Mein Lehrer hat mein Handy verloren?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Wenn er es verloren hat muss er es dir ersetzen. Dies kannst du auch von ihm verlangen. Ich würde ihn einfach darauf ansprechen, wenn er es nicht von selber tut.

Da er wissen müsste dass du im Recht bist, denke ich auch dass er einlenken wird. Ansosnten kannst du auch deine Eltern mit ihm reden lassen und/oder zur Schulleitung gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ersteinmal druck auf ihn ausüben (also nachfragen wo das Handy ist) ... wenn das nichts bringt kannst du die Eltern/Schulleitung/Vertrauenslehrer einschalten ... spätestens dann sollte er das Handy zurück geben (falls es ein Scherz ist) oder es ersetzen ... Wenn wirklich gar nichts hilft kannst du auch diverse Rechtliche Organe mit einbeziehen ;)

LG Hiajen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er es verbummelt hat muß er Schadensersatz leisten. Setze ihm eine Frist um es zu finden und melde es bei der Schulleitung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er muss dir auf jedenfall ein neues (gleichwertiges) Handy kaufen, wenn deins alt/ abgenutzt war senkt das natürlich den Preis. Das ist natürlich ziemlich doof gelaufen.

Viel Glück 🍀

Kruemel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Chance das er es doch hat ist sehr hoch. 

So oder so solltest du sofort die Polizei verständigen. Es kann sein das das handy per GPS getrackt wird. War bei einem bekannten so. Sein Handy wurde geklaut und durch das GPS System konnte man es bis zu seinem Klassenkameraden nach Hause verfolgen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sollen sich deine Eltern mit dem Lehrer ausmachen. Die können mit ihm auf "Augenhöhe" sprechen. Grundsätzlich ist der Verwahrer verantwortlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er muss es auffinden und zurückgeben. Wenn nicht muss er das gleiche ersetzen, oder ein gleichwertiges kaufen. Sonst ist es verlieren von fremden Eigentum schätze ich mal. Wenn er es nimmt und dir sagt du musst es um 16:00 abholen, dann musst du es auch um 16:00 abholen. Da bist allerdings du selber schuld. Und zweitens: Es gibt Armbanduhren, in der Klasse gibt's sicher auch eine Uhr. Am Computer gibt es auch eine Uhr. Im Unterricht gehört das Handy normalerweise nicht in die Hände, außer der Lehrer erlaubt es. Rede mit dem Lehrer und deinen Eltern ein ernstes Wörtchen, gebe ihm eine bestimmte Frist, in der er es auffinden sollte, wenn nicht gehst du zum Direktor und redest mit ihm. Wenn er sich auch weigert, gehst du zur Versicherung( Wenn das Handy versichert ist). Wenn nichts geschieht gehst zur Polizei. Wenn immer noch nichts passiert schaltest dir einen Anwalt zu. Wenn er nichts unternehmen kann hast du Pech gehabt.

Aber im Normalfall wird es der Direktor schon richten können. Wenn nicht, dann machst du eben diese Schritte nacheinander nach. Wenn es nichts hilft, musst du es selber ersetzten, oder eine Anzeige schreiben, wegen verlieren von fremden Eigentum. Viel Erfolg beim Verhandeln. Ich drücke dir die Daumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde von ihm ein neues verlangen , wenn er der forderung nicht nachkommen will würd ich mal mit deinen eltern zum rektor gehen und mit den lehrer (wiederholt) redem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Lehrer darf dir nichts wegnehmen ...

Sage deinen Eltern sie sollen ihm ganz streng klarmachen, dass sie von ihm erwarten, dass er ihr Kind, zu einem mündigen, verantwortungsbewussten Mitglied unserer Gesellschaft macht. Er darf dir keine cuclux-clan Selbstjustizmethoden vormachen.

Ein anständiger Bürger darf keinem anderen Menschen etwas wegnehmen. Ein Lehrer muss da mit gutem Beispiel vorangehen und seine Vorbildfunktion respektieren. 

Er kann dir allerhöchstens verbieten, das Smartphone zu verwenden, wenn du damit den Unterricht störst.

Dieser Lehrer hat dir, anscheinend, das Smartphone abgenommen und das war Selbstjustiz!

Zudem hat er das Smartphone, was er dir illegal, mit der Androhung von Gewalt, weggenommen hat, auch noch, angeblich, "verschlampt" ... oder gar "verkauft". Er muss das Smartphone jetzt sehr schnell ersetzen und dir Schadensersatz bezahlen. sonst muss die Justiz, auch noch wegen Hehlerei gegen deinen Lehrer ermitteln!

Er hat es sicherlich auch versäumt, dir eine Quittung auszuhändigen, mit der er seine kriminelle Tat bestätigt. Geht gar nicht! Selbst bei einer legalen "Beschlagnahmung", hätte er dir diese Quittung aushändigen müssen. Auf der hätte dann auch eine Rechtsmittelbelehrung stehen müssen. So eine Quittung muss er auch seiner Versicherng vorlegen, wenn er dass rechtswidrig beschlagnahmte Gerät, verliert und ersetzen muss. Sonst kann er nicht drauf hoffen, dass der Ersatz, von dem Gerät, was er angeblich "verloren" hat, von der Versicherung bezahlt wird.

Wenn das mein "Smartphone" gewesen wäre, dann würde das extrem teuer! Ich befürchte, dass die Sachlage, bei dir, ähnlich sein könnte, wie bei mir: mein Smartphone ist natürlich, ein i-Phone, neuestes Modell, was mir meine Lieblingsfrau, zum Abschied, geschenkt hat .... und was selbige verzaubert hat! Sie hat es in unsichtbares Gold umgewandelt und es sind, mehr als 300, unwiederbringliche, Fotos drauf.

Auch die Adressen, von meinen lieben Freundinnen sind da drauf ... wenn man mir das klaut, dann riskiere ich, dass ich, in den nächsten 100 Jahren,  keine Frau mehr finde. Damit sind dann meine Träume, von 12 Kindern, zerstört! Also: mein "Smartphone", ist ein unwiederbringliches Liebhaberstück! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AalFred2
16.09.2016, 13:28

Alter Finne, was für ein lustige Geschichte. Rein rechtlich gesehen, erzählst du natürlich kompletten Unsinn, aber so als Märchen nicht schlecht.

1
Kommentar von Bambi201264
16.09.2016, 15:54

Du solltest Dich als Drehbuchautor bei "Auf Streife" bewerben. :)

1

Dann soll der Lehrer das Handy suchen . Wenn es unauffindbar ist muss Er Dir das Handy ersetzen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erzähl das mal Deinen Eltern.

Die können dann dem Lehrer was erzählen. Und wärst Du mein Kind, dann WÜRDE ich dem was erzählen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Diesesfeld246ul
15.09.2016, 16:16

Er hat das ja meiner Mutter gesagt und dsie meinte eine Anzeige zuu machen

1
Kommentar von KKatalka
15.09.2016, 17:50

find ich gar nicht übertrieben, ich würde zwar auch eine Anzeige als letzten ausweg machen.. wenn sich der Lehrer nicht seine Schuld eingesteht und für den Schaden der dadurch entstanden ist Aufkommt, aber von übertrieben würde ich nun wirklich nicht sprechen wenn man bedenkt was für einen Wert diese geräte haben. Schlieslich sind es nicht wenige die Monate darauf hin Sparen um sich oder seinem Kind eine Freude zu machen. allein schon der letzte Satz vom Fragesteller, hat mich traurig gestimmt. "ist halt weg!" oder ähnliches. Nein, der Fragesteller soll nicht aufgeben. Und wenn es zu einer anzeige kommt, hauptsache die Gerchtigkeit zieht und sie/er bekommt das Handy oder zumindest eines im selben Wert zurück! Ist meine Meinung!

0

Ich würde ihn zur Rede stellen und Ersatz anfordern. Vielleicht, kann die Versicherung auch was tun, falls er das nicht tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frist setzen zum Wiederfinden. Wenn nicht, dann Gang zum Direktor. das grenzt ja schon an Diebstahl oder wenigstens Unterschlagung.

Was habt Ihr nur für Lehrer ?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bambi201264
15.09.2016, 16:19

Das frage ich mich auch. Die Dinger sind ja nun nicht gerade billig.

1
Kommentar von AalFred2
16.09.2016, 13:29

Das mit Diebstahl oder Unterschlagung erstmal gar nichts zu tun.

0

Er muss es dir ersetzen oder Entschädigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wird es wieder finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?