Mein Leben zerfällt in sich zusammen, und ich bin erst 17 :(

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Lass die Kifferei. Auch wenn du es nicht wahr haben oder einsehen willst, aber insbesondere ein täglicher Konsum lässt ein "normales" Leben gar nicht mehr zu. Denn die Gleichgültigkeit, in Bezug auf viele Lebensbereiche, die du dadurch zu Tage bringst sind eine Hürde die nicht so ohne Weiteres zu überwinden ist. Es mag Ausnahmeerscheinungen ergeben, aber nach denen solltest du dich nicht richten.

Du bist noch jung, du kannst ohne Probleme eine neue Ausbildung anfangen. Daher solltest du dich schleunigst um eine neue Ausbildungsstelle bemühen. In gut vier Monaten kannst du schon wieder in eine neue Ausbildung starten. Vielleicht solltest du dir etwas in einem anderen Bereich suchen wenn du der Meinung bist es sei zu schwer für dich gewesen. Obwohl ich das nicht mal glaube, vielmehr gehe ich davon aus, dass du durch dein Konsumverhalten einfach keine Lust hattest zu Lernen und es dir dadurch auch schwerer Gefallen ist. Lernen gehört nun mal dazu.

Wenn du der Ansicht bist, dass du es alleine nicht schaffst, such dir Hilfe. Rede offen mit deinen Eltern über das Thema und bitte sie um Unterstützung, ich glaube das wäre das Letzte was sie dir verwehren würden. Unter Umständen können auch eine Therapie oder Gespräche bei der Drogenberatung behilflich sein.

Wo ein Wille ist, welcher bekannter maßen Berge versetzen kann, ist auch ein Weg. Du schaffst das schon. ;)

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg und alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
hallo32 19.03.2013, 21:08

ich glaube genau wegen der kifferei ist das alles passiert :(

0
BoskoBiati 19.03.2013, 22:36
@hallo32

Oftmals gibt es andere Gründe die die Hauptursache sind. Aber regelmäßiger Drogenkonsum, dabei spielt es keine Rolle ob es legale oder illegale Drogen sind, tragen auf jeden Fall in erheblichen Maße dazu bei, dass man abrutscht. Dazu noch ein falscher Freundeskreis und die Misere ist perfekt.

0

wieso machst du sowas auch? es ist nicht schlimm, glaub mir jeder macht mal fehler:) aber du musst jetzt wirklich damit aufhören! hör auf cannabis zu rauchen, entschuldige dich bei deinen eltern und sag ihnen wie peinlich dir das ganze ist, streiche diese freunde am besten aus deinem leben und such dir einen neuen ausbildungsplatz! du bist nicht dumm, dass erkenne ich schon an deinem schreibstil und vor allem deiner einsicht! ich finde es toll dass du es selbst erkennst, aber jetzt musst du dich eben am riemen reissen und dich ändern!:)

ich steh dir gerne für weitere fragen zu verfügung wenn du welche hast, ich hab etwas erfahrung mit sowas(von freunden) :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einsicht ist der erste schritt. komm in die gänge und such dir eine neue lehrstelle. dann ist der blick in den spiegel keine bedrohung mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

versuch doch einfach dich zu ändern, mach einen entzug, fang komplett von vorne an!!!

dann sind deine eltern auch nicht mehr traurig...

ändere dich, dann kannst du auch wieder in den spiegel schauen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird wieder bin genau wie du einfach bin ich erst 16 und meine Mutter pleite und ich kümmer mich auch nicht um eine Lehrstelle und bin übelstes Problemkind. Aber ich habe die Kurve wieder gekriegt! Cannabis solltes du nur rauchen wenn du glücklich bist zb. auf einer Party oder mit Freunden! Du darfst es ja nicht als rückziehmöglichkeit sehen oder es nehmen wenn du traurig oder am ende bist! Ansonste kann dir das Canabis nicht mehr viel antun da du schon 17 bist und sich dein Gehirn schon fast vollständig entwickelt hat. Kümmer dich um deine Zukunft und mach dir Ziele! Sag deinen Eltern das es dir leid tut und du dich ädern wirst. Mit der Zeit wird sich das alles wieder einfangen vertrau mir :-)

viel glück bruder :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
hallo32 19.03.2013, 20:59

ich danke dir viel mal, das du mir mut machst bruder :)

0
BalletLove 19.03.2013, 21:01

cannabis kann einem vollständig entwickelten gehirn auch noch viel antuen, da sich die zellen abbauen!

0
BoskoBiati 19.03.2013, 21:08
@BalletLove

Man sollte den Konsum hier nicht verharmlosen. Unabhängig vom Alter können auch später noch sogenannte Psychosen und ähnliches Auftreten. Auch wenn Cannabis zu den weichen Drogen gehört darf man auf keinen Fall die potentiellen Folgen unterschätzen.

0

Dann hab einen Hintern in der Hose und such dir eine neue Ausbildungsstelle und lass das kiffen. Du kannst deine Eltern stolz machen, es liegt ganz an dir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?