Mein Kollege riecht furchtbar nach Schweiß, soll ich es ihm sagen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Na klar - aber nur wenn ihr zu zweit seid und er sich sicher sein kann, dass es unter euch bleibt. Ich habe nem Kollegen von mir auch schon mal mein Achseldeo in die Hände gedrückt, mit der Bemerkung, dass das gerade angesagt sei.

Was soll ich sagen, es hat sich dafür sogar bedankt! Er selbst hat das nicht riechen können. Manche Nasen sind einfach unempfindlich!

Es gibt viele Moeglichkeiten und der Auswahl haengt von dem persoenlichen Kontakt ab:
-Fenster aufmachen immer und immer wieder - waere eine weibliche Art - ohne Ihm zu beleidigen, kannst du sagen dass du etwas frisches Luft brauchst;
-das du im Buero nicht mehr atmen kannst waere eine Aussage die je nach dem Ton auch beleidigen konnte;
-wenn Kollege ein gleichaltriger, gleichrangiger Mensch und offen fuer Kontakt ist, waere noch eine Moeglichkeit mit einer witzige Bemerkung darauf zu weisen. Passiv-aggressiv zB: Na, die Erfindung vom Seife und/oder Deo hast du noch nicht mitbekommen? Naja, klingt aergerlich, dieses Satz... Irgendetwas zu sagen waere trotzdem besser.

Hatten mal das Problem mit einem ehem. Lehrer. Wir (seine Schüler) haben dann den Vertrauenlehrer hinzu gezogen, der ihn dann angesprochen hat. Es war auch für uns sehr peinlich für uns diesen Schritt zu wagen. LG

Ich würde es ihm sagen, denn für mich gibt es nichts Schlimmeres als fremden Schweiß riechen zu müssen. Ich würde ihn beiseite nehmen und ihn einfach mal fragen, ob es sein könnte, daß seit längerem sein Deo versagt hätte? Auch würde ich sagen, daß es auch schon andere gerochen hätten. Vielleicht ist der Kollege sogar dankbar dafür. Okay, manche Menschen mögen kein Waschen und kein Deo, aber das wird er dir nicht sagen. Mut zusammen nehmen und los geht es. Viel Glück bei der Aktion!

Sagen solltest Du es ihm schon, sicher nur unter vier Augen.

Vielleicht könntest Du das Gespräch ja auch mit der Frage einleiten:"Kannst Du heute Kritik ab?"

Was möchtest Du wissen?