Mein kleines Pony?

6 Antworten

Spielraum zwischen 5-10 cm, wenn sie ein DRP/ ein Mix ist.

Ponies sind in der Regel relativ spät dran und machen gerne nochmal einen Schub im 4. Jahr, weshalb auch das Anreiten allerfrühestens mit 4,5/5 Jahren behutsam begonnen werden sollte.

Ich seh übrigens die Problematik nicht beim Gewicht, denn 60 kg sollte ein Pferd mit dem Endmaß und entsprechend gearbeiteter Muskulatur schon packen können, vielmehr ist zu bedenken, dass jeder Zentimeter Größe eine Hebelwirkung hat und leider wenige Reiter dies abschätzen können.

Jede Bewegung von dir, sind´s 3cm nach hinten oder 5 nach vorn, wirkt doppelt und dreifach ein auf das Pferd bzw auf den Rücken und auf die Wirbel. Wichtig wäre also, vorsichtig mit der Gewichtsverlagerung umzugehen, die aber in der standartisierten und feinen Reitweise notwendig ist.

-------------------------

Wenn ich noch kurz anmerken darf: Ich reite ab und an einen Isi einer unserer Einsteller. Bin 1,71 und hab so um die 68 kg. Hab mal beide Bereiter von uns gefragt, ob das so okay ist und ob ich dem Isi "nicht das Kreuz abbreche". Nein war die Antwort, wenn du dich nicht zu hastig bewegst und dein Gewicht langsam verlegst.

Hab auch erst im Nachhinein verstanden, was da Sinn und Zweck der Ansprache war ;-) Man lernt also nie aus.

Nein klar das weiß ich ja mit der Gewichtsverteilung.

Ich „kann“ ja auch reiten also bin kein Anfänger mehr(reite springen&Dressur auf gutem A-L niveau)

0
@LoveStupsi

Hat mit dem nix zu tun. 

Ich reite Dressur bis Klasse S** und lerne immer noch dazu ;-)

3

Auch ich wog mal ziemlich lang 56 kgund hätte mir nicht vorstellen können, dass es mal anders werden würde - wurde es aber...

Auch die Größenverhältnisse werden leider von vorn herein nicht optimal sein.

An Deiner Stelle würde ich diese besondere Freundschaft mit dem Pferdchen fur die Zeit genießen, die jetzt einfahc so miteinander habt. Aber ich würde das nicht als „Beziehung mit Zukunft“ betrachten. 

Weißt Du, in deinem Reiterleben werden dir noch öfter ( wenn auch nicht jederzeit) Pferde begegnen, die was ganz besonderes für Dich sind. Und wenn es dann mal in Deinem soweit ist, dass einem Kauf prinzipiell nichts im Wege steht, schaffst du dir ein Herzenspferd an, das auch reiterlich zu dir passt. Als erwachsener Reiter auf L-Niveau wurdest du, selbst wenn es grade so moglich wäre, mit einem zierlichen Pony auf Dauer nicht wirklich glücklich. Denn in deinen Bemühungen, das Pferdchen nicht zu überfordern, würdest du dich selbst schon in den jungen Jahren der Möglichkeit berauben, dich weiterzuentwickeln. 

Also freut euch aneinander, aber messe dem dem keine zu große Bedeutung zu. 😄

Was ist es denn für eine Rasse? Ich denke da kommen noch so ca. 5 cm, wieviel genau kann man aber vorher schwer sagen. Schau dir mal die Abstammung an, da kannst du eine ungefähre Tendenz rausziehen.
Prinzipiell würde ich schon sagen dass du sie später reiten kannst. Wieviel ein Pony tragen kann hängt aber ja nicht allein von der Größe, sondern auch von Körperbau und Bemuskelung ab.
Gerade bei so einem jungen Pferd solltest du dann darauf achten dass erst angeritten wird wenn sie körperlich so weit ist und ihr vorher ordentlich und lange genug Muskulatur aufbaut.

Ich habe Ihre Papiere noch nicht gesehen aber ich tippe jetzt mal spontan so auf Deutsches Reitpony.

Ja das definitiv. 1 Jahr bekommt sie auch mindestens noch ehe sich da einer drauf setzt 

0

ok. Gerade die modernen Reitponys sind gerne mal Spätzünder. Da lieber ein paar Monate länger warten als später dann Probleme zu bekommen. Wenn Sie dann aber "fertig" ist spricht nichts dagegen dass du sie reiten kannst. DRPs decken auch Erwachsene gut ab 👍

0

Was möchtest Du wissen?