Mein Mann geht höchstwahrscheinlich fremd was soll ich machen ?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Du weißt es doch nicht sicher.

Vielleicht solltest du erst mal mit ihm reden. Hast du Beweise oder nimmst du es an?

Um ein Gespräch kommt ihr eh nicht rum. Vielleicht liegst du auch ganz falsch.

Du bist Dir bisher nicht sicher, ob er Dich tatsächlich betrügt.

Bevor Du ihn zur Rede stellst, solltest Du erst wieder versuchen, attraktiv für ihn zu sein. 

Manche Frauen gehen ganz in ihrer Rolle als Mutter auf, und vergessen, daß sie auch einmal Freundin und Geliebte waren. Ob dies auch auf Dich zutrifft, vermag ich nicht zu beurteilen.

Aber nur wenn Du lernst, neben den Bedürfnissen Deiner Kinder und Deines Mannes auch Dir selbst etwas Gutes zu tun und Dich zu verwöhnen, Dich selbst zu lieben, wirst Du auch wieder begehrenswert für Deinen Mann.

Behandle Dich selbst so, wie Du von Deiner Familie behandelt werden möchtest, mit Liebe und Respekt.

Alles Gute für Dich,

Giwalato 

Ich schreibe höchstwahrscheinlich weil ich es nicht mit eigenen augen sehe. Ich laufe in unterwäsche zu hause rum, ich richte mich wieder her, das habe wirklich wahr schleifen lassen. Ich denke das kann eine mutter nachvollziehen. 

1

Konfrontiere ihn mit Deiner Annahme in einem Moment der völligen Unverfänglichkeit. Sachlich, nüchtern und - ruhig.

Wenn er fremging, frage Dich warum er es tat. In den meisten Fällen ist nicht der Verlust von Liebe oder Ablehnung sondern weitaus einfacher: schlichte Lust.

Wenn es "nur" um Sex ging - vergiss es und besse dem keine größere Bedeutung bei. (D)eine Partnerschaft verträgt weitaus mehr als schnöden Sex mit Dritten.

Waren / sind Emotionen im Spiel verändert sich das ganze. Sex alleine - ist kein Trennungsgrund. Erst recht nicht vor dem Hintergrund Eures gemeinsamen Lebens und dem was Ihr gemeinsam aufbautet.

Natürlich verletzt es, natürlich dringt es ein und klopft an unserem Vertrauen.

Aber, habt Ihr zu jederzeit in Eurem Sexleben auch offen über alle Spielvarianten gesprochen, Eure Vorlieben gegenseitig dargestellt, "Verborgenes" aufgedeckt und gemeinsam Wege gefunden die Leidenschaften des anderen zu entdecken, erkunden und erleben?

Sprich ihn an und bitte um Aufrichtigkeit - aber vermeide Unterstellungen, Annahmen und Vermutungen. Wenn Du bereit bist einen sexuellen Seitensprung zu entschuldigen (nicht zu verwechseln mit - vergessen!) - dann sage ihm dies auch vor seiner Antwort.

Wenn "andere" Dir raten "schmeiss ihn raus" etc.- vergegenwärtige, dass nicht diese Menschen an Deiner Stelle sitzen und die Last des Unbekannten tragen - sondern alleine Du. Insofern befreie Dich von Deiner Last indem Du in Deiner Partnschaft das richtige machst: ihn ansprechen und das Gespräch suchen....

LG





sollte es so sein, dann stimmt oft, nicht immer, was an der gemeinsamen beziehung nicht. fremdgehen ist hintergehen ja aber muss ja einen grund haben. zur rede stellen und gemeinsam an den differenzen arbeiten die es dazu kommen ließen. viel glück

Mein Mann geht höchstwahrscheinlich ?? fremd .........

- also solltest Du erst einmal herausfinden, ob dies überhaupt den Tatsachen entspricht, bevor du möglicherweise unnötig Porzellan zerschlägst.

Ich schreibe höchstwahrscheinlich weil ich es nicht mit meinen augen sehe. Verändertes verhalten weniger sex als früher.... ich bin zu 95 % sicher

0
@Obertopuntertop

Offen drauf zugehen und diesen Verdacht ansprechen ist der vernünftigste Weg. Sollte es wirklich so sein, deutlich machen, dass es nur ein entweder oder gibt. Und dann evtl. versuchen einen Neuanfang zu finden - oder wenn man dies glaubt nicht zu können, dann halt die Beziehung beenden.

0

was machen andere Fraunen dahingehend besser dass er zu sowas neigt. Wenn er merkt dass du viel besser als all die anderen Frauen bist bleibt er dir treu

Das habe ich auch schon überlegt aber bekommt ALLES was er möchte ob sexuell oder sonstiges alleine aus der Angst er könnte es sich woanders holen

0
@Obertopuntertop

"aus der Amgst heraus...."

ABER HALLO!

Warum machst du dich kleiner, als du bist? Wenn du dich klein machst, wie kann er dich da sehen? Geh einfach mal abends aus, und schau mal, wie er darauf reagiert.

0
@Raimund1

Wie gesagt ich denke wenn ich bspw nicht auf seine sex. Vorlieben eingehe das er sie sich woanders holt 

0

Was für eine billige Männerausrede fürs Fremdgehen! Die Schuld liegt definitiv nicht an dem Partner, der betrogen wurde! Oder vögelt deine Frau Fremd, weil jemand anderes nen besseren Körper hat und keinen Bierbauch?

0
@Filasaila

noch ist ja hier nix bewiesen und es geht auch nicht immer um die x-sache wenn ein partner dem anderen fremd geht. in den meisten köpfen hat fremdgehen wohl nur was mit xxx zu tun. nee

und dem mann es zu besorgen nur das er nicht fremd geht, naja das merkt man auch wenn es nur diesem zweck dienen soll, dann fehlt dabei die leidenschaft usw.....

0
@gepetert

Nein ich mache schon mit so ist es nicht. Ich hoffe das es nur wegen dem sex ist wenn er sich verliebt haben.sollte habe ich sowieso verloren

0
@Obertopuntertop

Obertop - diese Philosophie: "Fögeln - ja, verlieben - Nein" funktioniert nicht. Es ist ein saudummer Versuch, das eine zu tun ohne das andere zu lassen. Bitte fühle einmal in dich hinein, und Du wirst es sofort entdecken.

0

Das einzige, was in so einer Situation hilft, ist miteinander reden!

Momentan äußerst du einenVerdacht. Ob es stimmt, weißt weder du noch ich.. Natürlich tut allein der Gedanke schon mal weh, aber es hilft nicht einen Millimeter weiter, das einfach nur zu verdrängen.

Sprich mit deinem Mann. Vielleicht hilft auch eine Mediation. Die Kirchen bieten so etwas an. In 80 % der Fälle kommt man wieder zusammen.

Der Versuch lohnt sich, schon allein aus dem Grund, weil damit Klarheit geonnen wird.

danke den starken verdacht habe ich schon seit sept 2016 und es auch immer wieder angesprochen. Geweint. Gebeten mir einfach zu sagen was los ist ohne ihm die hölle heiss zu machen aber er sagt ich bilde mir das nur ein. Habe aber mal einen nebensatz beim telefonieren mitbekommen

0
@Obertopuntertop

Das hört sich ziemlich verzweifelt an. Aber es ist zugleich eine typisch männliche Reaktion, weil die wenigsten Männer in der Lage sind, über ihre Gefühle zu reden.

Andererseits wird eine Botschaft immer beim Empfänger gemacht: will heißen: wenn du Angst hast, ihn zu verlieren, wirst du auch oft das hören, was deine Angst bestärkt.

Drohungen sind jedenfalls nicht hilfreich.

Vielleicht hilft es dir, erstmal nur für dich selbst Hilfe bei pro familia, der Diakonie oder ähnlichem zu suchen. Einfach jemanden zu haben, mit dem du ganz offen und unvoreingenommen darüber reden kannst.

0
@Raimund1

Ich glaube ich bin auch teilweise schuld daran. Ca 2 monate nach der letzten geburt april 2016 hatte ich garkeine lust ohne das es mit ihm zu tun hatte. Aber das hat sich wiegsagt relativ schnell normalisiert. Er wollte auch ständig mit mir weg gehen das problem ist beim weggehen trinkt er viel und das geht dann schonmal bis morgens 5, 6 uhr und ich muss morgens nunmal raus wegen den kindern. Ich weiss nicht ob ich das nur unverschämt finde aber abgesehn davon das keinerlei eigeninitiative  oder unterstützung bezpglich der kinder kommt fordert er nur aufmerksamkeit für sich. Mach mir das. Tu das . Komm ins bett.

0
@Obertopuntertop

Ja - das ist ein altes Phänomen! Mit den Kindern verändert sich wirklich alles und kaum ein Mann ist darauf vorbereitet. Wie auch? Der Mann ist im besten Fall bei der Geburt dabei, im besten Fall bekommt er eine Ahnung von dem Wunder des Lebens, aber er wird nur in den seltensten Fällen bereit sein, sich mit der damit verbundenen Änderung der Beziehung auseinaderzusetzen.

Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Mir war klar, dass Kinder die Beziehung verändern. Mir war nicht klar, dass die Sexualität auch zurück treten wird.. Das war für mich schwer zu akzeptieren.

Und das "Ausgehen" kann auch so etwas wie eine kleine Flucht vor der Realität sein, Mann trinkt sich das schön, fühlt sich großartig und gut, aber verliert den Blicjh für die Realität, vor allem den Blich für die Realität der Frau.

Wie schon Schiller in der "Glocke" sagte: der Mann muss hinaus ins feindliche Leben; doch drinnen waltet die tüchtige Hausfrau, die Mutter der Kinder..................

Schiller hat das sehr gut beschrieben, aber wer kennt heute noch diese Texte?

FAZIT. (für mich jedenfalls): mit dir ist alles in Ordnung, du machst dir Gedanken über eure Beziehung, eure Kinder, eure Zukunft - und dein Mann duckt sich etwas weg. Meiner Meinung nach (und die ist sehr persönlich) hat er Angst vor irgendwas, vermutlich vor Verantwortung, vor dem JA zu seinem/eurem Leben.

Ich kann nicht mehr, als dir ganz viel Kraft zu wünschen. Ich wünsche deinem Mann ein tiefe Einsicht in das, was wir als Leben bezeichnen.

Alles Liebe

Raimund

0
@Obertopuntertop

Na klar! Fremdgänger wissen immer, dass sie ihrem Ehepartner Unrecht tun. Deshalb braucht er jede Menge Argumente, die er auch bei seinem Verhältnis vorträgt. Die beiden beraten dann einfühlsam, was sie für dich tun können.

Fast immer lebt das außereheliche Verhältnis vom Betrug des Partners. Wenn der Wind kriegt und nicht mehr mitspielt, sterben diese Beziehungen ganz schnell: Es ist dann kein Trittbrett mehr da!

0
@Wurzelstock

Ja Wurzelstock, so ist das! Meistens sterben diese "Beziehungen" - oder sollte ich besser sagen: Fluchten?

0
@Raimund1

Raimund - ich glaube, es ist nicht nötig, die Motive aufzudröseln. Da betrügt jemand seinen Partner, und dem tut das weh.

Du kannst mich jetzt auslachen: Das tut mir weh!

0

Bevor du irgendetwas aus dem Bauch heraus machst, wie kommst du drauf das er dir Fremdgeht, hat er Anzeichen dafür gemacht oder hast ihn mit jemand anderen küssend etc. gesehen?

Gruß

Er war immer verrückt nach mir, wollte 2 -3 mal sex am tag. Plötzlich kriegt er ihn nicht mehr hoch. Verzeihung das ich das so deutlich schreibe. Ich einen teil vom telefonat mitbekommen " bla bla ansonsten verlass ich dich " sagte er zu ihr

0
@Obertopuntertop

Kein Problem, das schon ein ziemliches Anzeichen dafür, ist zwar nicht die feine englische Art, aber um ganz auf Nummer sicher zu gehen. Lass ihn von einer guten Detektei beschatten, die sollten raus bekommen was da los. 

Wenn das aus dem finanziellen Standpunkt nicht in Frage kommt, versuche es in einem klärenden Gespräch zu klären indem du auch das Telefonat erwähnst.

Ansonsten gibt es eine fiese Methode die klappt wenn er auf der Arbeit auch Post empfängt - Schicke Ihm einfach Anonym etwas zu das er nur von seiner Frau erwarten - Reizwäsche oder sowas, Karte dabei sowas wie freu mich darauf dich darin zu verwohnen oder so - müssen neu ohne Preisschild sein - kommt er am Abend an und fragt dich ob du ihm das geschickt hat kannst das ihm ja sagen und ihm erklären das du dich auf nen netten Abend mit ihm freust, wenn er nichts sagt kannst dir relativ sicher sein das da noch jemand zweites ist dem er sowas auch zutraut ihm zu schicken. Vor dieser Aktion, frag ihn einfach zwischendrin wie die Arbeit war und so etwas Smalltalk er darf halt nicht denken das es ausgerechnet von dir kommt, ist ein wenig Vorbereitungszeit notwendig.

Aber wie gesagt sind das alles nicht feine Methoden, und die meiste Gewissheit hast du bei der Detektei.

Gruß

0
@N8wind

Glaub mir wenn ich das geld hätte hätte ich das sofort getan mit der detektei. Die sache mit dem telefonat hat er nie zugegeben. Allerdings  einmal hat er gesagt das er mir fremd gegangen ist und es jetzt nicht mehr täte. Ganz raffiniert die unterwäsche sache aber der ist clever zumal wir momentan ständig darüber reden wegen dem fremdgehen. Den braten würde er leider riechen. Trotzdem vielen dank 

0
@Obertopuntertop

Naja dann bleibt nur der Weg mit Ihm zu reden, und mit offenen Karten spielen. 

Das heißt setz ihm die Pistole auf die Brust -bildlich gesprochen - er soll dir erklären warum er sich wie du sagst verändert hat, bzw. warum er keine Lust mehr auf Sex hat, und das du kurz vor der Scheidung bist, falls er sich nicht erklären kann. 

Die Erklärung sollte eine Bessere sein als das bildest du dir ein. 

Vor dem Gespräch bereite dir ne Liste vor mit allem was dir aufgefallen ist wie er sich verändert hat, etc. 

Ne Warnung geb ich vorneweg, so ein Gespräch kann für beide Seite sehr unangenehm werden. Weil da die Emotionen ziemlich hoch kochen.

Viel Erfolg und Toi toi toi

1
@N8wind

Das ist eine gute Empfehlung. Du beurteilst auch die Schwierigkeiten richtig, die zu erwarten sind.

Die "linke Tour" würde ich nicht versuchen. Sie belastet das Verhältnis noch mehr, und Obertop vegibt sich ihre Gradlinigkeit.

0

Höchstwahrscheinlich, Du weißt es also nicht ganz sicher ?

Dann würde ich erstmal das Gespräch suchen, bevor Du kopflos und unüberlegt handelst...

1. Schritt wäre, herauszufinden, ob er WIRKLICH eine Affäre hat

2. Schritt wäre dann die Überlegung, wie es weiter geht

In Erfahrung bringen ob du mit deiner Vermutung richtig liegst wäre hier der erste Schritt.

Hm - der Kinder wegen alles ignorieren und so tun als ob nix passiert ist?

Rede mit ihm und finde raus, was ihm an der Beziehung liegt...

Ich stolpere über den Begriff "höchstwarscheinlich" - auf blossen Verdacht hin lassen sich keine Entscheidungen fällen...

Stell ihn zur Rede und finde die Wahrheit raus. Dann sag es den Kindern. Ehrlich währt am längsten. Dann werf ihn aus der Wohnung.

Stelle ihn zur Rede.

Du kannst keine Konsequenzen ziehen, bevor nicht feststeht, dass er dich tatsächlich intim hintergangen hat. Das geht letztlich nur durch das Eingeständnis.

In der Regel muss enorm viel passieren, bevor jemand die Augen aufgehen, wie dir jetzt. Lass dich nicht wieder dumm babbeln.

Vor allem: Lass dich nicht mit dem Hinweis auf die Kinder nötigen. Gerade die haben ein Recht darauf zu erfahren, was in ihrer kleinen Welt los ist.

Es steht dir zu, verletzt zu sein!!

P.S.: Mach dir keine Gedanken darüber, ob Du besser oder schlechter als irgendeine andere Frau bist.

Jede Frau ist anders! Das allein genügt für eine Versuchung.

0

Wenn ich auf eine beichte warten müsste.... oh je das würde er niemals zugeben. Ich zermürbe mir den ganzen Tag den kopf und bin auch "fest"entschlossen das zu beenden aber dann im gespräch lass ich mir wieder mist erzählen , ich schätze ich habe zuviel angst 

0
@Obertopuntertop

Natürlich wird er nicht beichten! Du musst ihn zur Rede stellen.

Natürlich hast Du Angst - das ist das selbstverständlichste auf der Welt! Ich kann dir aber versichern, dass er ebenfalls Angst hat. Deshalb wird er alle Register ziehen, um dich weiter zu täuschen.

Du ahnst noch nicht einmal, was auf dich zu kommt. Sätze wie: "Das bildest du dir ein", "Willst du vielleicht nicht einmal zum Arzt gehen?", "Für was hältst du mich denn eigentlich?", usw.

Lass dich nicht weiter hinter das Licht führen. Dir muss aufgefallen sein, dass dein Mann innerlich oft nicht erreichbar ist. Das ist eine Folge der außerehelichen Intimität. Du beschreibst weiter oben, dass Du dich äußerlich vernachlässigst. Auch das ist eine Folge seiner außerehelichen Intimität - nicht umgekehrt!

Ich möchte dich auf etwas aufmerksam machen, was dich vielleicht im Moment schmerzt: Das Glück, das man im Moment der Umarmung empfindet, ist immer unantastbar - egal mit wem.

Dieses Glück enthält er dir vor, während er es selbst hinter deinem Rücken geniesst. Damit nimmt er dir die Entscheidungsfreiheit. Das ist der Betrug. Das tut weh, und das darf man beklagen.

0
@Wurzelstock

Ach! - Ich sehe gerade, dass er dir schon gesagt hat: "Du bildest dir das nur ein."

Das ist die Nummer Eins unter den Standartlügen.

0

Akzeptieren sollte man sowas NIEMALS!

Ok, aber vielleicht gilt es vorher, zu eruieren, ob es wirklich der Fall ist: "Höchstwahrscheinlich" ist nicht das Selbe, wie "sicher".

0

Danke erstmal für deine zeit ich weiss einfach nicht  was jetzt RICHTIG gehandelt wäre

0

...ist das nicht vorschnell aus der Hüfte geschossen?

0

Vielleicht erst mal rausfinden, ob es wirklich so ist?

Naja verlasen würde ich ihn deswegen nicht aber ein bisschen beleidigt sein kann man schon aber wer hört auf einen 13jährigen

Ich musste gerade grinsen aber wer hört auf einen 13 jährigen ...  danke

0
@Obertopuntertop

Obertop - da muss ich jetzt grinsen. Dein Großer müsste doch noch viel jünger sein. Du wärst gut beraten, wenn Du auf ihn hören würdest, statt ihn rauszuhalten... :-)

0
@Wurzelstock

Mein grosser ist gerade 4 jahre und ja schon recht clever. Aber ich glaube dafür ist er zu jung, ausserdem ist es mir momentan lieber wenn seine kleine welt in ordnung bleibt. Nochmals vielen lieben Dank für all die schnellen Antworten, Empfehlungen von euch allen

1
@Obertopuntertop

Ja, da ist er noch etwas klein. Das andere ist aber fragwürdig. Seine kleine Welt ist doch im Augenblick nicht in Ordnung. Spiel ihm nicht das gleiche Theater vor, wie dein Mann dir.

Kinder leiden immer, wenn Eltern sich streiten. Aber sie freuen sich auch, wenn sie sich versöhnen. Das natürliche Auf und Ab in der Beziehung, und der Umgang damit, ist ein ganz wesentlicher Teil der Sozialerziehung.

Mehr noch: Erwachsene können auch das eigene Verhalten an den Reaktionen selbst von Kleinkinder orientieren und korrigieren. Deren Bewertung und auch Parteinahmen sind sehr ursprünglich, sie bedürfen aber auch u. U. der Korrektur bezüglich Heftigkeit oder Gerechtigkeit. Dies ist einer der Gründe, warum Kinder Vater und Mutter brauchen.

Es gibt einen zweiten Grund: Das männliche Kind nimmt Maß am Vater, um die Zuwendung der Mutter zu erreichen. Es imitiert ihn. Im Augenblick kann der Kleine nur imitieren, wie er die Mutter nicht erreicht. Das läßt sich nicht wegschauspielern.

Es hat langfristige Folgen für sein Leben: Er wird es unbewusst in seiner eigenen Partnerschaft so machen wie sein Vater. Das Theaterstück für die nächste Generation wird gerade geschrieben.

0

😂😂😂

0

vor die Tür setzen ?  einfach so

geht er jetzt tatsächlich fremd

oder glaubst du nur er ginge fremd ...

gewisse Unterschiede gibt's da schon

Was möchtest Du wissen?