Mein Kollege ist 18 und geht momentan in eine Berufsschule um sein Hauptschulabschluss zu machen. Wäre es theoretisch möglich das er einfach sagen könnte das..?

4 Antworten

Hey du!

Wenn man auf Seiten wie gutefrage.net eine Frage stellt, sollte man sich immer darüber im Klaren sein, dass am anderen Ende Menschen sitzen, die sich in ihrer Freizeit völlig unentgeltlich die Zeit nehmen, sich mit der Frage auseinander zu setzen, sich Gedanken darüber zu machen und am Ende eine wohlüberlegte Antwort zu formulieren.

Viele tun das hobbymäßig und sie machen es gern. Wahrscheinlich aus unterschiedlichen Motiven heraus, aber viele wollen einfach helfen.

Wenn dann in der Frage steht "labert mich nicht voll" frage ich mich schon, warum ich auf diese Frage antworten sollte!? Der einzige Grund, warum ich auf deine Frage geklickt habe, war, weil ich wissen wollte, warum und was die anderen auf diese Frage antworten. 

Ich hab dann kurz überflogen, was bisher geschrieben wurde und musste feststellen, dass du andere Antwortgeber belächelst und verhöhnst.

Was genau willst du damit bezwecken? Für was stellst du diese Frage? Und warum sollte dir jemand antworten, wenn du deine Frage so respektlos stellst? 

Alle hier sind freiwillig hier. Du hast hier nichts einzufordern und keine Bedingungen zu stellen. Du kannst von Glück reden, dass sich jemand gefunden hat, der dir deine unhöflich formulierte Frage beantwortet hat. 

Kaum zu glauben...

Ja, das könnte er machen.

(Wär übrigens voll dumm.)

Theoretisch könnte er ja sein Abschluss nächtes ja nachholen oder ?

0
@RichDick8

Wenn ihn dann noch eine Schule nimmt. Aus dem normalen Betrieb hat er sich ja dann selbst verabschiedet.

Und Abendschule oder VHS kosten Geld.

0
@RichDick8

Die Sache hat immer zwei Seiten.

Einerseits kann man sein Leben tatsächlich ganz abseits von schulischer Bildung leben, zum Beispiel wenn man, wie Dein Kollege, unternehmerisch tätig ist, oder auch als Künstler.

Man wird aber möglicherweise andererseits an Grenzen stoßen: Wenn man einen Bankkredit braucht, wenn man Angestellte oder Auszubildende haben will usw. Oder auch wenn man später doch noch Dinge machen/lernen möchte, für die man einen Schulabschluss zwingend braucht.

Es ist dann so viel schwieriger, diesen neben Arbeit, Familie etc. noch zu erwerben.

0

Danke

1
@RichDick8

Tut mir leid mit dem Kommentar oben. Den finde ich jetzt gar nicht mehr witzig. Wer schon ein Unternehmen, wenn auch ein kleines, führt, muss sich natürlich Gedanken machen, wie er das mit der schulischen Bildung unter einen Hut bekommt.

Wenn Shisha mal out ist, hat er sicher eine Anschluss-Idee.

0

Hättest du ja nicht wissen können

1

Ja würde es da er 18 ist. Bringen würde es ihm aber nichts.

Welchen Abschluss braucht man um Abitur zu machen?

Ich gehe momentan in die zehnte Klasse einer Berufsschule um meinen Realabschluss nachzuholen da ich einen normalen Hauptschulabschluss habe. Und möchte gerne nach dem Realabschluss ,Abitur machen

...zur Frage

Arbeit nach Berufsschule unter 18?

Hallo com,

ich habe gestern am 1.8 eine Ausbildung zum Speditionskaufmann angefangen und muss demnächst 2 Tage die Woche zur Berufsschule. Die meisten haben mir erzählt, dass man (bei dieser Firma) nach der Berufsschule noch die restlichen Stunden auf der Arbeit abarbeiten muss. Mein Kollege hat mir jetzt allerdings gesagt, dass ich möglicherweise noch nicht nach der Schule noch zur Arbeit muss, da ich minderjährig bin (16). Jetzt die eigentliche Frage; Muss ich nach der Schule noch auf die Arbiet oder nicht?

...zur Frage

Schule abbrechen mit 19 was kann ich tun?

Hallo Leute, Ich bin 19 und möchte die schule abbrechen. Der Grund dafür ist einfach das ich mit dem Lehrer nicht klarkomme und den angestrebten Abschluss schon habe, zwar sind die Noten dort nicht so prickelnd aber ich habe den real Abschluss. Ich mache zurzeit die Berufsfachschule Metall dort bin ich eigentlich nur für die Grundausbildung. Jedoch komme ich halt nicht mit dem Lehrer klar. Andere Schüler kommen Wochen nicht zur Schule und wenn ich mal 1 Tag fehle stempelt er mich als Intervall Schüler ab und hackt immer auf mir Rum. Ich bewerbe mich jetzt auch schon für eine Ausbildung.. Jedoch habe ich da halt stehen das ich die Berufsfachschule mache wenn ich die schule nun ab breche wie werde ich denen das erklären? Ich habe zwar nen nebenjob aber ich weiß ja nicht es reicht für eine Erklärung. Ich will sowieso voll Zeit arbeiten. Und die letzte Frage ist.. Ich wohne noch bei meinen Eltern.. Wenn ich die schule abbrechen kriegen die noch Kindergeld oder wie läuft das ab? Habt ihr irgendwelche Ideen Tipps was ich machen könnte?

Ich danke für eure Aufmerksamkeit und wünsche euch einen schönen angenehmen Tag.

...zur Frage

Nach der Schule sofort arbeiten gehen (ohne Berufsschule, Maßnahme etc)?

Heho, meine Lieben :)

Ich komme in ca 3 Wochen aus der Schule raus, und müsste ab Oktober zur Berufsschule, und zur Maßnahme. Könnte ich das abbrechen, um direkt Arbeiten zu gehen ?

Also keine Maßnahme und keine Berufsschule, dafür aber Arbeiten gehen. Wäre das möglich ? (Bin noch keine 18, genau genommen zu deren Zeitpunkt 16.)

Da ich keine Lust habe Maßnahme, und Berufsschule gleichzeitig zu machen, möchte ich gerne Arbeiten gehen, um mein eigenes Geld zu verdienen :)

MFG Exetracovers

...zur Frage

Mit Hauptschulabschluss auf eine Berufsschule?

Ich gehe auf ein Gymnasium und leider musste ich feststellen, dass ich die 10.Klasse nicht schaffen werde (d.h. Realschulabschluss). Nun würde ich gerne auf eine Berufsschule gehen, den Realschulabschluss nachholen und abitur machen. Ist dies möglich mit einem Hauptschulabschluss?

...zur Frage

Abitur abbrechen JA oder NEIN? Hilfe!?

Hallo zusammen, ich bin 16 Jahre alt, gehe in die 11. Klasse eines Gymnasiums und hätte diese in einigen Wochen beendet. Zum vollständigen Abitur fehlt mir natürlich noch die 12 Klasse, weshalb sich auch meine Frage an euch ergibt.

Ich weiß, dass die meisten von euch diese Frage hier sofort mit „nein“ beantworten werden und mich wahrscheinlich auch nicht verstehen können. Allerdings bereitet mir die folgende Entscheidung ziemliches Kopfzerbrechen. Ich bin eine mittelmäßige bis gute Schülerin; habe keine Unterkurse und bin auch nicht gefährdet mein Abitur nicht zu schaffen. Natürlich gibt es Fächer, wie Mathe, in denen ich nur Höchstpunktzahlen wie 6 oder 7 erreiche, jedoch stört mich dies nicht. Ich bin allerdings auch eine ziemlich faule Schülerin; lasse meine Hausaufgaben schleifen, habe keine Lust zu lernen und vor allem keine Motivation! Das ich da nicht die einzige bin, ist mir durchaus bewusst. Ich habe vor einigen Tagen an dem Auswahlverfahren der Bundeswehr teilgenommen und bestanden. Ich würde dort ein Jahr FWD machen, um meine Fachhochschulreife zu erlangen. Deshalb auch meine Frage...

Sollte ich jetzt das eine Jahr noch mal meinen Asch hochbekommen und das Abitur durchziehen oder mich einfach mit der Fachhochschulreife zufrieden geben und das tun was mir Spaß macht?

Bei persönlichen Gesprächen mit meinen Lehrern wurde mir übrigens vehement davon abgeraten abzubrechen.

Für alle die, die bis jetzt weitergelesen haben, vielen Dank! Ich freue mich über jeden Kommentar (sei er positiv oder negativ)! 😄

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?