Mein Lehrer hing ein DKP-Wahlplakat auf, die Schule toleriert das, warum?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

hat der lehrer das plakat in der schule aufgehaengt?

das darf er nicht und da kann ein politisch interessierter schueler wie du zum direktor gehen und den darauf hinweisen.

falls er das in seiner freizeit irgendwo gemacht hat, geht dich das nichts an. lehrer duerfen naemlich auch eine eigene meinung haben.

Grundlage ist die Aufhebung der Regelanfrage durch den Verfassungsschutz in allen Bundesländern. Die DKP ist eine legale Partei und Dein Lehrer darf Plakate aufhängen, solange er sich dabei an entsprechende Rechtsvorschriften hält, auch wenn Dir das nicht passt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Radikalenerlass#Aufhebung_des_Erlasses

Wahlpolitische Werbung an Schulen ist verboten und IMMER ein schwerer Verstoß gegen das Dienstrecht, wenn ein Lehrer dafür verantwortlich ist.

0
@atzef

....solange er sich dabei an entsprechende Rechtsvorschriften hält,

...worauf auch immer Du Dein Statement beziehst. Außer in Deiner Realitätskonstruktion war nirgendwo ernsthaft von wahlpolitischer Werbung auf dem Schulgelände die Rede.

1

Hallo!

Einer meiner Lehrer war bekennendes Mitglied einer ebenfalls umstrittenen, von dir sogar genannten Partei. Er ließ es nicht raushängen, aber jeder wusste das. Er saß sogar im Stadtrat für diese Partei. 

Es wurde vom Schuldirektor damals geduldet. Gab eine Riesendiskussion, allerdings war der springende Punkt, dass die Partei nicht verboten ist & Meinungsfreiheit herrscht und der Lehrer in seiner Freizeit auch machen kann, was er will. Denn da ist er Mensch/Privatmann und nicht Lehrer. Kann mich noch gut erinnern.. da war ich in der 7. Klasse (2003/2004).

An der Schule hat der Lehrer auch nie über diese Partei, sein Engagement oder seine Beweggründe gesprochen. Insofern war er an der Schule politisch neutral.

Wenn der Lehrer das Plakat der DKP nicht auf dem Schulgelände aufgehängt hat, dann könnt ihr ihm gar nichts!

Vergiss, was ich vorher geschrieben hatte. Da die DKP schon seit einer Ewigkeit nicht mehr existiert, ist es auch keine politische Werbung. Vielleicht hat er das Plakat auch nur zu Anschauungs- / Unterrichtszwecken aufgehängt.

Müssen Lehrer sich nicht politisch neutral gegenüber Schülern verhalten?

Möglich, aber das ist eine Illusion.

1

Das Plakat - sofern es denn existiert hat - hing nicht in der Schule.

0

Wahlpolitische Werbung in jeder Form ist an Schulen streng untersagt und verboten.

Das weiß auch dieser Lehrer. Den könnte und müsste man nun dienstrechtlich belangen...

Das weiß jeder Schulleiter, jeder andere Lehrer und jede Elternpflegschaftsvertretung.

Daher halte ich die Frage für gefaked. Den Vorfall wird es gar nicht gegeben haben. Verlink mal den Artikel aus der Lokalzeitung, die diesen Fall doch wohl nicht "links" liegen lässt, die Stellungnahme anderer Parteien...

Ich wette, da kommt jetzt gar nichts mehr...:-)))///

So bleibt das plumpe rechte Stimmungsmache gegen die 68er, die wesentlich zur lebenswerten Entwicklung der Bundesrepublik, ihrer Demokratisierung, die Aufarbeitung der Nazivergangenheit und die Stärkung von Frauen- und Bürgerrechten und Umweltschutz beigetragen haben.


Aha, ich sehe, dass der Fragesteller selber schon die Fakerei seiner Frage eingeräumt hat! :-/

Ein weiteres typisches Beispiel rechter Desinformation!

1
@atzef

Ja, immer diese Rechten! Das sind die schlimmsten Menschen, die es gibt !

0
@Marlonbassr

Willst du Mitleid? Oder was soll das bemüht ironische Opfergepose? Du hast die Fragestellung wahrheitswidrig gefaked und das schon selber eingeräumt!

Da würde dir eine Bitte um Entschuldigung eigentlich besser zu Gesicht stehen!

1
@atzef

Wo ist die Lüge? Habe gesagt, dass der Lehrer DKP-Plakate aufhängt, aber nicht wo. Lesen sollte man auch als couragierter Schreiber gegen rechts können. Es war VOR der Schule, nicht auf dem Gelände. Aber würde er nun Republikaner-Plakate kleben, wäre er sicher 100x geoutet worden von irgendwelchen Antifakindern, die von der Schulleitung sicher akzeptiert sind.

0
@Marlonbassr

Du hast aber durch Verschweigen den Eindruck erweckt ... Und viele User sind in diese Falle getappt.

Dein letzter Satz ist reine Behauptung.

1

Allein dass du Kommunisten, Grüne und 68er in einen Topf wirfst verrät mehr über dich, als dir lieb sein kann.

Warum ? Ich finde beide sind auf einem Niveau, was das Zerstören angeht.

0

Der "Radikalenerlass" ist glücklicherweise Geschichte ...

1

Lehrer sollen politisch neutral sein.

nein, sie sollen ihren unterricht politisch neutral gestalten. das ist ein unterschied.

5
@howelljenkins

Ein himmelweiter!

Und die von LeCux ausgesprochene politische Kastration von Lehrersleuten (im Privatleben) ist anscheinend fest im Bewusstsein des deutschen Normalbürgers verankert.

0

Was möchtest Du wissen?