mein kolege bringt hund immer mit was kann ich dagegen tun?

8 Antworten

Du kannst versuchen, mit dem Chef darüber zu reden. Der Chef wird es aber erlaubt haben, sonst wäre der Hund kaum da.
Aber wenn du mit dem Chef noch mal redest, stimmt er dir vielleicht zu und verbietet es in Zukunft.

Allerdings, wärest du mein Kollege, würde ich dich mit meinem Hass verfolgen. Ob du dann noch gut arbeiten kannst, weiß ich nicht. Ich jedenfalls würde alles machen, um dir das Leben zur Hölle zu machen.

Willst du das?

Vielleicht kann man sich ja in der Mitte einigen. Teilst du dir mit deinem Kollegen ein Büro? Wenn nicht, ist es ja kein Problem, den Hund von dir fernzuhalten. Ansonsten könnte der Hund lernen, in einem Korb in der Bürozimmerecke, die von dir entfernt ist, zu bleiben.

Wohin bringt der ihn mit? Wenn er ihn mitnimmt, wenn dich bei dir Zuhause besuchen kommt, kannst du ihn bitten, das zu lassen. Denn in deiner Wohnung musst du keinen Hund dulden, wenn du das nicht willst. Kann halt sein, dass er dich dann nicht mehr besuchen kommt. 

Wenn er ihn aber mitnimmt, wenn ihr euch irgendwo draußen trefft, kannst du ihn zwar darum bitten, es ihm aber nicht verbieten.

Bei der Arbeit kannst du es ihm nur verbieten, wenn du der Chef bist. 

Und das Hunde riechen ist halt so, bellen tun sie eben auch mal.

der bringt ja ins büro mit ! 

0
@Geilbmw3er

Wenn es die anderen Kollegen nicht stört und es erlaubt/geduldet ist. Wirst du damit leben müssen. Wahrscheinlich kann der Hund nicht so lange alleine bleiben oder so.

0

Guten Abend lewei80,

das ist leider nicht richtig. Es kommt sicherlich darauf an, wo, so möchte ich sagen, in welchem Bundesland der Fragesteller residiert. Denn manche Bundesländer haben, so möchte ich sagen, Tierhaushaltsgesetze, die die Mitnahme von Tieren in "private" Wohnungen unter Umständen rechtlich erlauben. Ansonsten gilt das HundeSchutzGesetz des Bundes oder der EU (HundeRichtlinie EG 2004 / 128) - nach dieser hingegen kann der Fragesteller eine Hunderunterlassungsverfügung beantragen.

Man muss hier differenziert betrachten.

Beste Grüße und ich verbleibe mit Vorbehalt

Fachanwalt1954

0
@Fachanwalt1954

Okay, dann muss man sich mal darüber informieren.

Aber inwieweit soll es dem Hund schaden, im Büro anwesend zu sein? Denn so interpretiere ich Hundeschutzgesetz.

Dass er dann beim Kollegen unten durch ist, wird sich dann dennoch nicht vermeiden lassen. Schon gar nicht, wenn das echt so durchgeht dann.

0

Wie soll man hilfreiche Tips für gute Lösungen geben, wenn man keine Details kennt?

Der Hund:

  • Wie gross 
  • Welche Rasse
  • Wie erzogen
  • Wie sind die räumlichen verhältnisse
  • Wie lassen sich Reize reduzieren
  • Wie verträgt sich grundsätzlich auf der Arbeit das mitbringen von Tieren
  • sehr groß
  • schwarz
  • schlecht
  • klein
  • glaube nicht
  • ich bin dagegen
0

Was möchtest Du wissen?