Mein Kollege nimmt regelmässig LSD/Extasy und Speed. Ich frage mich ob das schädlich ist für ihn und ich ihn ansprechen soll :(?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Jeder muss für sich selbst entscheiden...

Ich kenne einige, die nehmen auch allemöglichen Sachen sind hochintelligent und haben es volkommen unter Kontrolle..

Andererseits habe ich auch Freunde, die total abgerutscht sind wegen diesen Sachen...

Von meiner Seite

Ich war selbst für einen kurze Zeit speed abghängig.. Ich weiss wie süchtig es einem machen kann.. Als ich damit aufgehört habe konnte ich 1 Woche nicht mehr richtig schlafen danach haben sich die Symptome zum Glück gelegt.. Die Langzeitfolgen sind, dass das Kurzzeitgedächtniss verscchlächtert wird. Unter anderen können auch vermehrte aggressionen auftretten

Zum extacy..
Ich habe selbst schon öfters konsumiet gehabt... Bin nun aber über ein Jahr ,,clean''. Ich habe einfach gemerkt, wie man sich selbst verändert. Klar kann es schön sein aber im endefekt ist es nicht wert seine Person so zu verändern nur für ein paar geile Abendenen... Und Schlussendlich dann die Personen die einem am wichtigsten sind durch solche Sachen zu verletzen...

Ich würde Ihn mal darauf ansprechen.. Jedoch sollte jeder selber im stande sein zu Entscheiden was gut und was schlecht für einem Ist.. Einige können da mit umgehen andere nicht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstmal: was heisst in diesem falle regelmäßig? Einmal im monat ecstasy ist kein problem, genauso mit speed und LSD, auch wenn man bei LSD etwas länger pause machen sollte weil der kopf das geschehene erstmal verarbeiten muss. Kombiniert er die drogen? MDMA (der stoff der im optimalfall in ecstasy ist) und LSD geben eine grandiose kombination ab, eins der schönsten erlebnisse die man auf psychoaktiven substanzen haben kann. Aber auch eine starke belastung, machen aber die wenigsten regelmäßiger als 1x im monat. Speed passt zu MDMA - zerstört aber die typische MDMA wirkung, und zu LSD passt speed überhauptnicht. Schädlich ist das alles zwar auch, aber was ist den schon nicht schädlich? Es ist wahrscheinlich weniger schädlich einmal im monat speed zu konsumieren als jeden tag bei McDo zu essen ;) kurz gesagt: es kommt auf die dosierung und die häufigkeit des konsums an. "Alle dinge sind gift, und nichts ist ohne gift; allein die dosis machts, das ein ding kein gift sei" zitat: paracelsus. Klingt vielleicht ein bisschen extrem - aber es stimmt. Ob du ihn ansprechen solltest - das kann ich dir nicht sagen. Wenn du meinst dir geht es danach besser sprich mit ihm darüber, und sag ihm das du dir sorgen machst. Ein gespräch mit freunden kann bei sowas schon hilfreich sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also dein freund nimmt Regelmäßig MDMA . Es liegt dran wie alt er ist . ist 12-16 dann könnte er wahrscheinlich Süchtig werden und (Ich weiß nicht genau) ganz leichte psychische schaden abekommen . Wenn er voll gewachsen ist (18-25), ist es nicht soo schlimm da sein körper ausgereift ist und mehr einstecken kann . Aber zu viel sollte er auch nicht nehmen sonst könnte es fatale folgen haben . so eine PartyDroge kann manchmal gefährlich sein aber liegt drann ob die droge untersucht wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar ist´s schlecht für ihn, kannst ihn auch drauf ansprechen wenn du möchtest aber ich bin sicher ändern kannst du daran nichts. Das müsste er schon selbst einsehen und wollen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja schädlich ist es ohne Frage, sicher kannst du Ihn darauf ansprechen. Schlussendlich darf er sein Leben aber so leben wie er es für richtig hält, wenn er die Gesundheitlichen Schäden dafür in kauf nimmt ist das seine Entscheidung.

fg 4 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt bestimmt einen gesünderen Lebensstil, allerdings würd ich da erst eingreifen wenn er sein Leben nicht mehr im Griff hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir hatten diverse Patienten in der Klinik, die LSD und Ecstasy als Auslöser für Depressionen hatten. Sogar Cannabis kann Auslöser einer Depression sein.

Wenn er unter (ca) 21 ist, kann jede Droge das Gehirn verändern, so dass Funktionen in den verschiedenen Bereichen durcheinander kommen können und das Gehirn langzeitlich geschädigt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das gutes Zeug ist (keine verunreigungen) und er das nicht all zu häufig macht dann nein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maco139
06.11.2015, 10:16

Äußerst sinnvoll das Thema Drogen so zu verharmlosen...*ironieoff*

Keine Verunreinigungen? Dann musste das Zeug schon selber in deiner kleinen Küche zusammenbrauen...

Und auch die Wirkstoffe selbst (nicht nur sämtliche Streckmittel) schaden dem Körper - und das nicht gerade wenig.

0
Kommentar von UnitatoIsLife
06.11.2015, 10:18

inwiefern schaden diese Wirkstoffe denn permanent? hierzu hätte ich dann auch gerne Quellen

0

Fährt dein Kollege Auto oder irgendein Motorfahrzeug unter Drogeneinfluss? Bedient er irgendwelche Maschinen im Beruf unter Drogeneinfluss?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der kann drauf gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er kann sterben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spontan,.. Ja!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also gesund ist es ganz sicher nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?