Mein Lebensgefährte möchte von mir Generalvollmacht oder die Hälfte Erben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist unverständlich, was er mit seinem Verhalten bezwecken will. Das ist zwar eigentlich auch egal, nur kann man das nicht verstehen. Ich pflichte dir da vollkommen bei, dass du seinen Forderungen nicht nach kommst. Es ist sehr traurig, dass so eine lange Partnerschaft nur wegen Macht und Geld zerstört wird. Trenne dich von ihm, denn er hat es nicht anders verdient. Du und deine Kinder, ihr seid Familie und gehört zusammen. Nur das zählt und das wird dein Leben auch ohne ihn erträglich machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mozilla100 30.12.2015, 21:50

Hallo, vielen Dank für deine Auszeichnung. Ich wünsche dir für das neue Jahr 2016 alles Gute und dass du deinen bald deinen inneren Frieden wieder findest.

0

Ganz ehrlich? Ich würde in der Sache hart bleiben!

All die Jahre hat es ihn nicht gekratzt, daß deine Kinder im Ernst- und Notfall alles regeln. Jetzt auf einmal kann er damit nicht mehr leben?

Er hat zwar an sich selbst gemerkt, wie vergänglich man ist und hat sich daher sicherlich endlich mal Gedanken über das Danach gemacht. Aber wenn er ja vermögend ist, wäre er ja abgesichert.

Dennoch solltest du dringend das Gespräch mit ihm suchen, da er vielleicht im Hinterkopf hat, aus der Wohnung rauszumüssen, in der er mit dir eine lange und hoffentlich glückliche Zeit verbracht hat, weil es deinen Kindern plötzlich nicht mehr gefällt, wenn du nicht mehr bist.

Rede mit ihm und versuche herauszufinden, was ihn dazu treibt, so zu denken. Eine Trennung aufgrund mangelnder Kommunikation ist meistens der Hauptgrund, obwohl sich aufkommende Probleme durchaus durch Diskussionen hätten lösen lassen.

Wenn du 14 Jahre glücklich mit ihm zusammengelebt hast, hat es einen tieferen Grund, warum er plötzlich solche Forderungen stellt. Frag ihn!

Alles Gute für euch beide!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da würde ich sehr vorsichtig sein. Die Vollmacht ist bei deinen Kindern bestimmt besser aufgehoben. Wenn deinem Partner ein Wohnrecht nicht reicht, dann würde er bei mir eben gar nichts bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwirige Frage, aber da würde ich wohl auch hellhörig werden, da es ihm ja nciht nur darum geht sich um dich zu kümmern, sodnern vor allem wohl auch ums Erbe, was du am Ende machst musst du selber entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde ihm auf garkeinen fall die vollmacht oder sonstiges geben und wenn er das nicht akzeptiert würde ich micht trennen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?