Mein Konto wurde geplündert! :( Bitte um Hilfe

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sofort zur Bank und die Buchungen stornieren! Anzeige gegen unbekannt!

Als nächstes eine "neue Identität" zulegen alle E-mailaccounts mit einem sicheren Passwort versehen, Bei Ebay und Amerzon und wo sonst noch ebenfalls. Gegebenen Falles ein neues Konto und das alte auflösen.

Für die Zukunft überlegen was Du tun kannst um derartigen Schaden abzuhalten. Im Übrigen brauchst Du für den Schaden der Händler nicht aufkommen. Vor einigen Tagen gab es dazu ein Gerichtsurteil welches sinngemäß besagt: Du bist nicht verpflichtet Deinen E-Mailverkehr zu überprüfen nach Bestellbestätigungen und ähnlichen.

Widersprich den Abbuchungen.

Gehe am besten persönlich zu Deiner Filiale, und zwar umgehend.

Das geht. Dann müssen die Lieferanten nachweisen, dass die Lieferungen an Deine Adresse erfolgt sind.

Aber Du musst auch sehr sorglos mit Deinen Kotendaten umgegangen sein. Wis sollen die Besteller sonst an Deine Daten gekommen sein?

Mein Konto wird auch seit Jahren immer mal wieder für solche Dinge mißbraucht. Man bekommt früher oder später heraus, was für ein Kontonummernsystem die Bank hat. Wenn ich weiß, daß die Voba Hintertupfingen 7stellige Girokontonummern hat, dann überlege ich mir einfach eine Nummer, lasse checken, ob die Nummer existieren kann und los gehts.

0

Auf jeden Fall zur Bank und die Abbuchen rückgängig machen. Außerdem eine Anzeige erstatten.

Da Du nicht selbst das Geld überwiesen hast, sondern da vermutlich mit Lastschrift von Deinem Konto abgebucht wurde, kannst Du bei Deiner Bank die Lastschriften mit "Widerspruch" rückbuchen lassen, weil Du keine Genehmigung für diese Abbuchungen erteilt hast. Rückbuchen bei nicht genehmigten Lastschriften geht bis 13 Monate nach Kontobelastung (auch wenn die Banken meistens lügen und behaupten, das ginge nur bis 6 Wochen).

Wenn die Lieferanten dann Theater machen und mahnen, dann schreibst Du denen halt, dass offenbar unbekannte unter Falschdaten die Lieferung erschlichen haben, und dass Du dafür nicht haftest. Das musst Du nämlich tatsächlich nicht. Es ist das Problem des Lieferanten, die Gauner ausfindig zu machen.

Was möchtest Du wissen?