Mein Leben gefällt mir nicht.

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

@ braucheHilfe651

User MichaelMeyerHL hat einen sehr interessanten Einblick gegeben, was die Vorbereitungen für solches Unternehmen betrifft.

Genau wie er schreibt, nimmt das längere Zeit in Anspruch um so ein Vorhaben in die Tat umzusetzen. Außerdem kostet das auch jede Menge Geld.

Wenn du dein Leben ändern willst, dann buche doch erst mal einen Survival-Überlebens - Kursus, gibt es überall.

Habe dieses Wochenende im TV von dem jüngsten Survival-Trainer einen Bericht gesehen. Bin mir aber nicht mehr sicher, ob der hier in Deutschland oder nicht doch im Nachbarland war. War ganz interessant und das war schon hammerhart.

Du bist ganz sicher nicht in der falschen Zeit geboren, aber wenn man so leben will, um die Welt reisen und Spaß haben will, dann braucht man auch jede Menge Geld dazu.

Den Rat den du bekommen hast ist doch gut. Erst mal studieren was dir liegt oder einen Beruf er erlernen, der es dir auch im Ausland ermöglichst, überall dein Geld zu verdienen um die nächste Station zu erreichen. Leider ohne Geld nix los.

warte drauf zu studieren. aber eigentlich will ich nicht studieren

Um sich seine Wünsche erfüllen zu können, sollte man sich erst mal ein realistisches Ziel stecken, von dem man auch damit rechnen kann, dass man das auch erreichen könnte.

Mit 18 hast du doch zeitmässig noch die Möglichkeit, ALLES zu erreichen um deine wünsche zu erfüllen.

Ich bewundere Menschen, die alles auf eine Karte setzen, die um die Welt reisen. Aber das kann leider nicht jeder und sei froh, dass du nicht um dein Leben kämpfen musst.

Mach mal so einen Trainingskursus mit und dann schau dir an, ob das etwas für dich wäre.

Ich befinde mich in den letzten Zügen der Planung für ein solches Abenteuer. Zu Fuß, mit Rucksack und Zelt um die Welt, alle Länder besuchen, Menschen kennenlernen, Natur erleben, fast ausschließlich abseits der Zivilisation. Ich werde eine Strecke von ca 110.000 bis 130.000 Kilometer zurücklegen und dafür ca 12-15 Jahre benötigen. Das wird sicher viel Spaß machen, aber auch harte Arbeit sein. Allein der Rucksack wiegt 62 Kilogramm. Ich werde bei jedem Wetter, in allen klimatischen Regionen unterwegs sein, immer auf mich gestellt, immer von der Natur leben. Das ist wirklich harte Arbeit, mit Risiken verbunden. Ich kann das, weil ich Erfahrungen damit gesammelt habe, weil ich die richtige Ausrüstung habe und weil ich weiß, wie ich mich in bestimmten Situationen verhalten muß, um dabei zu überleben. Tatsache ist, man benötigt außer Erfahrung und sehr viel Disziplin natürlich auch Geld. Allein die Ausrüstung hat ca. 25.000 bis 30.000 Euro verschlungen, mein Reisebudget für die Dauer der gesamten Reise beträgt 80.000 Euro. Da ich mein ganzes Leben gearbeitet habe, kann ich unterwegs hier und da ein wenig!!! arbeiten, um mir für nötige Reparaturen oder Neuanschaffungen etwas dazuzuverdienen. Im Grunde tue ich genau das, was Du suchst, nur eben nicht auf See, sondern an Land zu Fuß. Der Unterschied zwischen Dir und Mir ist einfach: Ich habe mehrere Ausbildungen, ich habe Berufserfahrungen und Lebenserfahrung. Die solltest Du Dir ersteinmal zulegen. Die Zeiten, wo Du in Hamburg oder Amsterdam einfach auf einen Dampfer steigen konntest, um das große Abenteuer Seefahrt zu erleben, sind schon sehr lange vorbei. Wenn Du heute auf ein Schiff willst, muß Du eine vorteilhafte Ausbildung haben. Sonst hast Du da wenig Chancen. Du hast Abitur, kannst studieren. Warum studierst Du nicht etwas, was Dich Deinem Traum näher bringt. Ich kenne mich in der Seefahrt nun nicht so aus, aber Schiffsbauingeneur, Elektronik, Maschinentechnik , irgendetwas in der Richtung wird immer gebraucht werden. Plane etwas, was sich auch realistisch umsetzen läßt. Wirf nicht Dein gesamtes Leben in die Tonne, nur weil Du Dich an einen Traum klammerst, der nicht realisierbar ist.

Viele Leute machen nach dem Abi erstmal eine Reise. ich persönlich würde dir eher raten, erstmal zu studieren, und dann während dem studium eine Reise zu machen (z.b. ein Auslandssemester)

Überleg doch mal , ein Jahr ins Ausland zu gehen. Meine Cousine ist ein Jahr in Australien und postet die coolsten Bilder auf Facebook, wo sie mit Tieren schmust, die hgier keiner kennt oder frische Avocados von der Plantage pflückt. Sowas kommt im Lebenslauf doch auch immer gut.

naja aber das ist für mich kein abenteuer. ich weiß klingt komisch

0

Abenteuerurlaub machen oder auch einfach ne Zeitlang durch die Weltgeschichte reisen, um sich alles mögliche anzusehen - das geht.

Aber dann solltest Du Dir überlegen, wie Du Deinen Lebensunterhalt bestreiten willst : Mit ner guten Ausbildung oder auf gut Glück?

Glaub mir, die Zeiten werden nicht besser und ohne Kohle lebt es sich in jedem Land dieser Welt schlecht..

Dann geh zur Marine. Da hast du zwar keinen Spaß dafür aber die Chance irgendwo auf der Welt für merkwürdige Ideologien und Wirtschaften zu sterben.

das leben ist leider kein ponyhof. aber, du kannst auch so ein travel&work jahr machen :) du lebst dann in einer gastfamilie und lernst ein bestimmtes land kennen :) da erlebst du auch sehr sehr viel :) viel glück bei der entscheidung

naja früher war das ja gang und gebe mit dem "zu see fahren"

0

Damit müssen sich die meisten irgendwann abfinden...

Würde das nich jeder wollen ? Also sich unsichtbar zu machen hätte schon ein paar vorteile xD

Dann studiere nicht, kauf dir ein Boot und fahr los.

Was möchtest Du wissen?