbildung und während der Ausbildung bin ich auch arbeiten gegangen!! Nochmal des du es auch verstehst, ich werde arbeiten gehen!!!'

0

sicher, dass es keine andere Lösung gibt? oder ist es einer von vielen Fauxpas?

Mya321 13.02.2012, 13:56

Er kümmert sich auch nicht um unseren Sohn, er ist ein richtiger Egoist!! Lieber alleine wie mit so einem!

0
schelm1 13.02.2012, 14:10
@Mya321

Wann und wodurch haben Sie das denn festgestellt?

Noch teilen Sie nur das Schicksal von vielen anderen Frauen! Wollen Sie denn mit dem Kind auch deren Elend teilen?

0
Mya321 13.02.2012, 14:27
@schelm1

Er beschäftigt sich vielleicht 10 Minuten am Tag mit ihm und des auch nicht jeden Tag!!! Er gibt für sich sehr viel geld aus, braucht Noah mal etwas würd darüber erstmal diskutiert!

Man braucht keine Männer um überleben zu können!!

0

Was möchtest Du wissen?