Mein Lehrer verarscht mich

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo andy,

Mensch, das ist echt eine doofe Situation für dich! Was tun nun? Tja...

Zunächst einmal: Ich glaube nicht, dass dich dein (inzwischen ehemaliger) Lehrer "verarscht" hat: Gerade, wenn die Kollegen in Pension gehen, dann sind sie in der Regel besonders wohlwollend den Schülern gegenüber und haben eigentlich kein Interesse daran, jemandem noch einmal "so richtig einen auf den Deckel zu geben" - vor allem dann nicht, wenn es keinen ersichtlichen Grund gibt, wie es ja bei dir der Fall zu sein scheint!

Ich kann mir dein Dilemma aus zwei möglichen Gründen erklären:

  1. Du hast dich während der Zeitspanne des "Noten-Mitteilens" und der Zeugnisausgabe drastisch verschlechtert (was ich mir aber kaum vorstellen kann)
  2. Es liegt ein Missverständnis vor. Dies kann ich mir schon eher denken. Wenn der Lehrer schon vor den Zeugnissen in Ruhestand gegangen ist, dann heißt dies in der Regel, dass ein anderer Kollege die Zeugnisse auf der Grundlage der Aufzeichnungen des "alten Lehrers" geschrieben hat. Dieser Kollege kann sich vertan haben (mit dem Finger in der Zeile verrutscht - so profan das klingen mag!)! Wichtig ist nun, dass Rücksprache gehalten wird mit deinem ehemaligem Lehrer!

Dies scheint ja auch am Laufen zu sein, so wie du schreibst! Dass du warten musst, lässt sich leider nicht vermeiden. Denn dein Schulleiter muss ja auch erst einmal Kontakt aufnehmen zu deinem ehemaligen Lehrer. Zudem sind gerade Ferien bzw. Feiertage!

Ich rate dir: Warte die Ferien mal "halbwegs entspannt" ab (Ja, ich weiß, das ist leichter gesagt, als getan)! Gehe nach den Ferien direkt noch einmal zur Schulleitung und hake nach! Die Schulleitung hat den "A... voll Arbeit" nach den Ferien und extrem wenig Zeit, aber sie wird an "deinem Fall" dranbleiben, denn das ist ihre Pflicht!

Ich wünsche dir, dass alles zu deinen Gunsten ausgehen wird! : )

LG sendet Miroir

Danke.Du wirst es nicht glauben aber gestern morgen stand mein ehemaliger Mathelehrer vor meiner Tür und hat sich entschuldigt.Er hat zugegeben das er sich verschrieben hat und der Kollege auch.Er hat sich voll nett entschuldigt und hat mir angeboten bis zur nächsten Klassenarbeit mit mir kostenlos zu lernen.Danach hab ich mit dem Direktor telefoniert und mich bedankt weil er trotz seiner Ferien den Mathelehrer ausfindig gemacht hat und ihm von meinem Problem berichtet hat.Danke für deine Antwort,sie war die hilfreichst.So hab ich sie auch ausgezeichnet.

0
@andyh11

Hallo Andy, das ist ja toll, kann man sich kaum vorstellen! Ich freu mich für dich, super! : )

Danke für den Stern, frohe Ostern und LG, Miroir

0

Egal was der Lehrer sagt: Gültig ist das Zeugnis. Formal setzt die Lehrerkonferenz die Noten fest, deswegen KANN kein Lehrer vorher Noten ankündigen.

Außerdem ist das Zwischenzeugnis kein Dokument, sondern ein Zwischenstandsbericht. Und wenn Deine Leistungen im ersten Halbjahr bei 5 lagen, dann steht das da eben drin.

viel Üben im Mathe, lernen durch verstehen und anwenden!

alter dein lehrer ist ja voll das arsc.hloch, da freust du dich das du durchkommst und dann sowas xD

naja lern was dann passiert sowas auch nicht mehr :)

jaaaaa hast recht.Danke.

0

Hast du zwischen der Ansage und dem Zeugnis eventuell noch eine Arbeit versiebt?

Ne nicht das ich wüsste.Aber vielleicht mündlich.

0

Dein Lehrer kann doch nichts dafür, daß Du so schlecht bist !

naja er hat ihn angelogen -_-

da kann andhy ja nix dafür

0

Was möchtest Du wissen?