Mein Kumpel mit einer 90%igen Behinderung nach einem Autounfall, wie gehe ich damit um?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erst mal solltest du schauen, wie es ihm insgesamt geht, ob und wie er auf dich reagiert. Wenn er dich erkennt und auch aufnahmefähig, sei möglichst ganz normal. Behinderte Menschen wünschen sich das.

Du kannst ja ein paar Bilder mitnehmen, wenn du welche hast und mit ihm darüber reden. Je nachdem, wie mobil er ist, kannst du, wenn es seine Eltern auch für gut befinden, etwas mit ihm rausgehen.

Aber das musst du alles von seinem Allgemeinzustand abhängig machen. Vielleicht telefonierst du vor deinem Besuch mit den Eltern, um schon zu wissen, was dich erwartet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist immer das beste damit normal mit um zu gehen,denn ihn zu ignorieren oder jegliche abstandhaltung wäre nicht positiv gegenüber ihm.er würde sich lieber freuen wenn wahre Freunde normal wie vorher so mit ihm gehen wie immer,als besten freund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Berechtigte Fragen stellst du dir da. Vielleicht sprichst du vorher mit den Eltern, dass du ungefähr weißt was dich erwartet. Am besten wäre natürlich, nach Möglichkeit so wie früher mit ihm umzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So wie du den Fall schilderst ist es sehr verwunderlich, dass er nicht 100% hat-- sondern nur 90%. Gehe normal mit ihm um und situationsgerecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst ihn jedenfalls nicht beunruhigen. Falls er dich also wiedererkennen sollte dann behandelst du ihn so wie du es auch sonst tust. Es ist sicherlich schwer für dich ihn dann wieder zu sehen in seinem Zustand, deshalb musst du eben ruhig bleiben und darfst ihn nicht überrumpeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?