Mein Magen ubrsauert Nachts?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Moin.

Das klingt nach einem beginnenden, ösophagealen Reflux. Ein solcher geht gern mit einer Gastritis einher bzw. folgt einer länger bestehenden Gastritis nach.

Als erste Hilfe kannst Du Dir Maaloxan Suspension aus der Apotheke holen und abends etwa 30 Minuten vor dem zu Bett gehen einnehmen. Eine Alternative in Kapselform wäre Omep. Die musst Du abends etwa eine Stunde vor dem zu Bett gehen einnehmen.

Mittelfristig, also wenn die Beschwerden ohne die Mittelchen länger als zwei, mit den Mittelchen länger als eine Woche bestehen, gehe zum Arzt. Der wird dann mittelfristig eine ÖGD, eine Ösophagus-Gastro-Duodenoskopie, zu Deutsch Magenspiegelung durchführen und Dir danach ein Medikament wie Pantoprazol verschreiben.

Langfristig sollte ein Reflux unter ärztlicher Kontrolle sein, denn was anfangs als Volkskrankheit Sodbrennen eher harmlos klingt, kann sich über Jahre hinweg durchaus zu ernst zunehmenden Erkrankungen wie etwa einem Barrett-Ösophagus entwickeln. Und den möchtest Du garantiert nicht haben.

<

Nichts fettiges oder scharfes essen, erhöht schlafen, abends vielleicht ein Glas Milch trinken (das Eiweiß in der Milch bindet die Magensäure). Wenn das nicht hilft, dann geh zum Arzt, der kann Dir Protonenpumpeninhibitoren wie Pantoprazol oder Omeprazol verschreiben.

Ein direkter Helfer ist Kaiser-Natron (dm-Anweisungen sind auch auf dem Beipackzettel) aufgelöst in Wasser.

Wenn dies allerdings so regelmäßig auftritt solltest Du wirklich etwas in Deiner Ernährung umstellen. Die Speiseröhre wird durch die aufstoßende Säure in Mitleidenschaft gezogen.

Speziell gen Abend erst einmal weniger-bis kein Zucker und weniger-keine schweren Fette.

Versuch deine Ernährung umzustellen und halte dich paar Wochen daran um zu merken ob es sich verändert. Ich würde dir empfehlen dich über basische Ernährung zu informieren und es vll damit mal versuchen

Heißt zb keine Kohlensäurehaltigen Getränke, kein Fruchtetee....nur Wasser. kein Zucker, weniger Obst bzw nur Bananen und Äpfel, kein Fett, weniger Milchprodukte. 


wenn du vom Arzt Medikamente verschrieben bekommst, sind diese oft die Ursache von Magen- Uebersäuerung. Anfangs merkst du nichts, doch mit der Zeit wird es immer schlimmer.

Auch Schmerzmittel können den Magen verrückt machen.

Lass wenn immer möglich diese Pillen weg, dann kommt auch der Magen wieder zu Ruhe.

Hi

Typischerweise verschreiben Ärzte in solchen Fällen PPI (Protonen-Pumpen-Inhibitoren), also Magensäure-Blocker. Eine Tablette vor dem Schlafen gehn und gut ist.

Was auch helfen kann: Milch trinken (das puffert die Säure ab) oder den Kopfteil des Bettes erhöhen.

Was möchtest Du wissen?