Mein Lehrer denkt ich schwänz die Schule trotz Attest

14 Antworten

wenn der Lehrer das Attest anzweifelt, muß er dich zum Amtsarzt schicken. Aber im Nachhinein dich als unentschuldigt einzustufen (und dann bekommst du für den Tag eine 6), ist nur möglich, wenn er einen konkreten Hinweis hat, daß du nicht wirklich krank bist. Also wenn man dich z.B. während der Schulzeit woanders arbeiten sieht.

An deiner Stelle würde ich erstmal nicht zum Vater gehen sondern zu einem anderen Arzt. darüber hinaus ist "öfter mal fehlen" eh schon nicht gut, da man sehr viel an Stoff verliert, die mitschüler komisch werden, man selber aus dem trott kommt usw.....(weiß ich aus eigener rfahrung).... die fragen, die sich mir automatisch stellen, sind: warum fehlst du öfter? hat das einen trifftigen grund? dein vater ist arzt, wurde das geklärt und jetzt ist es vorbei mit dem öfter fehlen? oder was ist los.... schule ist wie arbeit, fehlt man dauernd und immer wieder, wird man zum "Problem". du solltest daran arbeiten nicht mehr zu fehlen oder wenn du wirklich auf den felgen läufst, so dass der lehrer dich nach hause schickt und falls du doch mal wieder krank wirst geh zu zu einem anderen arzt und nicht zum vater.

denken kann er, was er will. das kannst du ihm nicht verbieten. das ist aber auch schon alles, was er tun kann.

Was möchtest Du wissen?